Proteinshake-test-abnehmen-diet

Ernährung: Meine Morningroutine – was ich morgens zum Frühstück esse

Guten Morgen ihr Lieben,
heute morgen ist es mir besonders aufgefallen.

Meine Morning Routine.

Kennt ihr das, wenn ihr euch dabei ertappt, wie ihr Tag für Tag das Gleiche tut.

Jeden Morgen.

Ihr tappt aus dem Bett. Habt euren Ablauf und tut diesen nahezu jeden Morgen aufs Neue.

Bei mir war das heute wieder der Fall.

Ich klettere heute Morgen aus dem Bett. Schlendere geradewegs in die Küche, knipse die Espressomaschine an und gehe zur Spüle.

Da schnappe ich mir ein Glas aus dem Schrank. Dieser befindet sich direkt darüber.

Mit Wasser gefüllt füttere ich erst einmal meine Espressomaschine.

Danach bin ich dran.

But Coffee first

Danach gibt es für mich ein Glas Wasser für meine Zellen. Bevor überhaupt etwas anderes passiert ist.

Dann verschwinde ich kurz im Bad und freue mich jeden Morgen auf mein kommendes Morning Ritual. Gleich nach der Dusche und Co.

Meinen Protein Shake.

Das klingt jetzt womöglich etwas crazy.

Da viele meiner Freunde denken, ich mache nichts außer Sport, sollte ich diese Sache gegenfalls mal aufklären.

 

Wie viel Sport mache ich?

Also ich fahre zu meinen Terminen mit dem Rad, außer sie liegen im Grunewald, Spandau oder auf den umliegenden Golfplätzen.

Das so ungefähr an drei Tagen in der Woche. Auf diese Tage lege ich alle meine außer Haus Termine.

Bei den Personal Trainings unterstütze ich hauptsächlich und agiere bei einigen Übungen mit.

Motivation ist alles.

Selbst werde ich dadurch nicht fit

Und dann rackere ich mich selbst ungefähr einmal – Maximal zweimal – die Woche für 90 Minuten ab, meistens nach einem Personal Trainingstermin.

Zu Hause rolle ich 1-2x in der Woche meine Faszien, wenn ich bei einer Serie entspanne. Das zähle ich allerdings nicht zum Sport.

Hauptsächlich Krafttraining an Geräten im McFit mache ich 1x die Woche.

Also komme ich auf 3x Sport pro Woche + Radfahren.

Der Muskel wächst in der Regenerationszeit, nicht im Training,

Zurück zu den Shakes.

Denn ich persönlich finde es eine überaus ausgezeichnete Möglichkeit seinen Tages-Proteingehalt zu erreichen.

Das ist garnicht so einfach über die normale Nahrung.

 

 

MyProtein 25% Rabatt mit dem Gutscheincode “CATHARINA-RR” auf MyProtein.de.

 

Wie viele Proteine brauchen die Muskeln am Tag?

Wenn ich bedenke, dass du 0,75-1 Gramm Eiweiß pro Kilogram Körpergewicht benötigst, um deine Muskelmasse zu erhalten.

Das sind ja bei meinem Gewicht von 59kg schon 44g bis 59g pro Tag.

Wenn du jetzt leicht deine Muskeln aufbauen möchtest, benötigst du sogar 1g bis 1,5g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht.

Bei 59kg wären das 59g bis 88,5g Eiweiß am Tag.

100g Harzerkäse enthalten 30g Eiweiß, 100g Erbsen 7g Eiweiß, genauso wie Kinder Bohnen.

100g Quinoa (du isst womöglich maximal 50g innerhalb einer Mahlzeit) enthalten auch nur 12g Eiweiß. Soja Granulat von Veganz ist mit 49g Eiweiß auf 100g die wahre Proteinbombe.

Um starken Muskelaufbau zu betreiben solltest du sogar ab 2g Eiweiß pro Körpergewicht zu dir  nehmen.

Das sind bei 59kg dann 118g und mehr Eiweiß am Tag, um richtig das Wachstum der Muskeln anzukurbeln.

Bei einer erhöhten Eiweißzufuhr solltest auch mehr trinken. 0,5-2 Liter Wasser extra am Tag.

 

Eiweiß stärkt dein Immunsystem

Bedenken solltest du, dass Eiweiß nicht nur deine Muskeln vergrößert, sondern hauptsächlich Zellen im Körper repariert.

Da im Training deine Muskelzellen kaputt gehen, flickt der Körper diese.

Der Muskel wächst.

Das ist nur die Folge, des reparieren Muskels.

Also die Aufgabe von Proteinen ist das Erneuern und Reparieren deiner Zellen.

Somit der Schutz deines Immunsystem.

 

Wie du deinen Proteinshake mixen kannst? 

 

Es gibt etliche bunte und leckere Möglichkeiten.

Immer anders.

Mal mit Kokosgeschmack.

Mal mit Bananengeschmack.

Mal mit Schokogeschmack.

Mal mit Erdnussgeschmack.

Jedoch nehme ich dazu echte Zutaten.

Das einzige was ich immer in jedem Shake verwende, ist ein Proteinpulver.

Da nehme ich das von myprotein – weil es das auch als veganes Whey gibt und geschmacksneutral ist.

 

MyProtein 25% Rabatt mit dem Gutscheincode “CATHARINA-RR” auf MyProtein.de.

 

Proteinshake-Rezept-Vorschläge:

(Du kannst alle als vegane Shakes zubereiten mit veganem Proteinpulver)

  1. Schokolade: Whey, Backkakao, Wasser, Soja Milch Schoko
  2. Banane: Whey, 1 Banane, Wasser, Soja Milch normal
  3. Erdnuss: Whey, Erdnussmus, Sojamilch,1 Banane, Wasser
  4. Kokos: Whey, Kokosflocken (viele), Sojamilch
  5. Beeren: Whey, Tiefkühlbeeren, Wasser, Flavdrops Rasberry (Himbeere)
  6. Apfel: Whey, umgezuckerter Apfelmus, 10 Tropfen Apple Flavdrops (Ahorn), Zimt, Wasser

Welcher ist dein Favorit? Wie machst du deinen Shake?

 

MyProtein 25% Rabatt mit dem Gutscheincode “CATHARINA-RR” auf MyProtein.de.

 

Eiweiß für den Muskel und das Immunsystem

Nochmal zusammengefasst:

Eiweiß ist für deinen Körper wichtig.

Wgen du keinen oder wenig Sport machst.

Im Kraftsport benötigt dein Körper reichlich Eiweiß.

Ich sage deshalb Körper, weil die meisten Menschen denken, dass man Eiweiß nur für das Muskelwachstum benötigt.

Und das stimmt nicht. Außer zum Muskelaufbau haben Proteine wichtigen Funktion.

Eiweiß flickt unter anderem alle defekten Stellen im Körper und ist für ein starkes Immunsystem daher unablässlich.

Dein Herz ist ein Muskel – der Herzmuskel.

Der benötigt Eiweiß.

Neben deinen Muskelzellen, werden auch andere Organe am Abend eine Reparatur nötig haben.

 



 

Eiweiß in einer Diät

Hast du das schon mitbekommen. Kaum startet eine Diät, fangen die Leute auch an Shakes zu trinken.

Ich finde das gut, wenn es sich um hochwertige Protein Shakes handelt.

Wenn du eine Diät machst und abnehmen möchtest, ist Eiweiß nämlich dein A und O.

Nicht nur, dass du deine stark beanspruchten Zellen wieder versorgst, auch für die Fettverbrennung ist eine Zufuhr von über 2,2g/kg Körpergewicht hilfreich.

 

Eiweiß am Abend kurbelt die Fettverbrennung an

Trinke dazu 1-2 Liter Wasser extra pro Tag, damit deine Nieren optimal arbeiten können.

Ein Shake vor dem Schlafen (ohne Kohlenhydrate) heißt deinem Fettgewebe über Nacht nochmal richtig ein.

 

Proteinshake vor oder nach dem Sport

Tja gut.

Nun hast du deinen Shake besorgt. Mixt ihn dir und gehst ins Fitnessstudio.

Doch wann sollst du den nun trinken?

Nach dem oben gelesenen ist die Frage wahrscheinlich schon beantwortet.

Nach dem Sport – da werden die Muskeln geflickt.

 

Nach dem Sport können ruhig Kohlenhydrate mit im Shake sein, denn dein Muskel benötigt Energie. Ich mache dann immer Bananen mit rein.

Abends, vor dem Schlafen brauchst du keine Kohlenhydrate. Denn du brunchst eine Energie mehr für den Tag. Nur einen ruhigen Schlaf, Eiweiße und Fette.

Optimal ist da der Erdnuss-Protein-Shake (siehe oben).

Morgens kannst du dir alles gönnen: Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate.

 

Nach meinem Shake bin ich ready für den Tag und setze mich an den Laptop, um zu arbeiten.

Seminare, Blog, Studium und meine Trainings bieten genügend Unterhaltung. ;-)

 

Was hast du für eine Morning Routine?

 



 

Kursiv geschriebene Links sind Affiliate Links.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Kommentare

  1. Sara Freudling

    Wow, tolle Rezepte, muss ich mir unbedingt mal abschauen. Ich trinke seit einiger Zeit auch Shakes, hab mir bei -hidden- den Lean Body Shake in Chocolate Peanutbutter bestellt – ein Träumchen. Bin aber noch gar nicht auf die Idee gekommen, den mit anderen Sachen zu mischen, so eine Banane dazu, das hört sich auf jeden Fall lecker an! Muss ich gleich mal ausprobieren! Alles Liebe, Sara