Rezept Wie mache ich einen Eintopf wie von Oma
Ernährung,  Rezepte

Rezept: Wie mache ich einen Eintopf wie von Oma?

Heute zeige ich Ihnen wie ich meinen Gemüseeintopf mache. Im Zuge der Stoffwechselkur sind Kohlenhydrate, Fett und Hefeextrakt (fiese Geschmacksverstärker) tabu.

So ein Teller Eintopf enthält ca. 100kcal. Sie können davon also soviel essen, bis Sie platzen.

(Enthält Werbung: Auf alle Firmen, die ich in diesem Blogpost verlinkt habe, bekommst du zwischen 15%-50% Rabatt. Da vorbeizuschauen lohnt sich definitiv!) Letztes Update 19.07.22





Zutaten:

  • 400g Hähnchenbrust
  • 2 Paprika
  • 1 Suppengrün, bestehend aus Sellerie, Lauch, 3 Möhren und frischer Petersilie
  • 2 Stangen Lauchzwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Gemüsebrühe (hefefrei, glutenfrei)
  • 250 Champions hell (Die dunklen Champions haben nicht mehr in den Topf gepasst.)

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: lang (60min)

 Zubereitung:

  1. Das Gemüse gründlich waschen und klein schneiden
  2. Das Fleisch gründlich waschen und mit einem scharfen Messer klein streifen, in dem die die Klinge über das Fleisch ziehen und sich so Fasern lösen. So haben Sie verschieden große Fleischstücken in Ihrer Suppe.
  3. Wasser kochen, 3 EL Brühepulver hinzugeben
  4. Lauch, Karotten und Petersilie hinzugeben und kochen lassen.
  5. Lauchzwiebeln, Sellerie und Paprika dazu.
  6. Das Ganze 15 Minuten kochen lassen.
  7. Gewürze hinzugeben: 1 TL Paprikapulver, 1TL Curry, etwas Salz, Pfeffer. (nicht zuviel Salz, denn die Brühe ist schon sehr würzig.)
  8. Das Fleisch hinzugeben und mitkochen lassen.
  9. Nun das Ganze 30 Minuten kochen lassen. Das Gemüse verliert während des Kochens viel Wasser. Das Gemüse und das Fleisch nehmen den Geschmack in der Kochzeit richtig auf.
  10. Abschmecken, ggf. nachwürzen und anrichten.

Am zweiten Tag schmeckt ein Eintopf bekanntermaßen noch besser, weil der Geschmack sich ausgebreitet hat.

Guten Appetit.

Interessante Artikel über die Stoffwechselkur:

Diese Artikel beantworten sicherlich viele deiner Fragen. Du kannst mir auch eine Email schreiben.

Rezept Wie mache ich einen Eintopf wie von Oma


Dieser Blogpost entstand in keinem direkten Auftrag, es bestehen jedoch Kooperationen mit verlinkten Partnern. Die erwähnten Produkte wurden kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist authentisch, ehrlich und unabhängig von einer eventuellen Kooperation.


Bilder von Personen oder Produkte die nicht meine oder den Brands selbst sind und auf denen nicht ich selbst zu erkennen bin, impliziert nicht das Verwenden der in diesem Blog-Artikel erwähnten oder vorgestellten Produkte. Die Personen auf den Fotos stehen in keiner Verbindung mit dem Thema, Inhalt oder Produkt dieses Artikels und wurden nur zu künstlerischen Zwecken verwendet.

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und entsprechen den Informationen, die mir als Autorin zum jetzigen Zeitpunkt vorlagen. Ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Fehler oder Schäden, die daraus entstehen. Ich behalte mir als Autorin das Recht vor, den Artikeln jederzeit zu verändern oder zu neuen Erkenntnissen und Entwicklungen anzupassen. Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken ohne jegliche Heilversprechen. Bei Beschwerden empfehlt es sich immer einen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate zu ziehen.

Du liest gerade: Rezept: Wie mache ich einen Eintopf wie von Oma?

Catharina * 32, Berlin * Ganzheitliche Trainerin für Ernährung, Fitness, Beauty & Bewusstsein seit 2010 Fundiertes Wissen aus Theorie, Praxis und meinen persönlichen Erfahrungen. Meine 16 Ausbildungen & Lizenzen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert