AYURVEDA-TYPEN Test welche Typ bin ich? Diese Merkmale sind typisch für Pitta, Kapha Vata
Bewusstsein

AYURVEDA-TYPEN: Test: Welcher Typ bist du? Diese Merkmale sind typisch für Pitta, Kapha und Vata (Frau, Mann)

DIE 3 AYURVEDA-TYPEN und welcher Typ bist du? Ayurveda ist eine jahrtausendealte Gesundheitslehre, die zum Ziel hat, Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen und als Frau oder Mann holistisch zu leben. Die 3 Ayurveda-Typen ergeben sich aus den Lebensenergien Pitta, Kapha und Vata. Jeder Mensch trägt sie in sich. Lerne die wichtigsten Merkmale kennen, nutze das Wissen und lebe gesund, ganzheitlich und glücklich. (Enthält Werbung: Auf alle Firmen, die ich in diesem Blogpost verlinkt habe, bekommst du zwischen 15%-50% Rabatt. Da vorbeizuschauen lohnt sich definitiv!) Letztes Update: 22.04.2022

“In der ayurvedischen Lehre geht es ganz einfach darum, dein einzigartiges Selbst zu verstehen und so zu sein, wie es tief in dir angelegt ist.” (Manjiri Nadkarni, ayurvedische Ärztin und ganzheitliche Ernährungswissenschaftlerin)

Gesund sein und gesund bleiben, um ein langes Leben zu leben. Das möchte bestimmt jede:r von uns oder? Aber auch glücklich, zufrieden und ausgeglichen zu sein, gehört dazu. Es gibt viel Wissen über ganzheitliche Ansätze, die all das erlebbar machen sollen (Ich habe dir hier im letzten Absatz viele Bücher dazu verlinkt). Ebenso Ayurveda gehört dazu und hat sich auch in der heutigen Zeit als wirksam erwiesen. Genau deshalb ist diese Lebensweise so beliebt. Du kannst mit Ayurveda mehr über das erfahren, was dich ausmacht. Es geht nicht darum, irgendeinem Trend zu folgen. Es geht darum, das, was uns von Natur aus mitgegeben wurde zu nutzen. Auch unbedingt lesen: 10 Tipps für Ayurveda Ernährung für Anfänger.

Speichere dir den Beitrag unbedingt auf Pinterest ab, um ihn wiederzufinden und meine neuen Artikel automatisch und gratis zu sehen im Ordner COACHING.


AYURVEDA-TYPEN: Test: Welcher Typ bist du? Diese Merkmale sind typisch für Pitta, Kapha und Vata (Frau, Mann)




Was ist Ayurveda?

Ayurveda Defintion: “Sammlung der wichtigsten Lehrbücher der altindischen Medizin aus der brahmanischen Epoche” … hm ok, das sagt ja wenig aus. Dann doch Wikipedia: Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft.

Ayurveda ist eine aus Indien stammende, mehr als 5.000 Jahre alte Gesundheitslehre. Sie soll ein gesundes und langes Leben in Gleichgewicht und Harmonie ermöglichen. Körper, Geist und Seele werden dabei ganzheitlich betrachtet. Deshalb sind eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung Bestandteile. Aber ebenso sind Zufriedenheit und Glückseligkeit zentrale Aspekte.

Ayurveda deckt durch viele verschiedene Bereiche ab, wie man die eigene Gesundheit erhalten und Krankheiten vorbeugen kann. Besonders bekannt ist die ayurvedische Ernährungslehre. Ich selbst bin schon etwas in das Thema eingetaucht und verwende die Pulver von VEDA Naturals in meinen Smoothies, aber auch die Veganer, zuckerfreien Latte Drinks von Natural Mojo eigenen sich gut (30% Rabatt auf Matcha, Kurkuma und Chai Latte Drink).

Empfehlung: Veda Naturals führt verschiedenen Ayurveda-Produkte im Shop, die den Körper von innen ganzheitlich stärken. Hochwertige Öle und biologische Pulver, sowie hilfreiche Tools, mit denen du eine ganzheitliche und gesunde Routine entwickeln kannst, um deinen Körper zu stärken und ins Gleichgewicht zu kommen. Empfehlen kann ich hier die vielen Food-Pulver, die man auch super in die Ernährung integrieren kann, denn Veda Naturals (kommt ja vom Name Ayurveda) bietet da echt alles an Pulvern und Ölen an: Bibhitaki, Moringa, Brahmi, Amalaki, Geduchi, Neem, Shattavaria, Triphala, Tulsi, … >> Meine Erfahrungen und sichere dir exklusiv 15 % Rabatt

Damit du weißt, wie die ayurvedische Küche für dich aussehen kann, ist es wichtig vorab zu wissen, welche Ayurveda-Typen es gibt. So kannst du einordnen, welcher Ayurveda-Typ du bist und dementsprechend das jahrtausendalte Wissen für dich nutzen.

AYURVEDA TYPEN Doshas Kapha Vata Pitta Typ Mischtypen Bidosha Tridosha

Die 3 Ayurveda-Typen – die Doshas

Im Aryuveda werden drei Lebensenergien beschrieben. Man nennt sie auch Doshas. Das sind Kapha, Pitta und Vata. Kapha werden die Elemente Erde und Wasser zugeordnet und gehört dem Strukturprinzip an. Pitta werden die Elemente Feuer und Wasser zugeordnet und gehört dem Stoffwechselprinzip an. Und Vata wird den Elementen Wind, Luft und Äther zugeordnet und gehört dem Bewegungsprinzip an. (Spannend oder?)

Wenn wir schauen, welchem Typen wir entsprechen, bedeutet das nicht, dass ausschließlich ein einziges Dosha in uns vorhanden ist. Vielmehr besitzen wir alle drei, aber in der Regel ist nur eines besonders stark ausgeprägt. Wenn du dich dem Ayurveda-Typ Kapha zuordnen kannst, ist das Kapha-Dosha stärker ausgeprägt als Pitta-Dosha und Vata-Dosha.

PITTA Ayurveda-Typ 1

Menschen, bei denen das Pitta Dosha vorherrschend ist, sind energiegeladen, denn sie tragen das Element Feuer in sich. In der Regel beeindrucken sie durch eine konzentrierte und und strukturierte Vorgehensweise, sowie dem Talent des Argumentierens. Sie sind gute Redner und können sich oft bei anderen Menschen deshalb auch durchsetzen. Eine gewisse Dominanz ist bei Menschen mit ausgeprägtem Pitta spürbar. Sie sind außerdem praktisch veranlagt und gut im logischen Denken. (Ich fühle mich hier sehr angesprochen haha … und du?)

Auf der anderen Seite können Menschen des Ayurveda-Typs Pitta zu Wutausbrüchen neigen. Entspannungs- und Einschlafprobleme können sich bei all der Energie ebenso einstellen. (Ok, wütend bin ich nun weniger. Schlafe wie ein Stein. Falls du Probleme hast beim Einschlafen, kann ich dir das Sleep Spray von Braineffect empfehlen)

Auf der körperlichen Ebene steht das Stoffwechselprinzip, das in die Zuständigkeit des Doshas Pitta fällt. Auch Hormonhaushalt und Körpertemperatur fallen darunter. Wenn die natürliche Konstitution des Pitta-Typen ausgeglichen ist, haben diese Menschen einen guten Stoffwechsel, eine gute Verdauung und ihre Haut ist gut durchblutet. Bei Ungleichgewicht und einem Überschuss der Pitta-Energie kann es zu Entzündungen, Probleme mit Verdauungsorganen und Hautbeschwerden kommen. (Das finde ich nun auch sehr interessant, da hier auch gezeigt wird, dass man alle 3 Doshas im benötigt und sie sich etwas ausgleichen sollten, auch wenn eines immer das Stärkste von allen dreien ist.)

KAPHA Ayurveda-Typ 2

Menschen, bei denen das Kapha Dosha vorherrschend ist, sind ruhige und entspannte Zeitgenossen. Durch ihre innere Zufriedenheit verfügen sie über Stärke und Stabilität. Deshalb neigen sie am wenigsten zu psychischen Krankheiten. Sie sind loyal und treu, ausgeglichen und tolerant und bieten damit Eigenschaften, die eine gute Basis für Beziehungen legt. Ihr überaus stark ausgeprägtes Gedächtnis sorgt dafür, dass sie, was sie ein mal gelernt haben, nicht mehr vergessen. Die Kapha-Energie sorgt außerdem dafür, dass diese Menschen Routinen bevorzugen. (Typisch, wenn man Tests macht … nun könnte ich auch der Kapha-Typ sein.)

Auf der anderen Seite steht ein fehlender Antrieb und die Neigung zur Bequemlichkeit. Zeit benötigen sie einerseits für sich selbst und andererseits für die täglichen Aufgaben des Lebens. Deshalb ist es fast nicht auszuschließen, dass es zu einem Bewegungsmangel kommt.

Auf der körperlichen Ebene steht das Strukturprinzip, das in die Zuständigkeit des Doshas Kapha fällt. Auch die Regelung der Körperflüssigkeiten gehören dazu. Der Körper von Menschen des Typens Kapha ist gut entwickelt und kräftig gebaut. Befindet sich die Konstitution des Kapha-Typens im Gleichgewicht, besitzen diese Menschen ein gutes Immunsystem. Sie können sich außerdem über kräftige Haare und eine glatte Haut freuen. Bei Ungleichgewicht und einem Überschuss der Kapha-Energie kann es zu Depressionen, Übergewicht und Beschwerden im Bereich der Bronchien und der Nasennebenhöhlen kommen. (Ich habe einige Anteile drin, aber das bin ich nicht. Bin ja nie krank, bin nicht übergewichtig und habe einen guten Stoffwechsel, auch wenn ich loyal, treu, stabil und ausgeglichen bin. Weißt du schon eine Tendenz, was du eher bist?)

Welcher Dosha Typ bist du Merkmale Vata Kapha Pitta Mischtyp kostenloser Test

VATA Ayurveda-Typ 3

Menschen, bei denen das Vata Dosha vorherrschend ist, sind bewegungsfreudig. Sie lieben es körperlich, aber auch geistig aktiv zu sein, sind neugierig und vielseitig interessiert. Der Ayurveda-Typ Vata ist sehr kommunikativ und hat kaum Schwierigkeiten mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Ihr offenes Wesen lässt diese Menschen sympathisch erscheinen. Sie besitzen viel Kreativität und können sich schnell für eine Sache begeistern, weshalb sie selten Langeweile verspüren. (Das war ich früher, jetzt bin ich eher ruhiger, bequemer und gelassen und eher alleine, als dauernd unter Menschen. Also hab Anteile von diesem Dosha, aber fühle ist nicht mein Haupt-Dosha.)

Gleichzeitig fehlt ihnen aber auch die Ausdauer, um bei einer Sache zu bleiben, weshalb sie meistens mehrere Dinge beginnen und eventuell dann nicht zu Ende führen. Außerdem neigen diese Menschen zur Vergesslichkeit. (Nein, nein, nein, nicht ich. Ich ziehe durch und vergesse nichts. Haha. Aber mir fällt eine Freundin ein, die auf jeden Fall der Vata Typ ist auch bzgl. des nächstes Absatzes.)

Auf der körperlichen Ebene steht das Bewegungsprinzip, das in die Zuständigkeit des Doshas Vata fällt. Dazu gehört auch der Energiehaushalt und das Nervensystem. Der Körper des Typens Vata ist schmal gebaut und von einer eher trockenen Haut geprägt. Diese Menschen neigen aufgrund einer geringeren Widerstandsfähigkeit eher zu gesundheitlichen Schwierigkeiten. Ihr empfindsames Nervensystem ist die Grundlage für psychische und psychosomatische Krankheiten. Auch ihr gesamter Bewegungsapparat ist sehr empfindlich.

Ayurveda-Mischtypen

Nicht immer kann man sich klar einem der Typen zuordnen. Wenn du dich selbst in zwei der drei wiederfindest, bist du ein Mischtyp. Sie werden auch als Bidosha-Typen bezeichnet. Zwei Doshas sind dann in etwa gleich stark ausgeprägt. Welche einzelnen Aspekte aus den zwei Doshas vorherrschen, kann ganz unterschiedlich sein. Ayurveda-Dosha-Mischtypen sind Kapha/Vata, Pitta/Kapha und Vata/Pitta.

Selten sind bei Menschen alle drei Doshas gleich stark ausgeprägt. In diesem Fall spricht man vom Tridosha-Typ.

Schon eine Idee, welche Dosha Typ du bist? Ich bin eindeutig ein Mix aus Pitta und Kapha und nur wenig von Vata. Werde nun auch mal schauen, dass ich meinem Typ gerecht noch mehr tun kann. Etwas mehr Mediation als Ausgleich (da ich schon manchmal zu Hautproblemen neige – hab da aber eine gute personalisierte Hautpflege für mich entdeckt) oder etwas mehr Bewegung, da ich durch meine starke Fokussierung oft keine Lust mehr auf Sport habe, obwohl ich ja jahrelang personal Fitness Trainerin war. Aber ich muss sagen, dass mich Sportklamotten immer noch am meisten motivieren (Gibt diesen Monat wieder eine mega Oceans Apart Rabattaktion).

3 Ayurveda-Typen Übersicht Eigeenschaften Dosha Pitta Kapha Vata Mischtypen

Fazit zu den 3 Ayurveda-Typen Pitta, Kapha und Vata

Jedes Dosha, also jede Lebensenergie, hat seine ganz eigenen Merkmale, die sich in Körper, Geist und Seele der Menschen wiederspiegeln. Wenn du weißt, welcher Typ du bist, kannst du das für dich nutzen.

Den Ansatz der Ganzheitlichkeit dieser Gesundheitslehre finde ich hier essenziell. Tag für Tag lerne auch ich immer noch etwas zum Thema Ayurveda dazu und bin erstaunt von der Wirkweise.

“Mit jedem Schritt, den ich gehe, verbinde ich mich mehr und mehr mit mir selbst.” (Laura Malina Seiler, Autorin und Coach)

Je mehr Wissen du dir aneignest, desto leichter kannst du herausfinden, was für dich funktioniert und auf welchem Weg du dein Leben in Gesundheit, Fülle und Glückseligkeit gestalten willst.

Auch unbedingt lesen: 10 Tipps für Ayurveda Ernährung für Anfänger.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, speichere ihn gerne bei Pinterest ab, um ihn schneller wieder zu finden und folge mir, um weitere Beiträge Artikel automatisch und gratis zu sehen im Ordner COACHING.

AYURVEDA-TYPEN Test Welcher Typ bist du? Merkmale typisch Pitta, Kapha und Vata Frau Mann


Dieser Blogpost entstand in keinem direkten Auftrag, es bestehen jedoch Kooperationen mit verlinkten Partnern. Die erwähnten Produkte wurden kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist authentisch, ehrlich und unabhängig von einer eventuellen Kooperation.

Bilder von Personen oder Produkte die nicht meine oder den Brands selbst sind und auf denen nicht ich selbst zu erkennen bin, impliziert nicht das Verwenden der in diesem Blog-Artikel erwähnten oder vorgestellten Produkte. Die Personen auf den Fotos stehen in keiner Verbindung mit dem Thema, Inhalt oder Produkt dieses Artikels und wurden nur zu künstlerischen Zwecken verwendet.

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und entsprechen den Informationen, die mir als Autorin zum jetzigen Zeitpunkt vorlagen. Ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Fehler oder Schäden, die daraus entstehen. Ich behalte mir als Autorin das Recht vor, den Artikeln jederzeit zu verändern oder zu neuen Erkenntnissen und Entwicklungen anzupassen. Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken ohne jegliche Heilversprechen. Bei Beschwerden empfehlt es sich immer einen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate zu ziehen.

Du liest gerade: AYURVEDA-TYPEN: Test: Welcher Typ bist du? Diese Merkmale sind typisch für Pitta, Kapha und Vata (Frau, Mann)

Catharina * 32, Berlin * Ganzheitliche Trainerin für Ernährung, Fitness, Beauty & Bewusstsein seit 2010 Fundiertes Wissen aus Theorie, Praxis und meinen persönlichen Erfahrungen. Meine 16 Ausbildungen & Lizenzen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.