2 Wochen ohne Instagram! Bin ich wieder aktiv? Oder die Sucht losgeworden?

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.
Read Carefully

2 Wochen ohne Instagram! Bin ich wieder aktiv? Oder die Sucht losgeworden? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei immer wieder, wie ich doch nicht davon loskomme?

Und wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe. Ihr werdet alles erfahren.

 



2 Wochen ohne Instagram!

 

Wer mich kennt, weiß, ich bin ein Mensch, der alles gibt oder nichts, voller Energie und fasziniert mit Feuer und Flamme dabei sein oder gelangweilt des Todes und von da an nicht mehr gesehen.

 

Schwarz oder weiß !

 

An oder aus!

 

Und wer das noch nicht von mir wusste, weiß es jetzt.

 

Es sind nun 2 Wochen vergangen seit meinem Abschied aus der bunten Insta World.

 

Der „Rückschritt“ in die analoge Welt, ins reale Leben! Wie analog, wirst du in den kommenden Wochen noch erfahren.

 

Den Dir vorliegenden Blogpost habe ich schon am 11.1. geschrieben, als mich morgens beim Lesen die Gedanken durchströmten.

 

Am 28.12. habe ich mich angefangen auf Instagram zurückzuziehen, die Entscheidung war schon mit dem Bleistift in meinem Gehirn geschrieben.

 

Mit jedem Monat des vergangenen Jahres wurde mir das klarer, dass ich da raus will. Ich las Bücher, um mich doch vom Gegenteil zu überzeugen, dass Instagram der richtige Kanal für mich sei mit all seinem Nutzen – gerade beruflich als Blogger und Influencer -, aber zahlreiche Studien, Erfahrungen anderer und auch der schillernde Zukunftstrend konnten mein Bauchgefühl nicht umstimmen.

 

So kletterte ich dennoch seit Mitte letzten Jahres mit jedem Instagram Pro-Argument nur eine Stufe höher auf den Turm und weiter weg von meinem eigentlichen Wunsch, es nicht mehr nutzen (zu müssen).

 

Und jetzt?

 

Ich stand mittlerweile weit vorne an der Kante vom 10 Meter Turm, die Zehen guckten schon über das wippende Brett in schwindelerregender Höhe und mein Blick … der ging runter in die Tiefe.

 

(Wer schonmal im Schwimmbad auf einem Sprungturm stand, weiß wovon ich rede.)

 

Durch das transparente Wasser wirkte der Boden der Tatsachen noch tiefer, als er tatsächlich war. Da runterzuspringen war ja lebensmüde. Genauso fühlte ich mich.

 

Als Blogger aus Instagram aussteigen!

 

Du musst ja irre sein!

 

Wer mich kennt, weiß, dass ich das bin. Mal mehr, mal weniger.

 

Und wer das noch nicht wusste: Genau! Der weiß es jetzt!

 

Mein Ausstieg aus Social Media und Instagram

 

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

 

Also sprang ich! Und natürlich hatte ich Schiss! Aber ich glaube auch daran, dass meine Intuition weiß, was richtig für mich ich! Ich vertraute darauf! Und alles, was sich danach ergeben oder ich mir sogar verbauen werde, soll auch genau so sein!

 

Der freie Fall: Adrenalin pur!

 

Das Gefühl: Der Hammer! Freiheit!

 

Der Aufprall: Voller Energie und schwerelos!

 

Der neue Blickwinkel: In alle Richtungen offen! Im Ozean der Möglichkeiten!

 

Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich mindestens eine neue! #Freiheit #Abschied #Loslassen Klick um zu Tweeten

 

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

 

Der Blick ging nicht von oben nach unten, sondern von unten nach oben! Es ist wieder alles offen!

 

Zeit, die ich anderweitig nutzen kann. Einen klaren Verstand, der mich lange ermahnt und nun endlich von mir gewertschätzt wurde und auf derselben Ebene von all den wunderbaren Menschen, zu denen die Distanz da oben auf dem Turm zu weit weg war … die mit jeder Stufe weiter wuchs.

 

Der Sprung war der dicke, fette, schwarze Schlussstrich und damit der Neustart eines Kapitels in Freiheit und Selbstbestimmung.

 

Ich weiß nicht, wie das für dich klingt, ob du ein normaler Instagram Nutzer bist oder das Netzwerk beruflich nutzt? Das macht aber mittlerweile auch kaum noch einen Unterschied, denn auch privat kannst du gefangen sein im Hamsterrad der Anerkennung, des Algorithmus und der Aufmerksamkeit.

 

Was hat sich verändert, seit ich beschlossen habe, meine Aktivität auf Instagram radikal zu verkürzen?

 

Es wird dich überraschen, wie stark die Transformation tatsächlich war! Ich bin selbst erstaunt !

  • Ich habe 4 Bücher gelesen (2 neue Bücher, 2 angefangene Bücher zu Ende)
  • Ich habe 4 Staffeln einer Serie geguckt. (Die, die ich letztens aus dem Keller geholt habe.)
  • An 5 von 7 Tagen war ich am Tag oder abends mit Freunden aus.
  • Ich denke zu 98% durchweg positiv.
  • Meine Webseite bekam eine Design Auffrischung.
  • Mein Newsletter wurde reaktiviert.
  • Die Kommentar Funktion ist wieder möglich. (Das musste technisch umgesetzt werden.)
  • Es gibt 4 neue Artikel
  • 1 neue Kooperation hat sich ergeben, eigentlich 2.
  • An 1 neuen Business Möglichkeit wird gefeilt.

 

… und ich rede von nur 14 Tagen !!! Ich bin gerade selbst erschrocken darüber, was man alles schaffen kann und ich schlafe zudem meine 7-9h jeden Tag !

 

Was ist nur passiert?

 

Die Zeit auf Instagram am Tag belief sich auf 2-6h!

 

ABER !

 

Nicht am Stück !

 

10 Minuten hier.

 

30 Minuten da.

 

5 Minuten zwischendurch.

 

Und jedes Mal wirst du ja auch deiner Tätigkeit herausgerissen und brauchst erstmal wieder Zeit, um in den Flow zu kommen.

 

Und dadurch kam ich dann zu NICHTS! Ich war ja ständig abgelenkt! Stories posten, gucken, scrollen, antworten, liken und der Rest des Wahnsinns!

 

Und jetzt?

 

Wie war die erste Woche ohne Instagram?

 

Die erste Woche hatte ich noch große Entzugserscheinungen von Instagram !

 

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 1 Woche ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

Die erste Woche ohne Instagram.

Bei jeder zweiten Aktivität dachte ich daran, es in der Story zu posten!

 

Sei es das Healthy Breakfast am Morgen!

 

Die Gassi-Runde mit dem Hund. #fitnesslifestyle (*Ironie on* Hashtag Fitness Lifestyle ist ganz wichtig *Ironie off*).

 

Ein motivierendes Zitat beim Lesen! #spruchdestages #zitatdestages

 

Ich dachte sehr oft daran, die Erlebnisse zu teilen, die mich tagsüber so begleiteten.

 

Ich hatte mir zudem nicht verboten, auf Instagram aktiv zu sein. Es gab keine Wette und keinen Zwang! Ich wollte es nur nicht mehr !

 

Und genau das war und ist auch der Schlüssel, warum es funktioniert, sich die Sucht abzugewöhnen !

 

Ich rede deshalb von Sucht, weil wenn man den Drang dazu versprüht und andauernd im Alltag oder seinen Aktionen dran erinnert wird, es tun zu wollen, dann ist das eine Sucht ! Blicken wir mal den Tatsachen doch mal ins Auge!

 

Sucht Definition: Übersteigertes Verlangen nach etwas, einem bestimmten Tun.

 

Noch Fragen?

 

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

Neustart ! Ganz viel Zeit und Energie für neue Projekte.

 

Wie ich mir die Instagram Sucht abgewöhnt habe

 

Und ich erinnere mich doch daran.

 

Es ist 5-7 Jahre her! Da war ich Raucher!

 

Waaaaas?

 

Cathi hat geraucht ?

 

OMG!

 

Ja!

 

2-6 Zigaretten am Tag !

 

So wie es 2-6 Stunden Instagram am Tag waren !

 

Und wie habe ich es geschafft, komplett mit dem Rauchen aufzuhören?

 

Ich brauchte zum Einen einen Grund, der mich wirklich emotional tangierte! Irgendetwas Intrinsisches ! Äußere Meinungen sind mir ja eh Schnuppe!

 

Das weißt du, wenn du mich kennst. Und wenn du das noch nicht wusstest: Genau! Dann weißt du es jetzt!

 

Beim Rauchen wurde meine Haut schlagartig schlecht. Ein Tag mit 6 Zigaretten und ich hatte 1-2 Tage später die Rechnung bekommen: Pickel! DAS war ein guter Grund aufzuhören!

 

Aber woran lag das Geheimnis, dass es tatsächlich klappte?!

 

Das Geheimnis, um die Sucht zu beenden: Ich zwang mich nicht ! Ich schmiss weder meine Kippen weg, noch Feuerzeuge, noch gab es andere Verbote wie Strafzahlungen (5€ für jede Zigarette oder what ever).

 

Ich tat es von da an einfach nicht mehr, weil ich nicht mehr wollte! Aber es war einfach, weil ich es ja jederzeit haben konnte.

 

Verbote machen einen Menschen süchtig !

 

Und genauso ist es mit Instagram!

 

Ich habe mir nie verboten, mich einzuloggen, nur jedes Mal wenn ich automatisiert (ja das passierte zu Beginn) die App öffnete, ertappte ich mich  … und … schloss sie schnell wieder, weil ich dachte: „Hä! Was soll das denn? Interessiert dich ja garnicht!“ und damit war es nach 10 Sekunden überstanden.

 

Bis zum nächsten Automatismus. Der aber genauso endete.

 

Schon nach 7 Tagen waren diese Gewohnheiten verlernt beziehungsweise durch neue überschrieben: Bücher lesen und Freunde treffen!

 

Dazu verbannte ich die App aus meiner Handy Startseite! Somit sah ich auch das Symbol nicht jedes mal, wenn ich eine Nachricht von Freunden bekam.

 

So mache ich es auch bei Facebook und alle anderen zeitfressenden Apps. Die kommen in einen Ordner und dann vergesse ich, dass sie existieren.

 

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

Meine Instagram Durchschnittszeit pro Tag ist auf 4 Minuten runter gegangen.

Nun sind 2 Wochen um. Heute (11.1.) habe ich ein Motivationsvideo in der Story gepostet. Es war einfach zu gut, um es nicht zu teilen!

 

Und das ist dann auch ok !

 

So wie ich auch 1-5 Zigaretten im Jahr rauche! Eher 1 als 5.

 

Am Ende zählt nur das Gefühl in dem Moment !

 

Möchte ich das JETZT?

Möchte ich DAS jetzt?

Möchte ICH das jetzt?

MÖCHTE ich das jetzt?

 

Wenn du Lust hast, es zu nutzen, dann mache das, WENN es dir Spaß und Freude bringt. Wenn nicht, dann beende es: SOFORT !

 

Es ist verschwendete Lebensenergie! Und alles andere, was du mit Freude tust, wird dich womöglich viel weiter bringen.

 

Ich freue mich weiterhin auf die kommende Zeit !

 

Heute bin ich mit einer Freundin verabredet und was wir gemacht haben, erfahrt ihr übernächste Woche!

 

Ich habe mir das seit 3 Jahren vorgenommen!

 

Seit 3 Jahren !

 

Und nun setze ich das – durch sie – innerhalb von 2 Wochen um ! Mit maximalem Potential ! Es ist erstaunlich !

 

Habt einen schönen Sonntag !

 

Lasst mich eure Meinung wissen ! Nutzt ihr Instagram? Wie denkt ihr darüber?

 

Die Kommentar Funktion geht nun wieder. Wenn ihr wollt, könnt ihr also auch die letzten 2 Kolumnen noch lesen und kommentieren.

 

Letzte Kolumnen

 

YouTube abonnieren: Fitweltweit Cathi

Kolumne abonnieren: Jeden Sonntag !

 

♥︎ Teile den Beitrag, wenn er dir gefallen hat, gerne mit deinen Freunden oder auf Pinterest. ♥︎

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

#INSTAGRAM #SOCIALMEDIA #BLOGGER 2 Wochen ohne Instagram? Bin ich wieder aktiv? Habe ich mich lösen können vom Social Network oder ertappe ich mich selbst dabei, wie ich doch nicht davon loskomme? Doch wie setze ich meine Abstinenz um? Zumal ich das Netzwerk ja auch beruflich stark genutzt habe.

 

Du liest gerade: 2 Wochen ohne Instagram! Bin ich wieder aktiv? Oder die Sucht losgeworden?

Catharina

fit-weltweit.de seit 2014 100.000+ Besucher/MonatCatharina * Bloggerin hauptberuflich seit 2016 * Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung und ganzheitliche Gesundheit seit 2010 ?Meine 16 Ausbildungen *vielfach lizenzierte Fitness Trainerin (A Lizenzen,...) *staatlich anerkannte Ernährungsberaterin *vielfach lizenzierter Personal Coach (Burnout Psychosomatik & Prävention, Stressmanagement, ...)Die Ausbildungen geben zwar Fakten, helfen aber nicht bei der Persönlichkeitsentwicklung, denn das können nur persönliche Erfahrungen. Also sei mutig!

Comments (2)

  • Andrea Szodruch

    22. Januar 2019 - 14:02

    Toll dass du den Schritt gegangen bist. Ich bin auch zunehmend weniger auf Insta aktiv, weil es wirklich anstrengend ist und sooo viel Zeit frist. Ich merke gerade auch, dass ich viel produktiver bin und mehr Zeit habe für Blogartikel, Podcast oder meine Workshops zu planen.

    Antworten
    • Catharina

      25. Januar 2019 - 2:10

      Hallo mein lieber Yoga-Engel. Danke sehr für dein Feedback. Du bist auch eine ganz starke Frau und ich glaube, dass du Insta eh nicht brauchst für deinen Erfolg, der ja auch vorher schon da war. Demnach, genau, stecke da Kraft und Energie rein, was sich richtig und produktiv anfühlt, selbst wenn man anstat IG die Zeit mal zum Ausruhen oder Schlafen nutzt. Das kam bei mir ja auch zu kurz zuvor. Drücke dich ganz doll und freue mich auf unseren Kaffee demnächst. Cathi

      Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Catharina

fit-weltweit.de seit 2014
100.000+ Besucher/Monat

Catharina
* Bloggerin hauptberuflich seit 2016
* Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung und ganzheitliche Gesundheit seit 2010


?Meine 16 Ausbildungen

*vielfach lizenzierte Fitness Trainerin (A Lizenzen,...)
*staatlich anerkannte Ernährungsberaterin
*vielfach lizenzierter Personal Coach (Burnout Psychosomatik & Prävention, Stressmanagement, ...)

Die Ausbildungen geben zwar Fakten, helfen aber nicht bei der Persönlichkeitsentwicklung, denn das können nur persönliche Erfahrungen. Also sei mutig!

Fitnessblog aus Berlin

POSITIVITY • HAPPY MINDSET
be unique • be happy • stay weird

 
100.000+ Besucher pro Monat. ♥

Kooperationswunsch? Schreiben Sie mir eine e-mail an info(at)fit-weltweit.de und dann schauen wir, ob wir zusammenpassen.

HELLO BODY 50% Rabatt Code (Werbung)

#HELLOBODY #RABATT #CODE 20 % Rabatt mit dem Gutscheincode „FITWELTWEIT“ auf den gesamten hellobody.de Shop (Werbung). 30 % Rabatt auf alle Sets mit dem Gutscheincode „CATHISET“ Neu: Newcomer Set mit “Coco Dream, Coco Fix und Coco Milk. 50 % Rabatt (2 für 1) auf das Coco Daily Face Set (Bestseller) mit dem Gutscheincode „CATHIDAILY“ - Kaufe 1 Set und erhalte das zweite Set gratis dazu.

Meine Beauty Favoriten! Absolute LIEBE seit 4 Jahren !

Alle Hello Body Erfahrungsberichte

NEU ALOÉ: Light, Tonic, Night & Waschgel – die neue Gesichtspflege Linie> Erfahrungsbericht

NEU Coco Fix: Reichhaltiges Haaröl Erfahrungsbericht

FAVORIT: Coco Gold:  Coco Gold Gesichtsöl Mein Favorit für jede Haut!! Shine & Glow

Neu: Newcomer Set mit “Coco Dream, Coco Fix und Coco Milk.

 

Hello Body Gutscheincodes und Rabatte März 2019

>> Hier findest du alle Hello Body Rabatte in der Übersicht.

20 % Rabatt mit dem Gutscheincode „FITWELTWEIT“ auf einzelne Produkte des gesamten hellobody.de Shops.

30 % Rabatt auf alle Sets des Shops mit dem GutscheincodeCATHISET“. Dieser Code gilt auch für selbst zusammengestellte Sets.

50 % Rabatt  (2 für 1) auf das Coco Daily Face Set (Bestseller) mit dem Gutscheincode „CATHIDAILY“ – Lege 1 Set in den Warenkorb und erhalte das zweite Set automatisch gratis dazu.

50 % Rabatt (2 für 1) auf das Coco Face Set (Bestseller) mit dem Gutscheincode „DETOXCATHI“ – Lege 1 Set in den Warenkorb und erhalte das zweite Set automatisch gratis dazu. Mehr Infos zur Aktion + 3 Tage Detox.

>> Hier kommst du direkt zum Hello Body Shop.

OCEANS APART 30 % Rabatt Code (Werbung)

OCEANS APART (Werbung) Vegan, bio, nachhaltig & fair produziert. Atmungsaktiv (Active Wear), formt den Body (#Shape Effekt), Handytasche, keine Abdrücke, große Bewegung für z.B. Yoga & extreme Sportarten geeignet (#Crossfit & #Kraftsport). Rabatt Codes und Special: 20 % im Shop mit dem Gutscheincode „cathi20“. 30 % Rabatt auf alle Oceans Apart Sets  mit dem Rabatt Code „cathiset“. SPECIAL: Ab 80,00€ gibt es mit „cathimoon“ eine Moonlight Pants (#OceansApart #Bestseller) dazu.

Meine Trainings-Wear

OCEANS APART – Soulful Clothing ♥︎

Vegan, bio, nachhaltig & fair produziert.

Atmungsaktiv (Active Wear), formt den Body (Shape Effekt), trocknet schnell, versteckte Handytasche, keine Abdrücke und bietet große Bewegungsmöglichkeit für z.B. Yoga (durch die nahtlose Technologie) & für extreme Sportarten geeignet (Crossfit & Kraftsport).

>> Infos und Erfahrungsbericht

>> Bewertung der Sets, Größen & Qualität

Rabattcodes und Special

20 % Rabatt auf den gesamten Oceans Apart Shop mit dem Gutscheincode „cathi20“.

30 % Rabatt auf alle Oceans Apart Sets  mit dem Rabatt Code „cathiset“.

SPECIAL: Zu jeder Bestellung ab 80,00€ gibt es mit dem Code „cathimoon“ eine Moonlight Pants (der absolute Oceans Apart Bestseller) im Wert von 89,00€ gratis dazu.

Ab 79€ shoppst du versandfrei. : )

Hier kommst du direkt zum Oceans Apart Shop.

Top