Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie
Bewusstsein,  Business,  Produkttests

Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie

Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie. Nun geht es um ein Thema, was mich schon immer sehr beschäftigt hat: Diversität. Ich liebe Menschen! Egal welche Hautfarbe, Figur, Größe, sexuelle Orientierung, Religion, welches Geschlecht, mit oder ohne Handicap, Haarfarbe, tätowiert oder gepierct. Die Liste könnte man noch stundenlang fortsetzen, es gibt nämlich soooo viele verschiedene Menschen und jeder hat etwas ganz Besonderes an sich! (Enthält Werbung: Auf alle Firmen, die ich in diesem Blogpost verlinkt habe, bekommst du zwischen 15%-50% Rabatt. Da vorbeizuschauen lohnt sich definitiv!) Letztes Update: 05.03.22

Ich glaube, da ich selbst in Berlin geboren und aufgewachsen bin und mein Umfeld schon immer extrem diverse war, ist mir das erst gar nicht so aufgefallen, wie wenig divers einige Marken in ihrem Marketing agieren und sich einfach nicht trauen, alle Typen von Menschen in den Mittelpunkt als Markenbotschafter zu rücken.

Andere Marken hingegen sind da echt vorbildlich und sehr divers, das ist mir bei der Recherche nochmal sehr bewusst geworden. Neben Beispielen und der Kritik, gibt es auch Einblicke aus einer spannenden Studie zum Thema Diversität im Marketing.





Diversity Marketing

Das Thema Diversität liegt mir sehr am Herzen, da ich selbst so viele wunderbare Menschen um mich herumhabe, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Kommt nach Berlin und überzeugt euch selbst ☺

„Diversity – In Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ist kein Akt der Nächstenliebe, sondern ein Motor für Exzellenz“ (Barack Obama)

Besser kann man es nicht formulieren, denke ich. Von vielfältigen Menschen, Charakteren und Denkensweisen können wir alle nur profitieren. Das haben auch zahlreiche Unternehmen erkannt und die haben seit einiger Zeit das sogenannte Diversity Marketing eingeführt und recht erfolgreich umgesetzt. Spannend daran – und das finde ich noch authentischer – dass diese Firmen nicht nur nach außen hin sichtbar divers auftreten, sondern auch das Team aus Mitarbeiter:innen divers Zusammengesetz ist.

Diversity Marketing Defintion Marketingstrategie, die spezifische Teilöffentlichkeiten Mittelpunkt Kommunikation

Speichere dir den Beitrag unbedingt auf Pinterest ab, um ihn wiederzufinden und meine neuen Artikel automatisch und gratis zu sehen im Ordner COACHING.

Was ist Diversity Marketing überhaupt?

Diversity Marketing ist eine Strategie im Marketingbereich, die sich auf die Kommunikation mit vielfältigen Zielgruppen fokussiert, die in der Vergangenheit eher in Vergessenheit geraten sind.

Es werden etliche Dimensionen im Diversity Marketing berücksichtigt: Religion, Alter, Geschlecht, Ethnische Herkunft, sexuelle Orientierung, besondere Bedürfnisse / Behinderungen, Werte, Lebenssituation, und viele mehr…


Menschen, die vorher nicht über die klassische Werbung erreicht wurden, sollen mithilfe dieses Marketingansatzes besser angesprochen und einbezogen werden. Die Marketingmaßnahme (Werbespots, Plakate, Online Banner…) sollte all diese Gruppen repräsentieren, damit sich alle Menschen mit der Marke identifizieren können und auch die bisher vernachlässigten Models und damit ihre Zielgruppen angesprochen werden können.

Diversity Marketing Defintion

 

Diversität im Markeing Hautfarbe, Figur, Größe, sexuelle Orientierung, Religion, welches Geschlecht, mit oder ohne Handicap, Haarfarbe, tätowiert oder gepierct
Diversität im Markeing Hautfarbe, Figur, Größe, sexuelle Orientierung, Religion, welches Geschlecht, mit oder ohne Handicap, Haarfarbe, tätowiert oder gepierct

Diversity Marketing ist eine Marketingstrategie, die spezifische Teilöffentlichkeiten in den Mittelpunkt ihrer Kommunikation stellt. Besondere Bedeutung erlangt dieser Marketingansatz für die Kommunikation mit jenen Zielgruppen, die über herkömmliche Massenmedien nicht, nur eingeschränkt oder nicht in spezifischen Kontext zu ihren Interessen erreicht werden. (Wikipedia)

Viele etablierte Unternehmen haben schon die Wichtigkeit des Themas für sich und die Gesellschaft erkannt. Bei weitem ist es kein „nice-to-have“ mehr, wenn ein Unternehmen diverses Marketing betreibt, sondern ein „must-have“.

Es ist ein sehr heikles Thema und bedarf viel Empathie. Diversität zu ignorieren oder sich sogar noch diskriminierend oder rassistisch zu äußern, wird der Untergang vieler Unternehmen sein. Konsument:innen sind dank Social Media super vernetzt und strafen falsche Firmenpolitik sowie einen nicht-diversen Marketingauftritt sofort ab.

Diversity Marketing Studie

Es gibt eine sehr interessante Studie der Kreativ-Plattform shutterstock, die 2021 über 2.000 Marketingexpert:innen weltweit zum Thema Diversität im Marketing befragt haben.

Fazit aus der Studie ist, dass fast 50% der Unternehmen in Deutschland Schwierigkeiten damit haben nicht-weiße, queere und Personen mit Handicap in ihrem Marketing zu integrieren. Das hätte ich nicht gedacht! Fast die Hälfte der Firmen (und ehrlich gesagt, wird das in der Politik und der Gesellschaft generell auch so aussehen) hat bei dem Thema Diversität Nachholbedarf. Das ist doch echt krass.

Diversity Marketing Beispiele Banana Beauty Hautfarben EthnienWährend meines Psychologie Studiums war direkt im ersten Semester das Thema Diskrimierung und dessen Begriffe auf dem Plan und da wurde mir auch erstmal klar, wer sich alles durch welche Aussagen und Taten diskriminiert fühlen könnte. Ich finde, dass das Thema Gleichheit schon direkt in die Grundschule gehört, damit man direkt total weltoffen aufwachsen kann.

Da ich hauptsächlich mit Start-Ups zusammenarbeite, die schon super divers Werbung machen, war mir gar nicht bewusst, wie weit zurück da meist die älteren Unternehmen sind. Die müssen natürlich erstmal den Sprung in die Digitalisierung schaffen heraus aus ihrem alten Trott. Ich hoffe, dass der nächste Schritt bei denen dann auch das Diversity Marketing ist, damit alle Menschen gleich behandelt und angesprochen werden können.

Ich durchleuchte nun einfach mal völlig wertfrei die drei Bereiche: nicht-weiß, queer und Menschen mit Handicap in der Werbung.

Hier ist zwar schon viel passiert, aber diese Personengruppen sind aber immer noch deutlich unterrepräsentiert:

Verschiedene Hautfarben im Marketing

Eigentlich traurig, dass es einen richtig großen Ruck erst durch die Black Lives Matters-Bewegung gab, die durch die entsetzlichen Todesfälle zweier Afroamerikaner 2014 weltweit bekannt wurde. Leider wurde erst seitdem global die Geschichte, Literatur, Musik von Menschen mit dunkler Hautfarbe richtig anerkannt.

Viele Unternehmen haben auch schon vorher Marketingstrategien gehabt, die mal eine Person mit einer anderen Hautfarbe zeigten, aber sind Menschen mit anderer Hautfarbe in den Kampagnen richtig etabliert und repräsentiert?

Die shutterstock-Studie zeigt deutlich, dass Deutschland im weltweiten Durchschnitt echt noch viel aufholen muss. Nur 60% der Werbetreibenden sehen ethnische Vielfalt als wichtig an, wenn sie ihre Zielgruppen ansprechen. Oh man! Da ich in Berlin wohne, wo etwa 190 Nationen ihr zu Hause haben, kann ich nur mit dem Kopf schütteln und hoffen, dass die Firmen langsam aufwachen. Ich find’s echt krass und traurig und wütend macht mich das irgendwie auch.

Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie
Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie

Werbung mit queeren Menschen

Bei diesem Thema tun sich Werbetreibende noch schwerer. Hier wissen laut Studie über 40% der deutschen Marketingexpert:innen nicht so recht, wie sie ihre Marken mit LGBTQIA2S+ Inhalten verbinden und richtig darstellen sollen.

Dabei spielen authentische Botschaften eine wichtige Rolle. Weg von stereotypischen Darstellungen, hin zur Werbung, die die Vielfalt der Gender-Identität zeigen. Laut Definition ist queer eine Selbstbezeichnung für Menschen, die nicht heterosexuell und/oder cisgeschlechtlich sind. Letzteres bezeichnet Menschen, deren Geschlecht mit dem von der Geburt zugeschriebenen Geschlecht übereinstimmt.

Und wo wir gerade bei Begrifflichkeiten sind – weißt du was genau LGBTQIA2S+ ist? Nur kurz als Randinfo das Akronym steht für: Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer, Intersex, Asexual, Two-Spirit, und das + für alle weiteren Identitäten.

Diversity Marketing Beispiele HelloBody Queer LGBTQ+
Diversity Marketing Beispiele HelloBody Queer LGBTQ+ Community eigene Beautylinie

Ich gebe zu, es ist schwer den Überblick zu behalten, wenn man selbst nicht in dieser Thematik drin steckt, es ist aber ein wichtiges Thema, dass so viele Menschen betrifft. Queere Menschen müssen mehr in online und offline Marketingmaßnahmen integriert werden.

Diverse Studien haben gezeigt, dass das die Akzeptanz erhöht. Die Kampagnen müssen jedoch weit über Regenbogenflaggen und einen „Pride Month“ hinausgehen. Ich selbst fänd es viel authentischer mal entgegengesetzt vom Strom solche Kampagnen zu fahren und nichts ein es in einem bestimmten Monat oder Tag von den Firmen fast schon erwartet wird.

Kommen wir nun zu noch einer unterrepräsentierten Personengruppe.

Menschen mit Handicap in Werbekampagnen

Laut Statistischem Bundesamt gibt es 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland. Schaut man sich Werbung an, sieht man diese Gruppe jedoch selten. Mal, wenn es zum Thema passt oder das Handicap genau das Produkt verkaufen soll – aber sind sie so richtig in die alltäglichen Kampagnen integriert?

Es entspricht nicht dem Werbe-Idealbild Menschen mit Beeinträchtigungen zu zeigen, weswegen sie nach wie vor unterrepräsentiert sind. Ich habe das Gefühl viele Unternehmen trauen sich da nicht so ans Thema ran, haben Angst etwas falsch darzustellen und machen lieber weiter so – doch das wird sie langfristig nicht weiterbringen.

Ich glaube gerade, weil sie sich zu wenig mit ihnen auseinandersetzen und hinterfragen, sich nicht die Zeit dafür nehmen und besser einfach das Altbewährte weitermachen, bis es nicht mehr funktioniert und sie sich mit neuen Wegen beschäftigen müssen. Das erfordert Mut und ich denke, zahlreiche Firmen sind nicht mutig genug und zu sicherheitsorientiert, anstatt mal etwas zu wagen und damit eine eigene Stimme zu haben.

Die Mühlen mahlen bei Unternehmen mit festen, jahrelang geformten Strukturen und Prozessen natürlich langsamer als bei ein paar Jahre alten, frischen Startups, für die Diversity kein Fremdwort ist. In den meisten Start-Ups ist es völlig normal, dass man so vorgeht (wie es ja auch sein sollte), dass nicht-weiße, queere und Menschen mit Handicap als Models arbeiten und gezeigt werden. Und eben auch im Mitarbeiter Team genauso vertreten sind. Das nenne ich dann auch authentisches Marketing. Nicht nur nach außen bunt, sondern auch im inneren.

Diversity Marketing Menschen mit Handicap in Werbekampagnen
Bild: instagram.com/oceansapart – Diversity Marketing Menschen mit Handicap in Werbekampagnen

Kampagnen mit Diversity Marketing – ein echter Mehrwert für alle!

Ich stelle euch jetzt einfach mal drei innovative Firmen vor, die meines Erachtens Diversität in ihrer Werbung richtig gut umsetzen. Bei HelloBody und Banana Beauty weiß ich sogar, dass die Mitarbeiter und quer durchmischt sind. Überzeugt euch gerne selbst.

Oceans Apart

SUMMER Stage Oceans Apart Besonderheiten Tops Shorts Erfahrungen
SUMMER Stage Oceans Apart Besonderheiten Tops Shorts Erfahrungen

Schau dir mal die Bandbreite von Models in den Kollektionen an. Mega, oder? Sie zeigen in ihrer Werbung, dass sie Menschen in allen Facetten wertschätzen und gleichbehandeln. Egal, welche Figur, welche Hautfarbe und auch Menschen mit Behinderung waren schon Models bei Oceans Apart und genau das finde ich auch cool.

OCEANS APART REBELLUTION Myla Hallie Beccy Jackson Set Deluxe Größen Passform
OCEANS APART REBELLUTION Myla Hallie Beccy Jackson Set Deluxe Größen Passform

Die Firma gibt es zwar erst ein paar Jahre (4 Jahre), ist aber absoluter Marketingführer in Sachen Diversity. Ich habe wirklich schon alle Models dort in deren Kollektionen gesehen: Alter, Figur, Geschlecht, mit Handicap, Pigmentflecken – sowas von egal.

Jeder trägt doch gerne Kleidung, in der man sich innerlich und äußerlich schön fühlt! Ich habe hier einen ausführlichen Erfahrungsbericht zu Oceans Apart zusammengestellt, in dem ich dir zeige, dass die hochwertigen Kleidungsstücke von Kleidergrößen XS bis 3X gehen, altersunabhängig sowie geschlechtsunabhängig (Unisex Collection und andere) und für Menschen mit oder ohne Handicap bestens geeignet sind.

Erfahrungsberichte mit Oceans Apart:

  1. Rabatte bei Oceans Apart für diesen Monat
  2. Keep it Comfy Collection Erfahrungen
  3. Inner Idol Collection Erfahrungen
  4. Hey There Grey Collection Erfahrungen
  5. Team Harrison x Oceans Apart
  6. Summer Stage Collection Erfahrungen
  7. Love  Only! Collection Erfahrungen
  8. Petite Collection Erfahrungen
  9. Feel Good Collection Erfahrungen
  10. Cita Collection Erfahrungen
  11. Rebellution Collection Erfahrungen

Folgendes Startups hat Diversity auch längst verinnerlicht und lebt es seit Beginn an glaubwürdig in der Werbung.

HelloBody

Diversity Marketing Beispiele HelloBody Hautfarben Pigmentstörungen Haut
Diversity Marketing Beispiele HelloBody: diverse Hautfarben, Pigmentstörungen in der Haut Haut

Ich finde die Mission von HelloBody bringt es echt auf den Punkt:

„Aus dieser Überzeugung heraus möchten wir dich ermutigen, bye-bye zu starren Regeln und idealistischen Stereotypen zu sagen – Schluss mit Schubladendenken! Gemeinsam mit euch verabschieden wir uns von unrealistischen Idealen, leeren Versprechungen und falschen Erwartungen.“

Wenn man sich ansieht, wie viel Arbeit, Diversität und Leidenschaft in der Werbung von HelloBody steckt, kann man die Beauty-Firma nur als Vorbild für gelungene Marketingaktivitäten sehen. Schaut gerne selbst zwei aktuelle Beispiele aus Kampagnen an. Ich liebe das echt. Und diese Firmen ist da auch bis in ihren kern authentisch. Das gefällt mir da extrem gut.

Und nebenbei machen sie einfach auch unfassbar effektive Produkte, die ich schon seit Jahren anwende und liebe. Hier geht es zu den Erfahrungsberichten und hier noch die HelloBody Berichte auf meinen Beautyblog, falls du mehr über das Sortiment von HelloBody erfahren möchtest. Hier findest du die aktuellen Rabatte für diesen Monat, um im Shop zu sparen.

Nun noch eine Beauty-Firma, die sich wirklich sehr für Diversity in der Werbung einsetzt.

Banana Beauty

Diversity Marketing Beispiele Banana Beauty Hautfarben Ethnien ConsealerDie Marke aus Berlin hat sich auf die Fahne geschrieben mutig, spaßig und authentisch zu sein.

Das gelingt ihr zu 100%. Die diversen Models tragen unglaublich zum Erfolg der Marke bei, die sich rund um innerliche und äußerliche Schönheit dreht.

Da wird nicht krampfhaft versucht eine Gruppe zu integrieren, sondern einfach Werbung geschaltet für jeden mit Models, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.

Banana Beauty hat außerdem die Clean Beauty Produktgruppe entwickelt, das bedeutet, dass auf kritisch angesehene Inhaltsstoffe wie Mineralöle, Parabene und vieles mehr verzichtet wird.

Ich liebe nicht nur ihre Kampagnen, sondern bin auch absoluter Banana Beauty Produkt-Fan. In meinen ausführlichen Erfahrungsberichten könnt auch ihr euch von der Marke selbst überzeugen und hier findet ihr die aktuellen Rabattcodes für diesen Monat.

 

Fazit Diversity Marketing

Es gibt natürlich noch viele weitere Startups und Unternehmen, die sich stark für Diversittät einsetzen und ihre Marketingstrategie entsprechend darauf ausrichten. Das würde aber den Rahmen des Beitrags sprengen, alle zu erwähnen. Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick geben, was Diversity Marketing überhaupt ist, welche Gruppen bei Werbetreibenden leider noch stark unterrepräsentiert werden und welche Firmen echte Vorreiter bei diesem Thema sind.

Nicht nur die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft muss diverser werden – auch die Werbung!

Wir sind doch schließlich alle gleich! ♥

Speichere dir den Artikel schnell bei Pinterest ab, damit du ihn wiederfindest oder sende ihn an Freunde, die das interessieren könnte.

Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie
Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie

Textgrundlage, Quelle und Studie: https://www.businessinsider.de/panorama/warum-es-fast-der-haelfte-deutscher-unternehmen-schwerfaellt-diversitaet-in-ihre-werbung-zu-bringen/


Dieser Blogpost entstand in keinem direkten Auftrag, es bestehen jedoch Kooperationen mit verlinkten Partnern. Die erwähnten Produkte wurden kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist authentisch, ehrlich und unabhängig von einer eventuellen Kooperation.

Bilder von Personen oder Produkte die nicht meine oder den Brands selbst sind und auf denen nicht ich selbst zu erkennen bin, impliziert nicht das Verwenden der in diesem Blog-Artikel erwähnten oder vorgestellten Produkte. Die Personen auf den Fotos stehen in keiner Verbindung mit dem Thema, Inhalt oder Produkt dieses Artikels und wurden nur zu künstlerischen Zwecken verwendet.

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und entsprechen den Informationen, die mir als Autorin zum jetzigen Zeitpunkt vorlagen. Ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Fehler oder Schäden, die daraus entstehen. Ich behalte mir als Autorin das Recht vor, den Artikeln jederzeit zu verändern oder zu neuen Erkenntnissen und Entwicklungen anzupassen. Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken ohne jegliche Heilversprechen. Bei Beschwerden empfehlt es sich immer einen Arzt oder Heilpraktiker zu Rate zu ziehen.

Du liest gerade: Diversity Marketing – Es geht um mehr als nur Vielfalt! Beispiele, Kritik, Definition und eine spannende Studie

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert