detox-kur-einfach-effektiv

Was ist detox? Erklärung, Nutzen, Fakten zum Entgiften

Was ist detox? Zuckerfrei leben, Detoxtee, Fasten? Abnehmen? Erklärung, Fakten, was hilft und wirkt, was nicht? Zuckerfrei leben, Detoxtee fittea (Gutscheincode hier), – alles im Test.

In diesem sehr ausführlichem Zucker Detox Artikel erfährst du:

Um zum gewünschten Punkt zu kommen, bitte dennoch runterscrollen. :-) Das Inhaltsverzeichnis unten dient dir als Überblick der folgenden 4000 Wörter. ;-) Wenn etwas fehlt, schreibe mir gerne, dann ergänze ich den Artikel.

  1. Abnehmen und Entgiften durch Detox?
    1. Detoxkur: ja oder nein?
    2. Detox auf allen Ebenen – Anleitung
    3. Was zum Detoxen geeignet ist
  2. Was ist Detox? Nachhaltig und ganzheitlich 
    1. Der Vorher – Zustand
  3. Stimmung: Schwankungen, schneller reizbar und müde ohne detox
    1. Der Nachher – Zustand
  4. Ernährung: detox & zuckerfrei
    1. Detox-Ernärhung: Das Geheimnis beim Entgiften
    2. Ernähre dich zuckerfrei
  5. Nutzen: Warum du deinen Körper entgiften solltest
    1. Der Säure-Basen-Haushalt
  6. Begriff: Was ist DETOX?
    1. Was heißt übersäuert – bist du es auch?
  7. Wirkung: Wie und wo wirkt eine Reinigung mit einer Detox Kur bei dir?
    1. Drei Lektüre Tipps zum Thema Darm
    2. Warum entwickeln sich Darmzotten?
  8. Wie oft solltest du deinen Körper entgiften?
    1. Was du noch über Detox wissen solltest
    2. Was ist das Besondere am 22 Tage zuckerfrei Programm?
    3. Meine persönliche Empfehlung für deinen Detox Start
  9. Fazit: Abschließende Worte zu deiner Detox Kur
    1. Ein leckeres Power Frühstück
  10. Wie geht es nach dem Detoxen weiter?

 

22 Tage Zucker Detox Kur  – 10% Rabatt bei deiner Bestellung mit den Gutscheincode “fwwq1 auf deine 22 Tage Zucker Detox Kur Bestellung auf 22 Tage Zucker Detox!  (“fwwq1″ lautet der Code)

Dieser Artikel ist überarbeitet, weil ich ein nachhaltigeres und wirksameres Detox-Programm getestet habe. Dieses ist gesünder und damit auch besser als der Tee von fittea. Damit sage ich nicht, dass fittea schlecht ist, sondern, dass eine gesamte Ernährungsweise besser zum Entgiften funktioniert. Den Tee könnt ihr weiterhin integrieren.

Der Vorteil bei diesem Detox-ProgrammDu brauchst keine Supplemente/Nahrungsergänzungen oder bestimmte Beauty-Tees. Diese Kur funktioniert ausschließlich über die normale Ernährung und Lebensmittelempfehlungen, etwas Fitness (wer mag) und Entspannungsmethoden (Yoga, wer mag). Empfehlen dazu würde ich dennoch ein Basenbad zum Entspannen und Entschlacken der Haut von außen.

 

detox-kur-formel-anleitung-fit

 

1. 2017 – neues (Detox-) Jahr – neues Glück: Abnehmen, Entschlacken und zuckerfrei werden

Ach je, nun beginnt morgen das neue Jahr und die Abnehm-Marathons (Schreibt man das so?) gehen wieder richtig los.

Abnehmen, entgiften, Sport machen!

Ich finde es gut, wenn man sich und seiner Gesundheit einen Startschuss sendet, um durchzustarten. Natürlich eignet sich der Anfang des Jahres besonders gut dazu.

Wer dann auch noch am Ball bleibt und auch im Februar oder März weiterhin seine hoch gesteckten Pläne mit Eifer verfolgt, der wird im Sommer mit seinem Ziel belohnt werden. Für die meisten ist das ein straffer, zellulitesfreier Body!

Neidische Blicke!

Jaaaa!

Denn you know:

“Sommerbodies made in Winter”.

Das Jahr 2017 wird also super gestartet. Und wisst ihr wie?

Mit Detox!!

Vielleicht habt ihr das nun schon oft gelesen und gehört?

Detox hier und detox da. Und auch wenn dieses Wort schon etwas verhunzt wird durch etliche Magazine, Produkte und Programme, bleibt es super wichtig für deinen Organismus. Alle Informationen über Detox und warum dieses Entgiften für deinen Darm so wichtig sein kann, habe ich unten sehr ausführlich für dich erklärt.

was-ist-detox-kur-einfach-effektiv
Detox Kur – einfach, effektiv, zuckerfrei

 

Detox Kur: Ja oder Nein?

Ja.

Unbedingt.

Bitte.

Und bitte gut informieren und dann mit geplanten Schritten dem Ziel entgegenschreiten.

 

Ich entschlacke immer im Januar ! Ja – immer !!

 

Detox auf allen Ebenen – Anleitung 1 – Was ist detox?

Kein Alkohol, keine Gifte, kein Fastfood …. mit Sport starte ich dann erst so richtig im Februar, wenn ich entgiftet habe.

Der Körper benötigt seine Zeit und kann nicht alles gleichzeitig. Also erst reinige ich meine Zellen von dem “Dreck” des Vorjahres(ende) und dann wird eine neue Mauer errichtet gegen Vieren und Co.

Mein Entgiften geht allerdings über die Ernährung hinaus. Ich entgifte sozusagen mein ganzes Leben:

  • Ich miste auch meinen Kleiderschrank aus (Minimalismus Tipps bekommst du hier).
  • Ich lebe im Januar sparsam und gebe möglichst kein Geld aus (kein Taxi fahren, kein unnötiges essen gehen, ein Klamotten shoppen, keine neuen Anmeldungen, …)
  • Ich mache Frühjahrsputz, denn so wie du wohnst baust du auch deinen Erfolg oder Misserfolg auf.
  • Ich mache Arztbesuche für mich und meinen Hund
  • …. also setzte ich meinen Körper auf RESET – auf Neustart !!

Aber nun gibt es ja sehr viele verschiedene Wege zu entgiften. Ich zeige euch den wohl nachhaltigsten Weg.

Generell geht es darum zuckerfrei zu werden oder falls du dich zuckersüchtig fühlst: Die Zuckersucht bekämpfen.

 

Was zum Detoxen überaus gut geeignet ist, um zuckerfrei zu werden:

Das Ding ist, dass die Wirtschaft alles möglich erfindet, was dir ja ungeheuer gut tun soll. Heilkräfte und Co.

Vorher in diesem Artikel war ich noch Fan eines Detox Tees. Generell sind Kräutertees die beste Unterstützung beim Entgiften, weil die Kräuter dem Körper gesunde Und entzündiúngdhemmende Stoffe liefern.

Allein der Tee genügt allerdings nicht. Nur mit einer kurzen Kur mit etlichen Produkten oder diversen Detox – Tees (die können unterstützend wirken), wirst du wohl nicht nachhaltig entgiften, sondern mit einer gesunden Ernährungsweise.

Detox Blog Erfahrung
Minzblätter als starkes Detox Food

 

2. Was ist Detox? Nachhaltig und ganzheitlich

Es gibt ein tolles Geheimrezept, wie wir auf super einfache Weise und ohne zu großes Tam Tam gesund leben können.

 

Der Vorher Zustand:

Anti – detox: müde, abgeschlagen, verschlackt

Im Moment ist es möglicherweise so bei dir? Der Tag geht morgens los. Der Wecker klingelt.

Du denkst: Och nooohööö …. ich will nicht aufstehen … und drückst die lockende Schlummertaste des nerviges Weckers. Es gab Zeiten, da habe ich 2 Stunden lang gesnoozt. Hui. 2 Stunden !! Ohne Witz !! Ich konnte einfach nicht aufstehen. Geht es dir derzeit ebenfalls so?

Mittlerweile ist es nicht mehr so und ich habe eine nachhaltige Lösung für dieses Problem gefunden. Warum das so ist, sage ich euch gleich.

Hallo schlaffer Morgenmuffel

Morgens sind wir oft fertig und kaputt und kommen nicht aus den Federn. Und dann hast du dich zur Arbeit geschoben und machst dir da erstmal einen aufputschenden Kaffee….. am Laptop fehlt dann die Konzentration, um richtig in Fahrt zu kommen.

Gähn!

Deine Augen tun dir weh, der Bildschirm flackert ekelig. Und das nervt. Du könntest schon wieder nach Hause fahren und dich hinlegen. Einfach nur ausruhen. Hab ich Recht?

 

3. Stimmung: Schwankungen, schneller reizbar und müde ohne detox

Es kann auch sein, dass du dich generell etwas schneller reizbar  fühlst? Kenne ich auch noch von früher. Und irgendwie hast du auch ständig Hunger – sogar Heißhunger – und fühlst dich irgendwie bähhhh…. dazu noch dieses schwammige Gefühl unter den Klamotten von aufgequollener Haut, die in den Klamotten drück an der Hüfte oder unter den Achseln. Und dazu noch sitzend auf deinem leider von Dellen überzogenem Gesäß – hallo Zellulitis. Also da ist man dann nicht ganz so motiviert oder?

(Ich sage ja Du bist schön, wie du bist. Dennoch sind das Anzeichen, dass es deinem körper gesundheitlich nicht gut geht!)

 

Wusstest du, dass man einmal alle 30 Minuten aufstehen soll aus seiner sitzenden  Position und sich bewegen soll, um die Zellzerstörung (Zellulitis Bildung durch Plattsitzen) zu verringern?

Also 5 Squats alle 30 Minuten können schon Wunder bewirken. 

 

Das Leben wie es sein sollte…

 

Der Nachher Zustand: Entschlackt und entgiftet (Detox)

Stelle dir mal vor: Du gehst abends entspannt ins Bett, schläfst ruhig ein, hast keine wilden Träume von CRAZY Stories, die eigentlich garnicht richtig zusammenpassen… oder sogar Alpträume und morgens – sobald der Wecker klingelt – hüpfst du wie ein Flummi aus dem Bett.

Startklar!

YEAH!

Auf geht’s?

Wer will durchstarten?

Ich bin dabei !!

Dein Körper ist straff und frisch. Keine Matschaugen mit schwarzen Augenringen, keine glänzendes Gesicht, keine fettigen Haaransatze und trockene Spitzen, keine juckende Haut …. kein Mundgeruch bis nach Ägypten.

Wie soll das gehen ohne ein Wundermittel zu konsumieren?

 

Es geht !!

 

4. Ernährung: Detox & zuckerfrei!

Es ist sogar bewiesen, dass du durch deine ganz normale Ernährung extrem entgiften kannst. Mineralstoff-Pillen, Tees und Ähnliches sind also nicht zwingend nötig. Können deine Entgiftung allerdings unterstützen.

 

Alles über die Zucker-Detox-Kur kannst du hier nachlesen: 22 Tage Zucker Detox – zuckerfrei leben

 

Detox-Ernährung: Das Geheimnis beim Entgiften?

Ist dir mal aufgefallen, wie unglaublich viel Zucker wir tagtäglich in uns reinschütten. Versteckten Zucker !! Achte da mal die kommenden Tage drauf !!

Welche verarbeiteten Nahrungsmittel hast du gefunden, bei denen kein Zucker oder ähnliche Stoffe enthalten waren?

 

Ernähre dich zuckerfrei !!

Einfach mal für ein paar Wochen den Zucker weglassen, ist für deinen Körper die reinste Wohlfühlkur.

Zucker verbraucht nicht nur deine wertvollen Mineralien, die den Stoffwechsel in Fahrt bringen, sondern beschleunigt nachweislich auch die Bildung von Entzündungen und Zellansammlungen. (Tumore)

(Buchempfehlung: Nach-Krebs-Behandlung: After Cancer Care)

 

Ein detox Salat mit Minze und frischen Blumen. (Käse ist in der Zucker Detox Kur nicht erlaubt)

Detox Blog Erfahrung

5. Nutzen: Warum solltest du deinen Körper entgiften?

Nun mal Tacheles. Wie sieht es denn gesundheitlich aus. Den Körper zu entgiften ist derzeit voll im Trend, aber ebenso auch überaus wichtig für deine Zellen.

Durch unseren Lebensstil und unsere Ernährung übersäuern wir nach und nach und das körpereigene Puffersystem bewältigt den aus den Fugen geratenen Säure-Basen-Haushalt nicht mehr. Milch, Fleisch, verarbeitete und tote Nahrungsmittel werden sauer verstoffwechselt. Nährstoffe und Kräuter gleichen diesen Säure-Basen-Haushalt wieder aus.

 

Der Säure-basen-Haushalt wirkt als wichtiges Kriterium 

Ein übersäuerter Organismus stellt einen Nährboden für Krankheiten bereit, macht müde und träge und bremst deine körperlichen Erfolge. Mit körperlichen Erfolgen meine ich Muskelaufbau oder Fettabbau.

Ein Tee als Ausgleich reicht dazu noch nicht. Die gesamte Ernährung ist wichtig.

 

6. Begriff: Was ist DETOX?

Alle äußern darüber, doch was bedeutet detox überhaupt?

Bist du müde, schlapp, abgeschlagen, motivationslos und hast eine geringe Reizschwelle?

Denkbar ist es, dass das Hilfeschreie dienes Körpers sind.

Detox entspringt dem englischen Wortschatz und bedeutet übersetzt entgiften.

Müdigkeit, Schlappheit und Konzentrationsschwäche sind ein Zeichen, dass dein Körper anfängt zu schwächeln und du deinen Körper wieder auf Hochtouren befördern solltest.

Wenn du zusätzlich auch Gliederschmerzen hast oder andere Wehwehchen, kann das auch daran liegen, dass dein Körper schon enorm übersäuert ist.

 

Was heißt übersäuert – bist du es auch?

80-90% der Menschen in Deutschland sind übersäuert. Dazu gibt es jetzt auch eine Studie (allerdings auf Englisch). Ebenso hat sich Rene Gräber auf seinem Blog mit dem Thema Übersäuerung auseinandergesetzt.

Wir ernähren uns größtenteils fehl.

Das, was wir vertilgen (Brot, Fleisch, Milchprodukte und verarbeitete Produkte) wird hauptsächlich sauer verstoffwechelt.

Das kannst du dir merken:

Alles was tot ist, wird sauer verstoffwechselt.

Nahezu alles, was lebt, wird basisch verstoffwechselt, zum Beispiel Obst, Gemüse und Kräuter.

Ein übersäuerter Körper greift die Zellstrukturen an und macht sie eindringbar für Viren.

Ein krankheitsanfälliges Immunsystem mit den oben genannten Wehwehchen sind der Lohn.

 

7. Wirkung: Wie und wo wirkt eine Reinigung mit einer Detox Kur bei dir?

80% des Immunsystems sitzen im Darm.

Wenn deine Darmzotten durch zum Beispiel Getreide, Medikamente, chemische Substanzen aus der Nahrung vollkommen verklebt und verstopft werden, bildet sich immer wieder neues Gewebe, sprich dein Darm wächst und es werden immer wieder neue Darmzotten erzeugt.

Diese entwickeln sich, um Mikronährstoffe aus der Nahrung aufnehmen zu können.

Die Folge: Der Darm nimmt an Volumen zu. Du fühlst dich in deinem Körper zurecht aufgebläht und aufgedunsen.

Dieses Gefühl entspringt deinem wachsendem Darm.

Drei Leichte-Lektüre-Buchtipps für die Themen: Darm; Zucker, Weizen und Verschlackung:

  1. Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ von “Giulia Enders
    Auf Giulias Seite kannst du dir die Leseprobe kostenfrei runterladen!
  2. Weizenwampe: Warum Weizen dick und krank macht von “Dr. med. William Davis
  3. Dumm wie Brot: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört von “Dr. David Perlmutter

 

Warum entwickeln sich die neuen Darmzotten denn überhaupt?

Im Magen wird der Speisebrei zersetzt.

Zunächst im Darm werden die Nährstoffe aus dem Speisebrei aufgenommen.

Ist nun die Darmwand verklebt, erweitert der Darm seine Oberfläche und bildet dazu neues Gewebe, um seine Aufnahmefläche für die Nährstoffe zu vergrößern. Dieses verklebt durch die Fehlernährung erneut und wieder bildet der Darm neue Zotten.

Das bedeutet du kannst praktisch massenhaft Obst und Gemüse verzehren, die Nährstoffen enthalten.

Wenn du jedoch der Darm und auch die anderen Zellen im Körper verklebt sind und damit isoliert, bewältigt es dein Körper nicht diese Zufuhr an Nährstoffen zu verarbeiten. Er scheidet die Vitamine und Mineralien geradezu ungenutzt aus. Wie die Tiere im Zoo. Sie sind da, du kannst sie aber nicht anfassen. Doofes Beispiel. Mir ist nun kein besseres eingefallen. Ich bin absolut kein Zoo Fan.

Das bedeutet, dein Darm verlangt es gereinigt werden, um wieder freie Hände für die Nährstoffaufnahme zu haben. Die “Scheibe” muss weg sozusagen.

8. Wie oft solltest du deinen Körper entgiften? 

Gemischte Quellen empfehlen eine Entgiftungkur halbjährlich.

Unser Organismus wird abgesehen von unserer Nahrung gleichermaßen durch viele weitere Faktoren (Abgase, Stress im Berufsalltag, wenig Schlaf und so weiter) geschwächt.

Wenn du nicht halbjährlich eine Entgiftungskur machst, läuft dein Körper Gefahr chronische Erkrankungen zu entwickeln, abhängig von deiner Ernährung.

Halbjährlich: Da empfehle euch dann Flohsamenpulver zu trinken.

Erkrankungen zeigen sich zu Beginn ja nur mit kleineren Symptomen. Dann schleichend könne sie zu einer Krankheit wachsen.

Zum Beispiel Migräne oder Allergien können die Folgen sein. Die entstehen ja nicht von heute auf morgen.  Wir erlangen Augenringe, fahle Haare, brüchige Fingernägel, Pickel und unser Abwehrsystem knickt bei der kleinsten Gefahr ein.

Cellulitis (Guter Artikel dazu in “Die Welt“) oder Verdauungsbeschwerden wie z.B. Verstopfung sind ein akutes Zeichen, dass ein großer Handlungsbedarf besteht.

Handle, wenn du noch keine Symptome hast am besten präventiv!

 

Generell kann eine Reinigungskur deinem Körper helfen, ihn wieder in Balance zu bringen, Stress abzubauen, neue Energie zu tanken und deinen Körper, deinen Geist und deine Seele wieder in Balance zu bringen. Ein gesunder Darm ermöglicht die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung.

 



 

 

Was du noch über Detox wissen solltest

Zudem wird dein Organismus durch über 30000 chemische Substanzen bepackt, die wir aus der Umwelt, dem Wasser oder der Nahrung aufnehmen. Diese lagern sich als Schlacken und Toxine im Fettgewebe des Körpers ab.

Jeden Tag werden neue Substanzen entwickelt, die du täglich mit der Nahrung einheimst. Da ist tatsächlich erschreckend.

In dem Buch ” Die tägliche Dosis Gift: Warum fast alles, was wir berühren, essen oder einatmen, chemisch belastet ist. Und wie wir uns davor schützen können” - hier kannst du einen Ausschnit davon lesen – stehen reichlich information dazu. Oder auch auf wissen.de über unsere Entgiftungszentrale Nieren.

Die Zellen werden sprichwörtlich verstopft, deine Haut wird fad, fettig und unrein und dein Fettgewebe, was als deine Abstellkammer für unbrauchbare Essensreste und Toxine dient, kann und wird sich vermehren.

Ein halbjährliches “Reset” (Neustart) tut deinem Körper wohl, hilft bei der Stärkung deines Immunsystems und deiner Zellen, unterstützt deine Fettverbrennung und kann ein gesundes Hautbild wieder herstellen.

 

Natürlich kannst du unterstützend zum 22 Tage Zucker Detox Programm auch Tee trinken. Das ergänzt sich sogar optimal.

Ob du den von fittea nimmst oder einen anderen Kräuter oder Detox Tee ist dir überlassen.

Auf jeden Fall sollte der Tee biologisch angebaut worden sein und keine künstlichen Aromen enthalten.

 

Was ist nun das Besondere am 22 Tage zuckerfrei Detox Program von 22 TZD?

Mal abgesehen, dass die Wirkung der Kur, deinen Stoffwechsel anregen kann, kann ebenso dein Körper ausgezeichnet gereinigt und entschlackt werden. Weswegen die Kur als Programm zum Abnehmen und Kalorien verbrennen bekannt ist. Zudem sind alle Zutaten 100% natürlich. Deine Körper kann mal runterfahren, dein Insulinspiegel beruhigt sich und deine Stimmung kann sich ausgleichen und entspannen.

Du kochst natürlich und wählst natürlichen Inhaltsstoffe und Zutaten für deine Speisen. Mit der Hilfe von erfahrenen Experten wurde dieses zuckerfreie Konzept entwickelt, sodass der Körper in der zuckerfreien Zeit alles bekommt, was er benötigt, um gesund zu leben.

Die Kur kann ein reines Hautbild fördern und dich auf diese Weise natürlich schöner aussehen lassen. Ich bin überzeugt, dass mir die 22 Zucker Detox Kur zusätzlich Energie für körperliche und geistige Fitness geben wird.

Zucker raubt dem Körper Mineralien und verlangsamt den Stoffwechsel. Das Gegenteil kann also auch Elan und Aktivität bewirken.

Meine persönliche Empfehlung für deinen Detox Start:

Nehme dir deinen Terminkalender vor und plane genau, wann du die 22 Detox zuckerfreien Tage machen kannst, damit du nicht abbruchgefährdet bist. Denn an diesen Tagen heißt es auf jeden Fall etwas Verzicht. Nicht großen Verzicht, aber wenn du dich genau darauf einstellst, dann wirst du es auch schaffen.

 


 

Die Ernährung macht deine Schönheit. Das was oben rein kommt, sorgt für gute Laune und einen schönen Teint. :-) Feigen liebe ich. Sie sind übrigens mega basisch.

Detox Blog Erfahrung

Detox Blog Erfahrung

Detox Blog Erfahrung

Fittea Detox Tee (Gutschein)


 

Ein leckeres Power Frühstück

Mein Power Frühstück mit Banane und Erdnussbutter, frischem Obst, Protein Pancakes mit Beeren, das restliche Eigelb und Detox Tee kannst du dann auch nach der Kur wieder futtern. Voll healthy und vollwertig.

 

detox-kur-formel-anleitung-fit
Fitness Frühstück

Ich wollte es wissen. Die volle gesunde Breitseite.

Nee Quatsch: Ich liebe es einfach ein tolles Frühstück zuzubereiten. Nur im Fotografieren bin ich ‘ne Niete. Aber das Bild hier ist mal ganz gut geworden. Aber die anderen auf meinem Blog. Naja, eher fail. Aber schmecken tut alles. :-)

9. Wie geht es nach dem Detoxen weiter? From Skinny to Strong

Erst entgiften, dann Muskeln aufbauen!!!

Erst muss der Müll raus aus den Zellen, dann können wir gesundes Gewebe aufbauen.

Das Frühstückchen ist perfekt, um Muskeln aufzubauen. Denn Sommer Bodies are made in Winter. Ich habe mal über Strong is the new Skinny geschrieben und meine Geschichte. Ich war ja mal ein ziemlich dünnes Mädchen. Ganz mager mit 49kg. Nun wiege ich ja 60 kg durch das Training. Wenn dich das interessiert, klicke dich da mal rein. Entgiften geht jedoch immer. Man nimmt ja dabei nicht gleich ab.

SUPERFOOD für SUPERKRÄFTE. :-) Das hier ist ein Chia-Pudding mit Schokolade und Zimt. Ich liebe Chia-Pudding. Warum Chia Samen in deinen Ernährungsplan gehören, kannst du hier nachlesen.

Auf dem Blog habe ich einige Rezepte dazu:

Wie du das beste aus deiner Detox Kur herausholst

Zusätzliche Ernährungstipps während der Detox Kur

Ich empfehle sich generell clean zu ernähren, was bedeutet so natürlich wie möglich die Lebensmittelauswahl zu treffen.

Wenig Zusätze oder Veränderungen der Speisen. Zum Frühstück basenbildendes Essen zu futtern.

Zum Beispiel einen leckeren Chia Pudding aus Chiasamen.

Dieser ist reich an Ballaststoffen und diese pushen die Darmreinigung.

Am Abend oder morgens rate ich einen Shake aus Wasser und Flohsamenschalen zu trinken an. (Oder 1/Saft mit 100% Fruchtgehalt gemischt mit 2/3 Wasser.)

Diese “kratzen” die Verunreinigungen von der Darmwand ab und scheiden sie und das “Gift” aus.

Beide Samen werden selbstredend basisch verstoffwechselt. ;-)

 

Hats du Fragen? Schreibe die in die Kommentare. Ich antworte schnellstmöglich.

 

 



 

 

Meine Erfahrungen mit dem 22 Tage Zucker Detox Programm

Diese werde ich hier für euch Schritt für Schritt erläutern und den Artikel immer wieder überarbeiten.

Ich bin jetzt an Tag 7 und bisher ziemlich happy. Bald gibt es exakte News. Auf jeden Fall ist es einfacher als gedacht und ich wurde noch nicht zum Naschen verführt.

Liebe Grüße, deine Cathi

 

 

Bei kursiv geschriebenen Links handelt es sich um einen Affiliate Link.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Kommentare

  1. Vanessa

    Hallo Catharina,
    bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und kann nicht aufhören zu lesen…. tolle Seite, vielen Dank!! Ich überlege gerade ob ich die 22- Tage- Zuckerfrei Kur mitmachen soll denn sie beschreibt genau mein Problem: theoretisch weiß ich genau was gut und gesund ist, achte sehr auf unsere Ernährung, interessiere mich sehr für dieses Thema da ich es sehr wichtig finde, koche selbst etc. – aber das Süße ist einfach mein Manko! Kann es nicht sein lassen wohl wissend, dass es schlecht ist und bin mittlerweile sicher, dass ich zuckersüchtig bin….;( dabei bin ich zum Glück schlank, alle wundern sich wieviel Süßes ich futtern kann und trotzdem so schlank bin ;)) aber darum geht es ja nicht, ich weiß dass es meinem Körper auf andere Weise nicht gut tut und das Abgeschlagen, müde sein etc. spricht mir voll aus der Seele…..
    Nur eine Frage habe ich zum Entgiften: ich stille unsere Tochter noch, zwar meist nur abends/nachts aber dennoch kommt da noch was zusammen…. man sagt ja gelöste Giftstoffe gehen in die Muttermilch über. Würdest du mir daher von Entgiften abraten oder ist das in diesem Fall so “sanft” dass man es in der Stillzeit machen kann? Was ist zum Beispiel mit den Flohsamenschalen am Abend? Im meinem Fall gut oder eher nicht? Für deine Antwort bin ich durchsehe dankbar!!! LG, Vanessa

    • Catharina

      Hallo Vanessa, Dankeschön. Das freut mich sehr, sehr, sehr :-) Gut, dass du nachfragst. Es kommen bei dir ja mehrere Dinge zusammen (Zucker, Stillen, Flohsamenschlaen) und ich antworte dir am besten jetzt, wie in meinen Ernährungsberatungsstunden. ;-) Ich würde erstmal 1 Woche mit Flohsamenschalen am Morgen beginnen. Besser wäre es jeden Tag 3x 1 kleine Portion Flohsamenschalenpulver mit Wasser (oder 1/3 100%-igen Saft, 2/3 Wasser) 30 min vor dem Essen. Dann noch 0,5 l Wasser Nachtrinken, damit sie aufquellen können. Während dieser Woche probiere schon mal auf Zucker zu verzichten oder die Zufuhr runterzuschrauben. Die Flohsamen werden dir dabei schon helfen. Dazu werden sie den Darm aufräumen und filtern und auch Giftstoffe mit raustragen. Ins Blut gelangen sie ja meistens erst über den Darm. Wenn der sauber ist und gespült wird, dürfte kaum Gift über den Darm ins Blut gelangen. Wenn du es geschafft hast mal 3-5 Tage komplett ohne Süßigkeiten, Eis und naschen durchzuhalten, bist du bereit für die 22 Tage Zucker Detox Tage. Die ist sanfter als erwartet. Dadurch, dass du keine zusätzliche Nahrungsergänzung wie z.B. MSM nimmst, die entgiftend wirken, dürftest du nicht so stark entgiften, sondern auf natürliche Weise und langsamer. 1-2 extra Liter Wasser (also insgesamt 3-4 Liter/Tag) würde ich empfehlen zu trinken, damit das meiste “Gift” ausgeschwemmt werden kann. Generell ist es der beste Weg dich vom Zucker zu entwöhnen. Denn beim Stillen gelangt ja auch Zucker mit der Milch zum Kind und das ist auch nicht so gut. Dein geplanter Weg ist sehr gut. Ich habe früher auch sehr viel Zucker (Eis) gegessen. Mittlerweile vergesse ich sogar Eis im Eisfach und mir fällt es nach 2 Monaten wieder ein, dass da noch was war. ;-) DU schaffst das. Die Motivationsvideos vom Programm sind echt hilfreich und sympathisch. Ich hoffe ich konnte dir helfen? Herzliche Grüße, Catharina

      • Vanessa

        Hallo Catharina,
        tausend Dank für Deine ausführliche und schnelle Antwort! :)
        Ja, das hat mir sehr geholfen und ich bin fest entschlossen diesen Weg nun zu gehen – das hätte ich wohl viel früher machen sollen, aber es ist mir wirklich so schwer gefallen ;(( ich weiß auch nicht, warum ich dabei erfolgreich verdrängt habe, dass meine Tochter das auch alles abbekommt, denn leider war es sogar in der Schwangerschaft recht schlimm mit der Sucht… dabei achte ich wie gesagt, abgesehen vom Zucker, ziemlich auf meine Ernährung, habe quasi jedes Superfood daheim, etc ;) tatsächlich erkennt meine kleine Tochter leider aus 10 Meter Entfernung etwas Süßes uns fordert es schon viel mehr ein als mein Sohn das in dem Alter gemacht hätte…er hat Süßigkeiten quasi erst im Kiga kennengelernt (vor den Kindern essen wir nämlich eher nichts Süßes, es sei denn es ist zB Besuch da). Ihn konnte ich dann auch eher mit einer gesünderen Alternative ablenken wenn es mal was gab, meine Tochter lässt sich da eher nicht so drauf ein. Sicher auch Charaktersache aber wahrscheinlich habe ich Ihren Geschmack auch schon geprägt ;(( ganz schön blöd!
        Habe mich gestern übrigens schon beim Detox-Programm angemeldet und werde auch auf deinem Blog verfolgen wie es Dir dabei geht.
        Danke schonmal für die vielen hilfreichen Tipps, wir werden uns sicher nochmal hören :))
        Liebe Grüße, Vanessa

        • Catharina

          Ich sitze schon wieder hier am Blog und antworte deshalb mal gleich :-) Also: Alles was gestern war ist passé. Du wirst es so gut es ging gemacht haben. Deshalb: Keine Reue oder schlechtes Gewissen im Nachhinein. ;-) Die Kleine wird dich weiterhin kopieren. So wie Kinder generell nur die Eltern nachmachen. Dazu könnte ich noch vieles sagen, das sprengt hier allerdings den Kommentar. Mit leckeren Smoothies aus Banane mit Kakao (reinen Backkakao) kannst du Schokohunger sehr gut lösen. Sollte sie was süßes wollen: Banane zerdrücken und mit Kakao mischen. Hier ist ein cleanes Schoko Eis Rezept. Ihr seid ja noch am Anfang. Das pendelt sich bestimmt noch ein und ihr macht das super. Da bin ich mir sicher. :-) Oh toll. Lasse mich deine Erfahrung zum Programm dann auch gerne wissen. Bin gespannt, wie es dir hilft. Wir schaffen das schon. Chakka ;-D Wie findet du die Videos online? Liebe Grüße, Catharina

          • Vanessa

            Hallo Catharina,
            nochmal vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)) ich antworte nur deshalb “so spät” weil ich wieder in deinem Blog versunken bin ;))) dabei wollte ich noch tausend andere Sachen heute machen…;) aber was solls! Du schreibst über soviele interessante Themen und ich bin beeindruckt wieviel Du in so einen Tag reinbekommst und was du schon so alles gemacht hast :D Respekt und toll! Ich werde mich mal gleich unbedingt für deinen Newsletter anmelden ;)
            Die Videos (habe bisher nur 2 gesehen) zum Programm finde ich bisher ansprechend und motivierend. Vor allem finde ich toll, dass es jeden Tag eben genaue Rezeptvorschläge gibt und man nicht überlegen muss was man nun machen/essen kann und was nicht – das würde mich sonst echt überfordern. Allerdings muss ich den Einkauf dafür nächste Woche auch erstmal planen auch wenn ich von den Basics viel im Haus habe, aber es muss ja auch viel Frisches her. Da du mir ja sowieso die 1 Woche “Flohsamenschalenkur” empfohlen hast, kann ich das ja noch ganz entspannt angehen (Flohsamen habe ich natürlich zu Hause ;)
            Im übrigen: Danke auch für den cleanen Schoko-Eis etc. -Tipp: tatsächlich machen wir sowas auch oft (im Sommer). Würde nie für meine Kinder so ein Fertigeis kaufen weil es so einfache und viel gesündere Alternativen gibt und die Kinder lieben ist. Das einfachste ist einen hochwertigen Saft in die Tuppereisformen einzufrieren und voila da ist das leckere “Wassereis”.Habe noch nie verstanden warum man kleinen Kindern normales Wassereis kauft…;) naja, wie gesagt, ich mache in diese Richtung schon einiges, nur wenn halt zB unterwegs irgendwer mit etwas

          • Catharina

            Hallo Vanesse, ich freue mich sehr, dass dir mein Blog und auch die Themen so gut gefallen. Oft schaffe ich ich nicht alles, was ich mir vornehme. Das ist auch ok. Wir kochen alle nur mit Wasser. Du hast 2 Kids…. ich denke da kommt vieles ungeplant von rechts und links und deshalb sei stolz drauf, was du jeden Tag leistest. :-) Mir gefallen die Videos und die Führung durch die 22TZD mit den täglichen Kurz-Videos. Ich habe den Eindruck, dass du schon sehr gut, ausgewogen, achtsam und gesund lebst. Ab und zu cheaten ist ja auch ok und erlaubt. Solange es sich die Woge hält. Ich finde 1x cheaten die Woche mit Film und Entspannen völlig ok. ;-)

        • Vanessa

          Süßem auflauert (und das passiert an JEDER Ecke….alle wollen den Kindern was Gutes und mit Gummibärchen oder sonstwas belohnen…) springt meine Kleine da voll drauf an. Mein Großer findet das zwar auch natürlich ganz toll, er möchte sich aber dan. ganz oft den Großteil aufheben – und vergisst hinterher meist zum Glück, dass er sich doch da noch etwas aufbewahrt hatte….;)
          Wollte dich gerne noch etwas fragen: ich bin ursprünglich auf deine Seite gestoßen weil ich auf der Suche nach Testberichten zu NaturalMojo war. Bin über einen anderen Blog darüber gestoßen und die Pridukte hatten mich direkt angesprochen. Habe auch das 5er Paket, Daily Greens + Winterpaket bestellt (nachdem ich deinem positiven Bericht gelesen habe) und bin gespannt wie die Säfte schmecken und freue mich schon auf die Lieferung. Meine Frage nun: meinst du die Säfte können auch während der Detox-Kur getrunken werden? Vielleicht wenn der Heißhunger aufkommt…? Bin unsicher weil ja – zu meiner Überraschung – das meiste Obst zB gar nicht gegessen werden darf während der Kur…
          Und bist du der Meinung die Säfte sind für Kinder gut geeignet? Sollte doch eigentlich nichts dagegen sprechen, oder? Ich kann mir vorstellen, dass sie meinen Kindern gut schmecken und ich suche ja immer nach guten Möglichkeiten meinen Kleinen möglichst Vitamine und Mineralien unterzujubeln ;) grüne Smoothies mögen sie ab und an zum Glücl k auch gerne, aber es könnte gerne mehr sein.
          Im Übrigen musste ich bei vielen Artikeln von dir oft Schmunzeln weil ich so einige Parallelen entdecken konnte – wie du siehst bin auch ich eher ein Nachtmensch ;) was mit zwei Kleinkindern und Halbtagsjob allerdings nicht unbedingt das Beste ist…. jaaaa, ich würde auch gerne jeden Tag um 9h aufstehen und keinen Termin vor 11h haben wollen!! Du machst es genau richtig :D und ich muss mich irgendwie umorganisieren…
          Ich glaube das nächste Mal schreibe ich besser eine E-Mail, denn die Kommentsre werden viel zu lange. Tausend Dank nochmal für die Arbeit die du in diesen tollen Blog steckst! In diesem Sinne liebe ich mittlerweile die Möglichkeiten des Internets ;)
          LG, Vanessa

          • Catharina

            Dein Sohn beherrscht die Zauberformel: Auf später verschieben und dann vergessen. Das ist eigentlich einer der wichtigsten Diät Tipps und er wendet diesen Gesundheitstipp von alleine auf Süßigkeiten an. ;-) Schlaues Bürschchen. Ich bin ein absoluter Natural Mojo Fan. Ich bin gerade etwas angeschlagen (seit 4 Jahren das erste mal eine Erklärung) und trinke gerade jeden Tag Flohsamen, vegane Proteinpulver, Suppen und Natural Mojo :-D Bin nun nach 2 Tagen fast wieder fit. :-) Also deinen Kindern wird es schmecken. Du kannst es auch in Joghurt einrühren. Im Wasser wird es nach einer Zeit etwas dicker, weil die Inhaltsstoffe aufquellen. Zum “Vitamine unterjubeln” habe ich eine noch bessere Idee, die sie sicherlich auch cool finden werden. Dazu schreibe ich dir in den kommenden Tagen mal eine Email? Und vielleicht bekommen wir auch noch hin, dass du auch keinen Termin vor 11:00 haben musst :-) Ich nehme Natural Mojo auch während der 22TZD. Ich glaube nicht, dass die Superfoods schaden. Vielen Dank für deine Kommentare. Es ist schön zu lesen, dass meine Beiträge dir helfen konnten. Bzgl Beilage zu meinen Gerichten: Ich esse keine/selten Beilagen und dafür ehr von dem Gemüse, Fisch, Öle … und bin davon dann tatsächlich satt. Beilagen stopfen ja im Endeffekt nur. Reis und Kartoffeln bevorzuge ich, wenn ich doch Beilagen essen sollte :-) Liebste Grüße an dich Vanessa.

          • Vanessa

            Hallo nochmal Catharina,
            freue mich immer über deine schnelle Antwort denn tatsächlich kenne ich sonst kaum jemand mit dem ich mich über diese Themen so austauschen kann und den das jetzt so sonderlich interessiert…;) und wenn ja, bin ich meist die besser informierte (weil ich eben viel darüber lese), aber von dir bekomme ich eben so tolle Tipps! :-* Gold wert diese Seite :D
            Jaaa, mit Kindern kommt tatsächlich ständig etwas ungeplantes (“Mama Hunger, Mama Aua, Mama Pipi, Mama Alles….”;))) irgendwie wuselt man den ganzen Tag und weiß hinterher nicht so wirklich was man gemacht hat! Aber sie werden größer und beschäftigen sich phasenweise schon toll miteinander, von daher alles gut und es ist auch eine tolle Zeit :)) allerdings denke ich oft es wäre von Vorteil gewesen wenn ich schon vor den Kindern organisierter gewesen wäre; denn mit Kindern wird es dann tendenziell nur chaotischer ;)))
            Ja, würde mich sehr über deine Email bzgl Vitaminschmuggeltipps freuen.
            Bzgl Beilagen: ja witzig, irgendwie kocht man ja so wie man es gewöhnt ist ohne sich groß Gedanken zu machen und ich denke immer ohne Beilage kann man ja nicht satt werden…bei uns ist es dann auch meist Reis oder Kartoffel. Oder zB Brot zum Salat, das würde mir sonst echt fehlen, aber vielleicht muss man es wirklich auch einfach mal probieren….
            Nudeln werden hier auch sehr gerne und oft gegessen, ich mache natürlich viele verschiedene Soßen, auch mit Gemüse, Linsen, etc. Aber ich denke dann trotzdem immer, dass es im Endeffekt jetzt nicht die Mega-Vitaminzufuhr ist, der Sossenanteil ist ja doch eher gering und der Hauptteil eben nur die (meist glutenhaltige) nöhrstoffarme Weizenmehlnudel….meine Kinder essen zum Glück auch sehr gerne Rohkost, sowohl in Form von Gemüse (vor allem Gurke z.Zt oder Paprika) mehr noch Obst weil natürlich süß. Frage mich aber trotzdem ständig ob das nährstofftechnisch wirklich reicht.
            Super, freue mich dass du NaturalMojo auch während der 22TZD nutzt, das beruhigt mich ;) denn ich fürchte ich brauche etwas für den Heißhunger abends wenn ich sonst zum Süssigkeitenschrank schleichen würde ;) habe heute übrigens mit Tag 1 der Flohsamenschslenkur begonnen.
            Liebste Grüße zurück :)

  2. Laura

    Finde es klasse, dass man einen Gutschein Code bei der Bestellung nutzen kann, dann kann man doch ein paar Euro bei der Bestellung einsparen, denn güstig ist das alles ja nicht unbedingt.

    • Catharina

      Hallo Laura. Ja jeder Euro zählt. ;-) 10% sind zwar nicht die Welt, aber besser als nichts. Welchen Tee hast du dir bestellt?

  3. Neriman

    Ich bestelle mir jetzt zum 2 mal den Detox Tee. Bei mir hat er geholfen ich habe sogar abgenommen und mein Bauch ist auch flacher. Ich bin sehr überzeugt davon. Wenn ich auch den Beitrag lese, kann ich nur zustimmen.

    Viele grüße
    Neriman

    • Catharina

      Hallo Neriman, ja da kann ich nur zustimmen. Danke für dein Feedback, das freut mich. Hast du auch schon einen anderen als den detox Tee probiert? Es sollen dieses Jahr noch viele weitere fittea’so auf den Markt kommen. Ich bin schon gespannt ☺️ Liebe Grüße, Cathi

      • Catharina

        Hallo Viktoria. Ja das kannst du. Ich trinke den Detox Tee abends gerne oder nach einer anstrengenden Woche als Entspannung. :-)

  4. Johnb621

    Hello.This post was extremely motivating, especially because I was browsing for thoughts on this subject last Thursday

Hinterlasse einen Kommentar