fit-weltweit.de • Ernährung- und Fitness Blog

Fitness für Frauen im Alltag und unterwegs
Allgemein

Ernährung: Warum Modediäten dich nicht schlanker machen + Tipps

Ein Thema mit dem ab SOFORT Schluss gemacht werden muss. DIÄTEN… ich korrigiere: MODEDIÄTEN.

Der Großteil der Menschen lässt sich von jeglicher Diätmasche verführen, die ihm über den Weg läuft. Es ist schon eine Art Diät Sucht. Egal, ob die gerade gemachte Diät „geklappt“ hat oder nicht, es folgt definitiv der nächste Clou. Eine nächste Diät, eine nächste Reinigung, ein nächstes Fitnessprogramm, eine nächste Challenge. Schluss damit.

Denn relativ schnell fällt den Teilnehmern, dieser Diäten dann auf, dass die eifrig abgehungerten Pfunde nach kurzer Zeit wieder auf den Hüften glänzen. Natürlich mit einem Gratis Kilo, dass der Körper zur Sicherheit it angelegt hat. Ganz verständlich.

Bist du eine, die diese zig Diäten jagt? 

Ich mag die Stoffwechselkur, weil man damit, wenn man es richtig macht entgiften kann und Depotfett verliert. Im Depotfett werden Toxine gespeichert, die im Körper nichts zu suchen haben. Mit der Kur kann man seine ungesunde Essgewohnheiten ändern und bewegt sich Richtung Low-Carb-Ernärhung. Nach der Stoffwechselkur darf man dennoch wieder alles essen und auch cheaten. Auf meinem Food Instagram zeige ich, was ich so futtere. Ohne schlechtes Gewissen und dafür mit viel Freude.

 

Warum gibt es Modediäten?

Lesenswertes Buch !

Warum gibt es Mode?

Genau:

  • Um neue Reize zu senden
  • Damit keine Langeweile aufkommt
  • Und um Umsatz zu machen !

Warum gibt es generell Trends?

Korrekt: Damit du shoppen gehst und dein Geld wieder in die Umlaufbahn bringst.

Sonst würde die Wirtschaft leider einschlafen und das wäre für alle fatal.

 

Jede Jahreszeit eignet sich 1 A, um eine Diät zu machen

Mittlerweile eignet sich laut der gesamten Klatschpresse und der Medizinblätter einfach jede Jahreszeit zum Abnehmen.

Diese Diäten sollen garnicht langfristig dienen, denn sonst machst du ja nie wieder eine andere Diät.

Die Folge: Die anderen Diätanbieter gehen leer aus.

Also nimmst du nahezu bei jeder Diät wieder zu.

 

 


[related_posts]


 

Diäten als schlechte Gewohnheit

Auf Grund mangelnder Disziplin wird eine Diät nach der anderen angefangen.

Nach der Super-Kur folgt Schlank im Schlaf*, danach folgt Almased* und danach, weil „die anderen einfach nichts für meinen Körper waren“ kommt dann doch noch FDH – Friss die Hälfte.

Ich verstehe die Verzweiflung, aber das eigenetliche Problem liegt doch woanders: Bei dir selbst!

Durch Werbung werden wir über informiert und sehen garnicht mehr durch, was gut für uns ist und was nicht.

Klar ist jedoch, dass eine gute Gesundheit nicht im Handumdrehen zu erreichen ist.

Genauso wie deine Persönlichkeitsentwicklung oder dein beruflicher Erfolg im Normalfall ein kontinuierlicher, lebenslanger Prozess sind, die Disziplin erfordern, gilt das Gleiche auch für deine Gesundheit.

Mit Crash-Kursen hast du auch keinen Sofort-Erfolg und musst weiter lernen. Du kannst solch langlebige Prozesse nicht schlagartig innerhalb kürzester Zeit um 180 Grad wandeln.

 

Die 2 häufigsten Hauptursachen für Übergewicht….

  1. „Meine Gene sind Schuld, meine Familie war schon immer etwas dicker.“
  2. „Mein Stoffwechsel ist Schuld. Meiner ist so langsam. Du hast Glück mit einem schnellen Stoffwechsel.“

….sind BEIDE völliger Schwachsinn. Verzeiht mir, wenn ich nun ein paar von euch vor den Kopf stoße.

Es stimmt, dass, wenn der Stoffwechsel langsam ist, auch keine Action in den Zellen passieren kann. Die sind im Koma.

Und es ist richtig, dass ein schneller Stoffwechsel arbeitet wie ein Bekloppter im Hamsterrad. Jedoch mit Glück hat das absolut garnichts zu tun.

Der Stoffwechsel arbeitet schnell, wenn er Stoffe hat zum Wechseln. Mit Stoffen meine ich Mineralstoffe, Vitamine und Vitalstoffe.

Wie ist das mit den Genen beim Abnehmen?

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass es nichts mit den Genen, sondern mit deinem Lebensstil zu tun haben kann.

Auch ich hätte die Veranlagung zuzunehmen, wenn ich ungesundes Essen esse.

Und nun kommt die Überraschung: Die hat jeder!

Einige essen eben ggf. nur Schokolade und werden nicht dick, aber wenn sie an dem Tag nichts anderes Essen oder ihr Stoffwechsel durch andere Aktivitäten angetrieben wird, dann musst du davon nicht zwingend dick werden.

Zu meiner 49kg Phase habe ich mich sehr ungesund ernährt und wurde immer dünner.

Es kommt u.a. in dem Fall an, wie stark deine Zellen und Mineral-Akkus noch aufgeladen sind.

Aber wie sehr fließen die Gene in deine Figur ein? 

  • 1/3 deines Körpers sind Veranlagung – dieses Drittel gibt dir eine ungefähre Richtung vor.
  • 1/3 ist deine Kindheit – in dieser Zeit lernst du Essgewohnheiten und Denkensweisen
  • 1/3 bist du ! Das ist dein Drittel. Du hast 1/3 Kraft, um 2/3 zu überlisten. Deine Veranlagung und deine in der Kindheit erlernten Fähigkeiten und Gewohnheiten.

Es bedarf demnach reichlich Disziplin diese Gewohnheiten zu durchbrechen, reichlich Mut etwas neues zu beginnen und sich gegen 2/3 zu bäumen. Dieses 1/3 löst irgendwann das mittlere Kindheits-Drittel ab, WENN du die Gewohnheit auch möglichst lange gelebt hast.

Bis sie IN FLEISCH UND BLUT ÜBERGEGANGEN IST.

Bis sich alle Zellen geteilt habe, auch Hirnzellen etc., die deine neue Gewohnheit akzeptieren UND für gut heißen.

DAS DAUERT zwischen 4 Wochen bis zu mehreren Jahren.

 

Klar, wird nach JEDEM Strohhalm gegriffen, um die lästigen Pfunde loszubekommen:

Pulverdrinks, Gentests, Stoffwechselkuren, Entgiftungskuren, Fastenkuren, 10-Wochen- oder 12-Wochen-Programe, Hardcore Fitness Pläne und 30-Day-Challenges und etliches Zeug mehr. Aber soll das die dauerhafte Lösung sein?

Mal abgesehen von ungenutzten Mitgliedschaften in High-Class-Fitnessstudios, die schon schlank machen sollen, sobald man den Mitgliedsvertrag unterschrieben hat.

 

DIE BESTE DIÄT ist die originale DIÄT

Das Wort „Diät“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet ursprünglich gesunde Lebensweise.

Wenn ich also von Diät spreche, heißt das, dass ich eine gesunde Lebensweise praktiziere.

Jeder Ernährungsexperte und Sportfachmann wird dem zustimmen, dass die beste Diät und Möglichkeit zur Gewichtsreduktion und um gesund zu bleiben, eine komplette Umstellung der Essgewohnheiten ist.

Natürlich gibt es hier auch sinnvolle Helfer.

Der Grundpfeiler ist jedoch die Veränderung des gesamten Lebensstils und seiner Gewohnheiten.

 

Was reicht für einen gesunden Körper aus?

Bei Menschen, die sich aus tiefsten Herzen für ihre Gesundheit interessieren, reicht es tatsächlich aus sich gesund und vernünftig zu ernähren.

Und da dürfen wir uns auf unseren Menschenverstand verlassen: Obst, Gemüse und gute Fette sind optimal. Zu viele Verbote lassen uns schnell resignieren.

Das Lieblingsessen sollte demzufolge ab und zu auf dem Speiseplan stehen. So wie bei mir auch mal ein Döner auf dem Plan steht oder Schokolade und mindestens einmal in der Woche Eis, so kann das bei dir auch dein Lieblingsgericht sein. Eben in Maßen.

Dokumentiere dein Essverhalten

Wenn du etwas ändern möchtest, ist es am besten seine Ernährung im Auge zu behalten und sich ein Heft zuzulegen oder eine App (z.B. YAZIO), in der du eine Zeit lang, alle Lebensmittel notierst, die du konsumierst.

Einfach, um zu wissen, was du tatsächlich an einem Tag in dich rein schaufelst. Oder ob du vielleicht sogar stark im Defizit liegst.

Wenn du deinen Ist-Zustand kennst, dann kannst du deine Ernährung auch Step by Step auf eine gesunde Lebensweise umstellen.

Was in deinem Ernährungsplan nicht fehlen darf:

Vertraue auf dein Gefühl und deine Vernunft. Das worauf dein Körper Lust hat ist in den meisten Fällen auch das Richtige. Iss die gesunden Lebensmittel, die dir schmecken.

 

Was du beim Start deiner Ernährungsumstellung beachten solltest

  • Frage dich WARUM du deine Ernährung umstellen möchtest?
  • Möchtest du ERNSTHAFT ein gesünderes Leben führen?
  • Oder geht es dir am Ende doch nur um deine Idealfigur?

Eine Idealfigur, die du in einer Zeitung gesehen hast oder auf Instagram oder im Internet oder im Fernsehen?

Ein unrealistisches Bild einer Person, die ein komplett anderer Mensch ist als du?

WENN du deine Ernährung umstellen möchtest, dann tue es aus tiefsten Herzen, weil DU es FÜR DICH tun möchtest.

Und dann ziehe es durch! Disziplin ist gefragt!

 

Bleibe du selbst !!

So wie du bist, bist du perfekt !!

Möchtest du aus gesundheitlichen Gründen abnehmen oder auch zunehmen (So wie ich: Strong is the New Skinny), dann ist das der beste Grund tatsächlich dein Leben umzukrempeln.

Wichtig: Bist du glücklich und fühlst dich wohl, dann nimmst du ganz von selbst ab! Der Schlüssel liegt bei deiner inneren Zufriedenheit.

Messe dich also nicht an irgendwelchen Superstars, sondern höre auf dein Inneres. Konzentriere dich auf dein Gefühl.

Höre auf deinen Geist und deinen Körper.

Beide tragen zu deinem absoluten Wohlbefinden bei.

Was du vermeiden solltest

Vermeide strenge Regeln und Verbote. Greife einfach die gesunden Lebensmittel und esse dich daran satt. Zu viele Verbote fördern Frustessen.

Esse abwechselungsreich. Denn nichts fördert Heißhunger, Frust und Naschereien mehr als Langeweile.

Langweiliges und einseitiges Essen solltest du daher meiden.

Was du bevorzugen solltest

Vollwertkost, die im naturbelassenen Zustand und unbearbeitet ist.

Möglichst unverpacktLebensmittel aus kontrolliert biologischen Anbau.

Naturbelassenes Vollkorn und frischer Wildfrisch.

Super Buch !!

 

Vollwertkost ist eine gute Wahl

Vollwertkost liefert dir wichtige Vitamine und Mineralien, wird langsamer verdaut. Somit freut sich den Verdauungssystem.

Dieses spaltet die Proteine, Kohlenhydrate und Fette langsamer und absorbiert sie ebenso langsamer, wenn die Lebensmittel in möglichst natürlicher Form aufgenommen werden.

Lebensmittel, die verarbeitet sind, werden viel schneller verdaut, du bekommst schnell wieder Hunger. Zudem sind häufig Zusatzstoffe zugesetzt, die dein Körper erst wieder verarbeiten muss (Dein Körper entgiftet: Eine Detox Kur 2 mal im Jahr ist eine gute Sache).

Behalte deinen Blutzuckerspiegel im Auge – somit hast du auch deine Stimmung im Griff

Zudem gehen insbesondere schnelle Kohlenhydrate auch schnell ins Blut.

Dadurch steigt dein Blutzucker schnell an.

Starke Schwankungen sind einerseits zum Abnehmen nicht optimal, andererseits kommt es auch rasch wieder zum Abfall des Blutzuckerspiegels. Schwankungen haben Schwankungen zur Folge. Deine Stimmung kippt.

Damit sinkt die Laune und die Wahrscheinlichkeit für Depressionen und Selbstzweifel steigen.

Anstatt Schokolade hilft da auch Banane. Sie entfacht dieselbe Glücks-Wirkung wie Schokolade. Nehme also Banane oder Nüsse mit auf die Arbeit.

 


[related_posts]


 

Bleibe in Bewegung und Ernähre dich ausgewogen und gesund!

Durch eine wahre Gesundheit kannst du auch gesunde Zellen bekommen. Das ist das Ziel.

Das dauert seine Zeit. Die Zellen müssen sich erst einmal teilen und es müssen neue gesunde Zellen entstehen. Der alte Ballast muss abtransportiert werden.

Bei Diäten und Ernährungsumstellungen sind Kopfschmerzen nicht selten.

Die giftigen Abfallstoffe treiben im Blut umher, passieren die Blut-Hirn-Schranke und wummern dort in deinem Kopf.

Reichlich trinken, Detoxtee und Vitalstoffe können eine unterstützende Wirkung erzielen.

 

Welche Lebensmittel du durch noch bessere ersetzen kannst

Es gibt also reichlich Möglichkeiten, was du LECKERES und dennoch gesundes essen kannst und womit du automatisch abnehmen kannst.

Als Motivation, um dich selbst mehr zu lieben, lese dir noch die folgenden Zeilen durch:

Warum du nur so viel Liebe bekommen kannst, wie du dir selbst gibst !

Noch ein paar Tipps, damit dich nicht die nächste Modediät wieder anknipst:

  1. Esse regelmäßig: 3 Mahlzeiten mit kleinen Portionen und 2 Zwischenmahlzeiten (Gemüse oder Obst)
  2. Verzichte auf Riesenportionen!
  3. Höre auf zu esse, wenn du satt bist und packe das Essen weg. Du kannst es später essen
  4. Esse in Ruhe am Tisch, nicht unterwegs und auf die Schnelle.
  5. Lasse dich nicht ablenken (Fernsehen, Autofahren, quatschen, …)
  6. Schaue dein Essen und und registriere, was du da futterst
  7. Lasse dir Zeit: die 20-30 Minuten solltest du versuchen einzuhalten.

Ich esse sehr langsam … mittlerweile …. und schaffe im besten Fall den ersten Teller.

Wenn ich auswärts esse, nehme ich häufig 2/3 der Portion mit nach Hause und esse sie später oder am nächsten Tag. 😉

Nun wünsche ich dir alles Gute und bleib gesund.

 

Keine News von fit-weltweit verpassen? Trage dich jetzt in meine Mailingliste und bekomme 1x/Woche meine Tipps, Tests, Rezepte und  Gedanken per Email:

 

Mein Pre Workout Meal – Was esse ich vor dem Sport?

 

 

Titelbild: fotolia © Maridav

 

*Es handelt sich um einen Affiliate Link.

 

Ähnliche Blogbeiträge:

[related_posts]


Download-HIIT-Trainingsplan-gratis

Hier kannst du deinen 12 Wochen HIIT Trainingsplan kostenfrei runterladen:

Im Anschluss sende ich dir ab und zu Tipps zu den Themen Ernährung, Fitness und Bewusstsein (Fitness und Gesundheit im Alltag)

  • Fitness Rezepte zum Muskelaufbau
  • Ernährung (vegetarisch, vegan, Muskelpower)
  • Fitness Lifestyle: Kochen und Trainieren im Alltag
  • Detox Tipps

 


Die letzten Blogbeiträge:

[latest_posts]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.