fit-weltweit.de

Blog über Fitness, Ernährung und Bewusstsein
Pole Dance Berlin Prenzlauer Berg
Anzeige Bewegung Schultern und Arme

Pole Dance in Berlin ausprobieren meine überraschende Erfahrung mit Gymflow

Ich wollte Pole Dance ausprobieren in Berlin Prenzlauer Berg. Hier gibt es meine Erfahrung mit Gymflow. Ich wollte Pole Fitness lernen, bin allerdings ein absoluter Anfänger. Also habe ich spontan einen Pole Fitness Kurs über Gymflow in Kooperation gebucht und meine Erfahrungen gesammelt. Es kam alles anders als erwartet. Was du alles für den Pole Fitness Kurs brauchst, falls du auch mal einen ausprobieren möchtest, findest du in diesem Artikel. Videos und das empfohlene Training zur Vorbereitung.

Meine Pole Fitness Erfahrung mit Gymflow

Das erste mal Pole Fitness. Im Endeffekt ist Pole Fitness die gesamte Vorbereitung, um im Nachhinein richtig Pole Dance ausführen zu können. So habe ich das verstanden. Jede gute Pole Dance Tänzerin, wird auch Pole Fitness trainieren.

Heute geht es darum, wenn du Pole Fitness auch mal ausprobieren möchtest oder du überlegst, dir für zuhause eine Pole Fitness Stange zu kaufen.

Wie Pole Fitness genau funktioniert, der Anfang, ob es Sinn macht gleich einem Studio beizutreten oder ob es nicht besser ist, erst einmal die Kurse einzeln zu testen, ohne sich gleich an ein Abo binden zu müssen.

Um zu testen, ob Pole Fitness etwas für dich ist und ob der Sport generell für dich geeignet ist (Spaß macht). Es gibt da schon ein paar unerwartete Tücken. 😀

Hier in diesem Artikel und im Video erkläre ich dir, wie Pole Fitness genau funktioniert, was du beachten solltest und worauf du achten musst, was du brauchst zum Starten als Anfänger und welche Muskeln du trainieren solltest. Ich habe euch andere Pole Fitness Videos verlinkt, die euch perfekt vorbereiten, wenn ihr in einem Pole Fitness Kurs gehen wollt.

Dieser Artikel und das Video entstanden in einer Kooperation mit Gymflow (Fitness ohne Abo). Dazu sage ich am Ende nochmal ein paar Worte (Thema: Vorteile für euch). Jetzt geht es erst einmal um den Pole Fitness Kurs.

Warum Pole Fitness?

Ich habe mir sehr viele Notizen gemacht, damit ich alle meine Eindrücke und Tipps mit euch teilen kann. und zwar gucke ich natürlich immer, was kann man so spannendes im Fitnessbereich machen, was ist cool an Fitness und was ist neu.

Ich habe so viele Freundinnen, die Pole Fitness regelmäßig trainieren. Auf Facebook und Instagram wimmelt es nur so vor guten Bildern und Videos – da gibt es ja so hammermäßige Accounts mit Videos in denen die Mädels schon perfekt trainiert sind.

Persönliche Top 3 Pole Dance Instagram Accounts

Ich dachte mir: “Ich will das auch, ich möchte das auch mal probieren”, aber ich wollte mich jetzt natürlich nicht gleich anmelden zu so einem kompletten Kurs und mich da fest binden (nichts gegen feste Bindungen :-P), aber ich wollte erstmal gucken, ob Pole Dance überhaupt etwas für mich ist.

Pole Fitness Buchung über Gymflow

Deshalb habe ich es über die Gymflow App gemacht, das finde ich ehrlich gesagt ganz cool. Ich kann euch auch gerne hier mal meinen Erfahrungsbericht dazu verlinken.

Stadt auswählen

Man kann in seiner Stadt – guckst du eben, wo du wohnst: Köln, Berlin oder sonst wo – und dann guckst du, welches Studio bei dir in der Nähe ist. Einzeln kannst du dann die Kurse auswählen und buchen.

Kurs auswählen

Oder anders herum: Du guckst gezielt nach Pole Fitness oder einen Kurs, auf den du Lust hast  (und es stehen sehr viele Kurse zu Auswahl – über 30.000 in verschiedenen Kategorien) und dann wählst du dein Studio aus. Ich habe den Kurs genommen, der am nächsten dran ist.

Ich habe mir neben der Nähe des Studios noch die Bewertungen angesehen und die Trainer, die vor Ort arbeiten (die Webseite zum Studio), ob das von der Sympathie her passt und dann ging es an die Buchung.

Das Gute ist, ich kann auf diese Weise nur den einzelnen Kurs buchen und habe nicht ein ganzes Abo an der Backe.

Kurse unterwegs oder auf Reisen buchen

Besonders unterwegs, auch wenn du auf Reisen bist, dann guckst du, ob es vor Ort ein Studio gibt, was Kurse anbietet, auf die du Lust hast (zum Beispiel Pole Dance).

Ich habe Pole Fitness Beginner gebucht, weil ich absolut blutiger Anfänger bin und noch nie an so einer Pole Stange trainiert habe und absolut nicht wusste, wie das alles funktionierte.

Ich bin selbst Fitness Trainerin und gut trainiert (ich würde sagen fortgeschritten), gerade im Functional Fitness Bereich und was Bauch, Beine, Po und Schultern angeht.

Warum das so wichitg ist, erkläre ich dir gleich nochmal.

Die Buchung war easy:

  1. Bei Gymflow anmelden
  2. Guthaben Coins kaufen
  3. Einen Kurs auswahlen
  4. Mit den Coins bezahlen
  5. Fertig

Und dann musst du nur noch zum Kurs gehen. 😉

Du kannst den Kurs bis ein paar Minuten vorher buchen und bis 12 Stunden vorher stornieren oder ändern.

Was muss ich mitnehmen zum Pole Fitness Kurs?” habe ich mich gefragt.

Die richtige Kleidung für Pole Fitness

Kleidung: Pole Dance für Anfänger
Kleidung: Pole Dance für Anfänger

Ich stand dann zuhause und dachte: “Hm, was muss ich mitnehmen … welche Klamotten brauche ich.” und habe meinen Freund noch gefragt, ob ich ‘ne kurze oder lange Hose brauche (woher soll der das wissen :-D), Turnschuhe oder keine Schuhe.

Ich habe eine lange Hose angezogene, hatte aber vorsichtshalber eine kurze Shorts eingepackt, weil ich ausschließlich so eine in den Pole Fitness Videos gesehen habe – da trugen alle eine kurze Hose.

Hose:
– kurz und knapp
– eng
– elastisch

So hast du Beinfreiheit und Grip, um dich an der Stange festhalten zu können mit dem Knie (mit der Kniekehle). War auch richtig. Als ich beim Kurs ankam, sollte ich fix in die kurze Hose schlüpfen.

Schuhe brauchst du keine. Socken mit rutschfester Sohle sind noch gut, aber barfuß geht es auch.

Dein Oberteil kann lang sein, sollte aber nicht schlabbern, um sich nicht mit der Pole Stange zu verdrehen. Ein bauchfreies Sport-Oberteil (siehe Video) ist noch besser geeignet. Auf jeden Fall kein langärmeliges Oberteil, damit du besseren Grip hast.

Ich hatte das Problem, dass meine Hände geschwitzt haben und wenn man sich an der der Stange festhalten wollte, bin ich einfach nur runtergerutscht. Das war echt nervig. Denn sicher fühlst du dich dann nicht.

Am besten sind dazu also Handschuhe geeignet oder diese Talkum-Flüssigkeit, damit du nicht so schwitzt und du dich richtig festhalten kannst.

Pole Fitness Equipment:

Ein Lappen und ein Sprüher mit Wasser, um die Pole Stange von Dreck und Fett zu befreien. Sonst rutscht du eventuell unglaublich.

Dann brauchst du ein Handtuch für die Matte für dein Warm Up Training. Du wirst bei der Erwärmung eventuell auch schwitzen wie ein Ochse (also bei mir war es so 😉 ).

Natürlich brauchst du etwas zu trinken.

Gute Laune und Durchhaltevermögen und den Willen es schaffen zu wollen. Denn der Anfang ist echt sehr schwer.

Equipment für zu Hause:

Matten für den Boden, die man um die Pole Stange herum legen kann. Damit du, falls du abrutscht, nicht auf den Boden knallst.

Aber bevor du dir das alles kaufst, und du dir für 800€ eine Stange und Equipment zulegst, teste erstmal für wenige Euro bzw. Coins einen Kurs in deiner Nähe.

Meine Kurs-Erfahrung mit Gymyflow

Was auch interessant war: Ich kam ja frisch ins Studio – hoch motiviert – bin zum Empfang geschlendert und habe gesagt, dass ich über Gymflow gebucht habe und wurde dann sehr freundlich mit einem “Ahh über Gymflow – hiiii” empfangen.

Mir wurde das Studio kurz gezeigt. Dann musste ich noch fix den Besucherbogen ausfüllen, weil ich ja Gast im Studio bin. Ich habe mir schnell die kurze Hose angezoegen und bin in den Kursraum rein.

Die Mädels standen alle in Position. Es waren an dem Tag nur Frauen im Training, deswegen spreche hier auch immer von “Mädels”.

Ablauf des Kurses:

Ich bin hinten in die Ecke (war auch die letzte freie Stange), um auch zu schauen, wie die anderen es machen – ein paar waren schon geübter. Dennoch waren ebenso ganz frische Beginner dabei. Die Trainerin war hilfsbereit und top fit.

Erwärmung

Gestartet haben wir mit einem Fitness- Warm Up. Also Gelenke und Muskeln erwärmen, damit die Gelenkflüssigkeit gebildet werden kann, was das Risiko für einen Unfall verringert. Dann ging es in die Fitness. Da wurden Bewegungsübungen mit Krafttraining verbunden.

7-10 Minuten Erwärmung sind Pflicht.

Bei der Fitness sind Bewegungselemente dabei: Schultern bewegen, Handgelenke kreisen und kippen und mit dem gesamten Körper die Wellenbewegungen üben.

Auch der Rücken wurde gestärkt und aktiviert – mit den Übungen Superman und Schwimmer.  (Beine und Arme strecken und abwechselnd auf und ab bewegen)

Ich habe extrem geschwitzt. Das hat richtig Spaß gemacht. (Funktional Fitness und Training mit dem eigenen Körpergewicht sind genau mein Ding.)

Pole Fitness Dance für Anfänger - Übungen, Erfahrungen und Tipps
Pole Fitness Dance für Anfänger – Übungen, Erfahrungen und Tipps

Pole Fitness Dance

Dann ging es an die Stange – ich dachte bis zu dem Zeitpunkt noch “Ich habe Kraft.“, aber der Gedanke verflog schnell. Ich hing wie ein nasser Sack an der Stange.

Man sollte sich oben festhalten und dann die Beine vom Boden lösen und nach hinten strecken. Das ist eine ganz übliche Anfänger Übung (siehe Video Karoline Kebekus unten), aber ich hing da sehr unschön – wenn ich mich denn halten konnte und nicht abrutschte.

Nicht filigran.

Hut ab und Respekt vor den Mädels, die das so gut hinbekommen.

Meine Hände sind gerutscht, es kamen immer wieder neue Übungen. Ich war erstmal sehr optimistisch, bin mit easy peasy Laune in den Kurs, aber es war echt … Horror ist übertrieben, aber es war wirklich hart. Ich konnte mich einfach nicht festhalten (Schweiß) und das macht schon vieles aus.

Dann tut es auch am Oberschenkel weh, wenn man sich an der Pole Stange festhalten möchte. Die Haut wird dort sehr gedrückt. Weil meine Ausführungen natürlich sehr unsauber waren.

Da könnte Faszientraining dich besser auf den Kurs vorbereiten, weil eventuell die verklebten Faszien so stark schmerzen beziehungsweise den Schmerz verstärken.

Sei darauf gewappnet, dass es zu Beginn etwas wehtun kann, aber je fitter du bist und je stärker du wirst (und nicht rutschst), desto feligraner werden deine Bewegungen und deine Choreografie aussehen und desto mehr Spaß wird es machen.

Denn dann tut es auch nicht mehr so weh. Nur am Anfang hängt man an der Stange, wie ein nasser Sack. Auch nicht jeder (ich aber schon).

Erfahrung anderer Mädels mit Pole Fitness

Ich habe noch ein Mädel interviewt. Sie ist nun 1 Jahr und 3 Monate dabei und seit 3 Monaten im fortgeschrittenen Power Pole Kurs und sie sagte mir, dass sie sich am Anfang nicht mal an der Stange halten konnte und es 3 Monate gedauert hat, bis sie die Füße richtig vom Boden abheben konnte. Sie sagte sie hatte so wenig Kraft, dass das überhaupt garnicht so funktioniert hat. Sie war sehr schlank und kam aus der Leichtathletik.

Das fand ich motivierend, somit zeigt sich auch, dass die ersten Stunden noch nicht so erfolgreich laufen werden, aber der Erfolg mit der Zeit kommen wird. Wenn dann die Erfolgserlebnisse kommen, macht es auch mehr Spaß.

Deshalb mach’ lieber bei dir in der Umgebung erstmal einen Kurs, den man 1 mal oder 5 mal ausprobieren kann und wenn man dann sagt:

Das macht mir Spaß – dann kannst du ja in deinem Studio eine Mitgliedschaft machen oder ein größeres Paket kaufen.

Genau dafür finde ich Gymflow perfekt, weil man den Kurs ausporbieren kann. Vor allem kannst du mit den Coins ja auch andere der etlichen Kurse wie TRX, Rückentraining und weitere Pole Fitness unterstützende Trainings buchen, die es ggf. nicht alle in einem einzigen Studio gibt.

Die Leichtathletik Power Pole Mitze liebt den Sport mittlerweile und ist mehrmals die Woche im Studio. Sie fand die Idee mit den Coins cool, weil sie auch häufiger mal unterwegs in anderen Städten ist und dann könnte sie dort in einen anderen Pole Fitness Kurs gehen.

Das kann ich natürlich sehr gut nachvollziehen. Denn dann nützt dir dein Abo in deiner Heimatstadt wenig, wenn du garnicht vor Ort bist.

Der Trend geht hin zur Flexibilität.

 

YouTube Poledance-Kurs mit Caro und Pierre – PussyTerror TV

Welche Muskelgruppen du trainieren solltest:

  • Tiefenmuskulatur (TRX Training / Schlingentrainer), damit du diese Muskualtur aufbaust
  • Resistance Band / Theraband / Powerband Trainng (Gummi Bänder)
  • Bauch Training (Bauch Ab- Challenge für zu hause & Sixpack Tipps)
  • Rücken Training
  • Schultern trainieren (Liegestütz, Schulterpresse, Theraband Übungen), um das Festhalten zu üben. Das ist extrem wichitg – die Arme müssen gut trainiert sein.
  • Po- und Bein Training, damit die Ausführungen auch filigran und schön aussehen (Bauch Beine Po Kurs buchen)

Hier kannst du meinen kostenfreien HIIT Trainingsplan als Vorbereitung runterladen.

Ansonsten üben, üben, üben, damit du nicht wie ein Kloß an der Stange hängst.

Du sollstest dich auch mit Stretching und Dehnen beschäftigen, um an der Pole Stange deine Figuren ästhetisch hinzubekommen, weil man ja haufig seine Beine durchstrecken muss oder Spagat-ähnliche Bewegungen ausführt.

Übe vorher:

  • Kraft
  • Dehnen / Stretching
  • Flexibilität (Hüftfbewegungen, kreisen)
  • Faszientraining

Wenn du nun Lust hast hast, mal einen Pole Fitness oder einen anderen Kurs in deiner Nähe auszuprobieren, dann gehe auf die Seite von Gymflow und gucke doch mal, ob da was für dich dabei ist.

Die Anmeldung ist kostenfrei. Hier findest du meinen ausführlichen Beitrag mit der Anmeldung und meiner Gymflow Erfahrung. Du kannst in Ruhe stöbern.

Wenn du etwas probieren möchtest, dann kaufe dir ein Coin Paket. Mit den Rabattgutscheinen kannst du nochmal sparen und dir bis zu 10€ Rabatt sichern.

Rabatt bei Gymflow mit den beiden Gutscheincodes

Spare 5€ mit dem Gutscheincode „cathi5s“ auf dein S-Paket. 55€ jetzt 50€

Spare 10€ mit dem Gutscheincode „cathi10m“ auf dein M-Paket. 100€ jetzt 90€

Hier kommst du direkt zum Gymflow Shop

 

Eigentlich bekommst du mit dem 10€ Rabatt schon 1 Kurs geschenkt, je nachdem was ein Kurs bei dir in der Umgebung kostet.

Wenn du mit Pole Fitness starten möchtest, dann buche erstmal 10 Stunden
(Home Workout + Pole Workout Kurse wie TRX, Bauch Beine Po, Bauch Express, Rückenfit oder Bodypump), dann bist du perfekt gewappnet und dann wird es dir mit der Zeit auch Spaß machen.

Buche am besten 5 Beginner Pole Fitness Kurse und wenn es etwas für dich ist, dann kannst du richtig loslegen und nachbuchen.

Am Anfang ist es eben schwer, aber je härter das Training ist, desto besser wirst du.

Wenn dir mein Youtube Video zu dem Beitrag gefallen hat, abboniere meinen YouTube Kanal.

Danke für deine Zeit, ich hoffe der Beitrag und die Videos konnten dir weiter helfen. Teile den Beitrag gerne.

Schaue mal vorbei bei:

Das Video von Anne Bodykiss ist perfekt nochmal, um Infos zu bekommen, was Dehnung, Übungen und der Schmerzfaktor anbelangen.

Pole Fitness Dance für Anfänger - Übungen, Erfahrungen und Tipps
Pole Fitness Dance für Anfänger – Übungen, Erfahrungen und Tipps

In sportlicher Kooperation mit Gymflow.

7 Kommentare

  1. Schöner, authentische Post! Ich finde es super, dass du Neues ausprobierst & dich auch an Sachen heranwagst, die auf den ersten Blick nichts mit Sport zu tun haben. Aber ich kann mir wirklich gut vorstellen, wie verdammt anstrengend dieser Kurs war. Ich hätte gar nicht die Kraft, mich auch nur ein wenig “an der Stange” zu halten. Zumal bei dem Gedanken, dass die nackte Haut an der Stange rutscht mir Angst & Bange wird. Beneide die Mädels, welche mit so viel Ehrgeiz die Sache angehen. Glaube es ist wirklich ein sehr anstrengender Sport, der viel Willenskraft benötigt. LG

  2. Pole Dance & Pole Fitness ist richtig cool! Ich habe das auch mal mit ein paar Freundinnen ausprobiert & es hat richtig richtig viel Spaß gemacht! Es sieht bei anderen immer so leicht aus, aber es ist wirklich unglaublich wie viel Kraft man dafür braucht! Ich wünsche dir noch einen schönen Abend & weiter so mit deinen Beiträgen! Sie sind wirklich toll!☺️ 🙂

  3. ich mach ja schon seit ca. 3 Jahren PoleDance als mein Fitness! Hat mich grad mega gefreut einen Blogpost mit deinen Erfahrungen darüber zu lesen 😀

  4. Du fleissige!!! Ich habe das auch schon ausprobiert…aber ausser blaue Flecken nichts mitgenommen…ist definitiv nicht mein Sport. Schaut aber toll aus bei anderen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.