coco-glow-peeling-hellobody

Produkttest: Meine Erfahrung mit der Hello Body Coco Cream – samtweiche duftende Haut

 
Mit dem Gutscheincode “fitweltweit” sparst du 15% auf deinen gesamten Einkauf bei hellobody.de

Ist das Wetter mittlerweile Hammer? In Berlin scheint die Sonne jeden Tag so unglaublich, dass ich in einer Küche bei satten 30 Grad im Bikini sitze. Unglaublich !! Ein leckerer Kaffee, mein Laptop und Sonne und ein Hund der um mich herum scharwenzelt … Sehr viel mehr benötige ich garnicht, um glücklich zu sein.

Und ich liebe diese Morgen, an denen ich mich schon um 8:00 morgens aus dem Bett quäle.

Neuerdings!


 

Hello Body: Alle Produkt im Test – Unboxing 

Alle Hello Body Produkte auf Amazon:

Hello Body Coco Glow Body Scrub
Hello Body Coco Cream
Hello Body Coco Shine
Hello Body Coco Glam
Hello Body Coco Clear
Hello Body Coco Slim
und die Haarbürste.


Von der Ehe zur Lerche? Auf einmal Frühaufsteher?

starker-sonnenbrand-behandlung

Sonnenbrand auf den Schulter, Dekolleté und Armen. Erst kühlen, dann eincremen. Meine Erfahrung mit der Coco Cream: Nach 2 Tagen schmerzfrei und weiche Haut.

Als Eule ist 8 Uhr morgens aufstehen früh. Jedoch ändere ich gerade anscheint meinen Rhythmus. Kennt das jemand von euch? Seit dem letzten Wochenende, an dem die Ausbildung zur Resileinz Trainerin anstand (Dazu gibt es hier demnächst noch ein paar gute Tipps für den Alltag.) und ich immer schon 6:00 *kreisch* mein geliebtes Bett und die fette, kuschelige Daunendecke verlassen musste, stehe ich gerne morgens auf. So zwischen 7:30 und 8:00. Und ich bin tatsächlich 22:00 müde und knipse gegen 23:00 das Licht aus. Das gab es das letze mal vor ein paar Jahren. Es ist jedoch schön.

Morgens ein Bad nehmen

Heute morgen habe ich mich gerne raus gequält. Morgens zu baden finde ich traumhaft. Im Winter, wenn es draußen noch dunkel ist. Oder jetzt im Sommer, wenn man danach nackig durch die Bude hüpfen kann. Während das Wasser in die Badewanne plätschert, knipse ich die Kaffeemaschine an und plane den Ablauf des Tages. Schaue was ich anziehe und natürlich: Was ich esse.

Wenn das Badewasser fast überläuft komme ich…. zum Baden kommt noch eine entspannte Musik oder Morning-Show Gelaber …. Das genieße ich, da ich als Coach und Blogger ja nicht zwingend aus dem Haus muss. Und von der Entspannung 1, meinem Bett geht es in die nächste Runde zur Entspannung 2, der Badewanne.

#startyourdayright ;-)

Dann kommt mein Hello Body Kaffee Bodyscrub zum Einsatz. Ich könnte es jedes mal aufessen. Es steht aber extra auf der Packung “Auch wenn es lecker riecht. Nicht zum Verzehr geeignet”. Gut, dass das da drauf steht. ;-)

Mein Haut duftet danach nach Kokos und Kaffee. Ich liebe es. Nach dem Abspülen ist meine Haut samtweich. Ein ganz leichter Ölfilm liegt noch auf der Haut. Und im Laufe des Tages, das liebe ich besonders, rieche ich das Bodyscrub noch, wenn der Wind um meinen Hals weht. Ich fühle mich wie im Urlaub.

Die CoCo Cream von helloBody – meine Erfahrung

Nach dem Baden und das ist neu, kommt die leckere Body Butter (auch von HelloBody) zum Einsatz. Auch diese sollt man nicht essen :-)

Ich habe sehr gute Haut. Nicht trocken, nicht rissig und die Cellulites Probleme halten sich in Grenzen (die entsteht durch einen defekten Säure-Basen-Haushalt).

 

hellobody-coco-cream-body-scrub

So ein tolles Set. Auch zum Verschenken.

Mein Body Butter Test

Mein Body Butter Test

Body Butter für Fitness Girls und Kraftsportlerinnen 

Jedoch durch den Kraftsport muss man bedenken, dass die Haut häufig stark gedehnt wird, weil der Muskel zu schnell für die Haut wächst. Wenn ihr wieder schlanker werdet und der Muskel schrumpft, habt ihr dann Risse an der Haut am Popo. Männer haben das Problem häufig am Bizeps.

Nach einen Booty und Bein Workout ist es also sinnvoll diese Stellen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Eine Bodybutter eignet sich dafür sehr gut.

Die Coco Cream Butter von hellobody ist ganz leicht. Der Duft der Body Butter ist schon wieder so lecker, dass man die Butter an liebsten essen würde. Mir ging es jedenfalls so als ich sie auf die Haut aufgetragen hatte. Der Duft ist angenehm – nicht zu stark, sondern duftet leicht und natürlich wie eine Mischung aus Joghurt und Kokos.

Zudem zieht sie schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen fettigen Film. Sie ist sehr weich und lässt sich sehr gut auftragen. Ich nutze sie ebenso für Ellenbogen und meine Knie. Als Trainer und Sportler werden die schon sehr stark beansprucht, wenn wir im “Plank” auf dem Boden rumkrauchen zum Beispiel.

 

Feuchtigkeit bleibt das A und O für deinen Körper

So ist es natürlich wichtig, dass du zu deiner gesunden Ernährung und deinem Fitness Lifestyle eben so deine Haut von innen mit Feuchtigkeit versorgst und ausreichend trinkst. Der Trinkratgeber kann dir bestimmt noch hilfreiche Tipps geben.

Von außen solltest du deine Haut mit gesunden Ölen versorgen. Von innen mit Wasser. I Sommer mindestens 3 Liter.

Dass ich ein Fan des Body Scrubs bin – diesem leckeren Kaffee Peeling – habt ihr bestimmt schon mitbekommen (?) und meinem anderen Blog Post entnehmen können. Ich könnte es in der Wanne auffuttern – so gut duftet es.



 

Mein Body Butter Test

hellobody: Meine Erfahrung: Ich kann sie weiterempfehlen.

Inhaltsstoffe der Coco Cream

Die wertvollen Inhaltsstoffe wie Shea-, Kakao- und Cupuacubutter sowie Vitamin E und Bisabolol können deiner Haut Feuchtigkeit verleihen.

Der Hersteller sagt dazu – was ich sehr süß finde:

CoCo Cream ist 100% natürlich und besteht aus Liebe und:

Aqua, Butyrospermum Parkii Butter, Theobroma Cacao Butter, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Theobroma Grandiflorum Seed Butter, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Propylene Glycol, Dimethicone, Parfum, Phenoxyethanol, Cera Alba, Potassium Sorbate, Ethylhexylgycerin, Xanthan Gum, Tocopheryl Acetate, Bisabolol, Citric Acid, Tocopherol.

 

 

 


Mit dem Gutscheincode “fitweltweit” sparst du 15% auf deinen gesamten Einkauf bei hellobody.de


Noch mehr Kokos für Kokos Fans

Ich bin ein Fan von Kaffee – übrigens steht gerade einen Espresso vor mir – und ich liebe Kokosnuss in allen Varianten und Formen. Sei es im Smoothie, als Rafaello Aufstrich, als Eis, in der Suppe oder auf der Haut. Koks – das Superfood – geht immer.

Als Haarkur liebe ich die Kokos Kur von Swiss O Pair.

 

Nachher steht für mich noch Personal Training an. Ich mache mich nun fertig und freue mich schon. Das werden gute Trainings. Das Tolle an dem Beruf als Trainer ist, dass man immer neues machen kann. Das Ziel bleibt im Auge und dazu passend gibt es massig an Übungen, um den gesamten Körper zu trainieren. Und vorhin beim Baden sind mir einige tolle Sachen eingefallen. :-)

 

Ich wünsche euch einen tollen Tag meine Lieben !!! Viel Sonne !! Gute Laune und der der Tag so verläuft, wie ihr es euch wünscht.

 

 

Bei kursiv geschrieben Links handelt es sich um einen Affiliate Link. -Dieser Post ist kein Sponsored Post.-

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Kommentare

    • Catharina

      Sehr gerne. Ich bin dieses WE im Urlaub, meine Mama hütet meinen Hund und macht Wellness in meiner Wohnung :-) Body Scrub und Body Butter stehen bereit zum relaxen :-)