Ski-kitzbühel-skigebiet-wetter

Kennst du das? Das erste mal Skifahren – Angst in den Kitzbüheler Alpen

Heeey meine liebe FitFam Community.

Zu einem Fitness Lifestyle gehört Skifahren im Winter. Nun ist es März. Also besser spät, als garnicht.

Und huiiii – heute war ich das erste mal im Kitzbüheler Skigebiet Skifahren. Das Motto lautete: Abfahrt!

Wir hatten das mega Wetter. Sonne, nicht zu kalt – einfach herrlich. Unsere Ferienwohnung ist gleich um die Ecke. Wir wohnen im Schloss Mittersill. Es ist einfach wunderschön hier. Fotos und der Bericht folgen. :-)

 

Kitzbühel-wetter-ski

Skikleidung und Skiequipment zum Skifahren

An Skiklamotten hatte ich nicht sonderlich viel eingepackt. Das nötigste.

Denn zum einen sind wir nur für 3 Tage unterwegs – Ski, Wellness und Co. – ich wollte nur das Wichtigste mitnehmen und zum anderen es sollte warmes Wetter werden.

Ich als Anfänger wollte erstmal eh nur 1-2 Stunden Skifahren üben. Also hatte ich zumindest Skiunterwäsche-ähnliche Sachen an, eine Hose drüber und eine wetterfeste Jacke (Wellensteyn Zermatt ist in den Bergen optimal). Normale Sportleggings gehen als Unterwäsche vollkommen. Das ist das Gute als Fitnesssportler: Die Kleidung ist für viele Sportarten verwendbar.

Beim Skiverleih holten wir uns Skier, Skischuhe, Skistöcke und für mich einen Helm und eine Skibrille. Die Sonne oben auf dem Berg ist nicht zu unterschätzen.

Gut für die Seele und den Vitamin D Spiegel. Die Augen sollten dennoch geschützt sein. Mit dem Skipass konnten wir dann die Gondelbahn nutzen und hoch auf den Berg in 1982m Höhe fahren.

Die Fahrt in die Höhe mit der Gondel dazu diese atemberaubende Aussicht war schon unglaublich beeindruckend. Wir hatten eine unfassbar selten weite Sicht. Diese wunderschönen Naturgewalten strömen absolute Energie und Kraft aus.

gondel-kitzbühel

Skifahren – neues wagen als Anfängerin 

Bei einer Fitness Trainerin gibt von Zeit zu Zeit ebenso Neuanfänge im Sport.

Ich bin vor 10 Jahren mal Ski Langlauf gefahren. Damals war ich noch in der Schule mitten im Abitur und habe mich für einen Sportkurs „Skifahren“ entschieden. Es stand Langlaufen auf dem Lehrplan. Das war auch in Österreich, jedoch nicht in Kitzbühel. Der Kurs damals hat extrem Spaß gemacht und dass ich schnell in die beste unserer 5 Gruppen kam, motivierte mich zusätzlich.

Anstrengend war das Lernen der Regeln. Über die Skiregeln und das Verhalten am Berg mussten wir nämlich eine lange Klausur schreiben. Da ich nicht der Auswendiglernen-Typ bin, sondern eher praktisch und logisches Denken bevorzuge, habe ich mich auf meinem Kopf verlassen und entgegen der Lernempfehlungen einfach Ruhe bewahrt (Meditieren kannte ich mit 18 Jahren zwar noch nicht, aber ich hatte damals schon die Ruhe weg. Aufregen bringt ja nichts, dachte ich mir.). Glück bescherte mir tatsächlich 14 Punkte in der Prüfung (1-). Ich waR vollkommen happy und dankte damals schon dem Universum für seinen Support. :-D

Mein Start beim Skifahren

Heute.

Nun ging es los.

Mit der Gondel sind wir oben auf dem Berg angekommen. Unsere Skischuhe hatten wir festgeklickt, waren warm und dennoch beweglich in unsere Kleidung eingepackt und ich stapfte wie ein Roboter mit Astronautenschuhen aus der Gondel. An normales Laufen war garnicht zu denken. Abgehackt und unsicher bewegte ich mich vorwärts.

Ich fühlte mich total unsicher. Nun gab es eine kurze Einweisung von meinem Freund und dann ging es rauf auf die Skier. Wir klickten uns ein – links – klick -rechts – klick – fertig.

Ich stand … mehr oder weniger.

Der Ski-Langlauf Kurs von früher half mir nun ungemein. Denn anscheint sind die Grundkenntnisse im Skifahren wie Fahrrad fahren. Das verlernt man nicht.

Dennoch war ich mega wackelt auf dem Schnee. Und kleine 3-jährige Schneehasen-Kinder pesten an mir vorbei, als hätten sie noch nie etwas anderes in ihrem Leben gemacht.

Ich fand das süß und cool zugleich. Es zeigt auch, dass man, egal in welchem Alter man sich befindet, immer neues ausprobieren sollte und dass man nie zu alt ist für einen Start.

Die Anfänge beim Skifahren

Ich hatte Gott sei Dank einen sehr erfahrenen Skifahrer an meiner Seite, der mir super hilfreiche Tipps gab und mich vor drohenden Katastrophen bewahrte. Sonderlich viel Action und Spaß hatte er wahrscheinlich nicht mit mir als Anfängerin. Ihm bin ich dankbar für die Zeit und die Geduld. :-)

Ich bin ehrlich gesagt ein Schi**er, wenn es darum geht einen neuen Sport auszuprobieren.

Angst ist eine Form des Respekts.

Ich will natürlich immer neues testen. Sage, sobald es um einen Sport geht, der mit Action zu tun hat, sofort JA! Ich bin dabei. Cathi ist immer dabei.
Jede Adrenalin Sportart ist mir eigentlich Recht. Klar habe ich Angst, aber noch größeren Respekt. Und ich will es ausprobieren – mich immer weiterentwickeln. Wenn ich mich doof anstelle, muss ich üben. Wenn ich mich geschickt anstelle, motiviert mich das, noch mehr zu lernen und weiterzumachen.

Kleine Skihügel als Beginn

Mir wurde gezeigt, wie ich bremse und wie ich einen Hügel oder Berg wieder hochkam. Seitwärts hoch und kanten, kanten, kanten.

Das Wichtigste zu Beginn. So ging es dann die Hügel runter. In schlangenähnlichen Bewegungen. Rechts, links, rechts, links und aaaahhhh dann konnte ich nicht mehr bremsen und wurde immer schneller.

„Fu**“ dachte ich.

Ich raste den Berg herunter.

Ich sah den Hügel, hinter dem es nur noch abwärts ging und hoffe IRGENDWIE bremsen zu können.

Vorne die Skier zusammenführen. V-Form.

Es gelingt mir. Mein Herz pochte wie wild.

Ich hoffte nicht hinzufliegen und mir nichts zu brechen.

Dennoch wollte ich mehr. :-)

Und mit einem Zugband für Anfänger ging es wieder nach oben. Dann erneut mit den Skiern runter, wieder hoch, wieder runter.

Mit jedem mal wurde ich besser und es machte mega viel Spaß. Beim ersten Herunterfahren, wäre ich durch diesen Adrenalin Überschuss fast gestorben.

Das war ein krasses Gefühl.

Ich wollte dennoch sofort nochmal. Nach 10 Abfahrten – den kleinen Berg oder besser gesagt den Hügel – herunter, haben wir das Training dann beendet. Es wurde auch extrem windig, sodass das Fahren schwieriger beziehungsweise unangenehmer wurde.

Kitzbühel-skigebiet-wetter

Kitzbühel-alpen-wetter

Kitzbühel-wetter-ski

skifahren-berghütte

 

Es ging für uns noch in die Alpenhütte für die Belohnung.

Ganz wichtig!

Speisen in der Alpenhütten

Essen ist so wichtig. Ich liebe essen. Und wir haben uns die Leckereien verdient. Yummie.

  • Glühwein
  • Apfelstrudel mit Vanillesauce
  • Manner Waffeln und
  • heiße Schokolade mit Sahne

Lecker. Mit einem Blick auf die Profis und in die schönen Kitzbüheler Berge ließen wir uns die Köstlichkeiten schmecken und quatschten noch übers Skifahren.

Der Weg bergab mit der Gondel erfüllte mich sehr, denn ich freute mich über die neu gewonnene Erfahrung.

Nun sitze ich in unserem schönen Zimmer in dem süßen Schloss Mittersill und schreibe fix diesen Post für euch, um meine authentischen und noch frzischen Eindrücke zu „Papier“ zu bringen.

Ich kann nur sagen: Wer noch nie Skifahren war!

Probiert es aus.

 

Skifahren macht Spaß. Klick um zu Tweeten

 

An die skierfahrneren Skihasen unter euch: Ich kann euch verstehen. Dieser Sport macht einfach Spaß. Er macht süchtig.

Für uns geht es jetzt zum Wellness: Sauna, Meditieren und Entspannen.

Diese kleinen Auszeiten geben mir so unglaublich viel Energie.

Nehmt euch Pausen und tut etwas für euch. Auf diese Weise könnt ihr für euren Beruf dann wieder 100% geben.

Ich drücke euch, sende Sonne und die schönsten Grüße aus den Kitzbüheler Alpen.

PS: Zum Après Ski geht es für uns nicht. ;-)

Wie war eure erste Skierfahrung? Hatten ihr schon schlimme Skiunfälle? Geht ihr nun häufig Skifahren? Mit wem?

Ich freue mich auf eure Kommentare! <3

 

 


Ähnliche Blogbeiträge:


Download-HIIT-Trainingsplan-gratis

Hier kannst du deinen 12 Wochen HIIT Trainingsplan kostenfrei runterladen:

Im Anschluss sende ich dir ab und zu Tipps zu den Themen Ernährung, Fitness und Bewusstsein (Fitness und Gesundheit im Alltag)

  • Fitness Rezepte zum Muskelaufbau
  • Ernährung (vegetarisch, vegan, Muskelpower)
  • Fitness Lifestyle: Kochen und Trainieren im Alltag
  • Detox Tipps

 


Die letzten Blogbeiträge:

Kursiv geschriebene Links sind Affiliate Links. Bei einem Kauf darüber, kann eine Provision für fit-weltweit.de ausgeschüttet werden.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Hinterlasse einen Kommentar