eisberg-banner

Das Eisbergmodell laut Freud – Konflikt, Beispiel und Erklärung

Du bist entweder ein Fan der Psychologie oder du möchtest deine Freunde oder Freund besser verstehen oder du bist ein Verkäufer, der wissen möchte, wie du dich selbst und auch deine Dienstleistungen besser verkaufen kannst?
Ich werde dir in diesem Post das Eisbergmodell näher bringen.
Ich finde das Modell für tatsächlich jede Lebenssituation wichtig.
Demzufolge wirst auch du jede der oben genannten verschiedenen Situationen kennen.
Warum interessiert dich das Eisbergmodell? Hinterlasse mir doch einen Kommentar.
An sich ist das bekannte Eisbergmodell  ein methodisches Konzept, was es leichter machen soll, einen Menschen zu verstehen und zu neuen Taten zu bewegen.

Zu Beginn. Wenn du dieses Post liest, lasse dich von der schönen Musik der ThePianoGuys berieseln und lasse die Worte auf dich wirken.

Wann kommt das Modell zum Einsatz?

Oft wird es in der Wirtschaft angewandt. Ich finde jedoch, dass dieses Model sehr wichtig für den gesamten Alltag ist.

Ob nun im trubeligen Büro, in deiner Partnerschaft, in der anspruchsvollen Erziehung mit deinem Kind oder deinem Hund, in der Beziehung mit deinen Freunden oder im Umgang mit deinen erwartungsvollen Geschäftspartnern.

Das Eisbergmodell ist Teil deines bunten Lebens.

 

Immer.

Denn, wenn du deinen Gegenüber besser verstehst, seine Signale erkennst, auch auf seine tiefsten Ängste eingehen und hilfreichen Mut zusprechen kannst, tut das eurer Beziehung zueinander sehr gut.

 

Bildquelle: www.maennernews. info

Bild: www.maennernews. info

Möchtest du jemandem helfen oder möchtest du mit jemandem Geschäfte machen, kommt ihr beide eurem erfolgsversprechendem Ziel wesentlich schneller näher.

Vorausgesetzt: Die Sympathie stimmt.

 

Warum ein Eisberg und nicht ein Elefant?

Der sichtbare Teile einer Person ist zu vergleichen mit dem sichtbaren Teil eines aus dem Wasser ragenden Eisbergs.

Du siehst nur einen kleinen Teil der Person oder des Konflikts.

Die Betrachtung ist rein oberflächlich.

Du kannst nicht hinein gucken.

 

Nur ca. 15-20% von dem, was einen Menschen oder einen Konflikt ausmachen, kannst du mit bloßem Auge sehen.

Die restlichen 80-85% liegen im Verborgenden, unter der Oberfläche der Person oder des Meeres.

 



 

Wie bei einem Eisberg, bei dem der überwiegende Teil im Wasser liegt.

Um diese zu ergründen musst du tief tauchen.

Das erfordert Geschick, ein ausgezeichnetes Gefühl und Mut.

 

Die Wirkungsbereiche des Eisbergmodells

Auf ein Projekt bezogen beginnst du nun zu recherchieren und zu hinterfragen bis ins kleinste Detail.

Auf einen Menschen bezogen sind nun deine Empathie, dein Mitgefühl, dein ehrliches Interesse am Menschen, deine Zustimmung, deine Mimik als auch deine Gestik gefragt.

 

Niemand lässt die Hosen runter oder die Mauer einstürzen, wenn er dir nicht vertraut und nicht seinen eigenen Vorteil in der Sache und in dir erkennt.

 

Möchtest du jemandem helfen, versuche diesen Menschen auch ernsthaft zu verstehen, sich in seine Lage zu versetzen, seine Beweggründe herauszufinden.

Sei ehrlich.

Ich bin jetzt mal der Versteher und dann läuft das.” wird nicht funktionieren.

Du musst es wirklich fühlen und ehrlich meinen. Meistens täuscht der erste Eindruck einer Person. Die heutige Zeit ist oberflächlich und schnelllebig. Du kannst bewusst dagegen steuern.

 

Im tiefsinnigen Gespräch bei dem du selbst reichlich Fragen stellst, lernst du den Menschen oftmals erst in seiner wahren Person und seinem tiefen Wesen kennen.

 

eisberg-freud

Eisbergmodell nach S. Freud

Wichtig hierbei: Stelle dich und deine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund.

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Zufriedenheit und das gute Gefühls deines Gegenübers.

Das Eisbergmodell nach Freud

Der Begründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud, hat so ein ähnliches Bild verwendet und das Model mit einem im Meer treibenden Eisberg verglichen.

 

 

 

 

 

Der geringere Teil machen die bewussten Faktoren der Sachebene aus:

  • Worte
  • Fakten
  • Zahlen
  • inhaltliche Standpunkte

Die Einwirkung unbewusster Faktoren liegen unter der Oberfläche des Meeres in der Beziehungsebene:

  • Mut
  • Ärger
  • Kränkungen
  • Motive
  • Vertrauen
  • Bedürfnisse
  • Gefühle
  • Angst
  • Vermeidungsverhalten
  • Werte

 

Wir Menschen handeln aus dem Bauch heraus.

 

 

Es gibt zahlreiche Faktoren, die dein Fühlen, Denken und Handeln beeinflussen.

Der kleinere Teil ist für dich und mich sichtbar.

Der mächtige Sockel des Eisbergs macht die Beziehungsebene aus und den musst du erst einmal ergründen.

Er ist für uns unsichtbar.

 

Meist handeln wir rein intuitiv oder rational, aus dem Bauch heraus.

Dein Bauch ist deine ehrlichste Stimme.

 

Du solltest auf sie hören.

 

Ein Buch, was ich dir sehr ans Herz legen kann ist “Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition” von Bas Kast. Generell sind alle seine Bücher eine starke Bereicherung der Psychologie oder Psychoanalyse.

 

Wir gehen nach unserem Bauchgefühl, ohne dass uns die Motive bewusst sind.

Du kennst das eventuell aus verschiedenen Situation.

Du tust Sachen, bei denen du weißt, dass sie falsch sind.

Und du tust sie dennoch.

WEIL du dabei ein gutes Gefühl hast oder du dir etwas wünscht.

 

Oder ein Beispiel als Gegenteil:

Ein Mensch redet dir irgendetwas schmackhaft, was für dich dann auch überaus gut klingt und bei dem du, wenn du nach den Fakten gehst, garnicht “nein” sagen kannst.

 

Dennoch sagt dir dein Bauchgefühl nein und du lehnst das Angebot ab.

 

Warum ist das so?

Ängste, fehlendes Vertrauen, deinen persönlichen Erfahrungen und Bedürfnissen, deiner Werte und so weiter.

Ganz normal.

Du möchtest etwas in deinem Leben verändern?

Was sollst du nun tun?

 

Hier hilft es  deine jetzige Situation genau zu hinterfragen.

 

Sei es dein Job, deine Lebenseinstellung, deine Beziehung oder die Lösung eines Konflikts.

 

  • Was gefällt dir daran?
  • Was möchtest du ändern?
  • Was musst du ändern?
  • Bist du alleine oder hast du sogar Unterstützung?
  • Hast du ausreichend Mut etwas zu verändern?

 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und kommt nur ungern aus seiner Komfortzone heraus.

Obwohl das SEHR wichtig ist, um im Leben zu wachsen. Denn das Wachstum liegt in der Natur des Wesens!

 

Ein festgestecktes Ziel, ein triftiger Grund hilft dabei, zunehmend Mut aufzubringen.

(Du kannst ebenso mich ansprechen, wenn dir der Mut fehlt.)

 

Wie du wieder Leichtigkeit in dein Leben bekommst

Eisberg nach Ruchberg/Zimbardo

Eisberg nach Ruchberg/Zimbardo

Durch deine Erlebnisse in der Vergangenheit und Gegenwart wurde deine Beziehungsebene gestärkt oder geschwächt.

 

Diese Beeinflussung kann enorme Schäden in der Sachebene bewirken und dich zum Beispiel in Zukunft vorsichtiger werden lassen.

 

Du kannst teilweise garnicht mehr neutral denken und sehen, weil du ständig dein Erlebtes Revue passieren lässt.

 

Du handelst danach, was du sehen möchtest.

 

Oft läuft der Alltag durch die unbewussten Faktoren nicht ganz rund und stellt dich vor Herausforderungen oder verursachen Konflikte.

 

Das ist in Ordnung. (Ich sage mit Absicht nicht “Das ist normal” – denn WAS ist normal?)

 

Jedoch kannst nur du entscheiden, wie du A mit der Situation umgehst, B wie du sie verbessern kannst und C nicht wieder entstehen lässt.

 

Wie dich positive und negative Erlebnisse prägen

 

Ein positives Erlebnis ist zum Beispiel ein sympathisches Gespräch, bei dem du merkst, dass du und dein Gegenüber auf der selben Welle schwimmen.

Der Eisberg schwebt harmonisch im Wasser, ihr stärkt gegenseitig euer Vertrauen ineinander und fühlt euch untereinander sehr wohl.

 

Euer Bauchgefühl ist wunderbar und durch die jeweilige positive Mimik und Gestik (Lächeln, Umarmen, Zustimmung durch Nicken ….) wird eure Beziehung positiv weiter gestärkt.

Mimik und Gestik tuen dir keinen Abbruch.

Verwende sie häufiger! WENN es passt und du es auch fühlst.

 

Für deinen Gegenüber schafft es eine Wohlfühl-Atmosphäre und das Vertrauen wächst.

 

Ein negatives Beispiel kann sein, dass du im Gespräch keine Zustimmung bekommst, sondern Gegenargumente.

(Was ich eher als Chance zum Wachstum empfinde – jedoch ist es erst einmal unangenehm, bis ich es analysiert und verarbeitet habe. Freue dich über Kritik – so kannst du dich verbessern.)

 



 

 

Bei Kritik kann ein sachliches Gespräch zunächst schnell in einem Schlagabtausch enden.

Wobei der mit den stärkeren Argumenten gewinnt.

(So ist das Leben – das sollte dir auch bewusst sein. Du bestimmst – wer der Argumentations-Stärkere ist.)

 

Die Folge davon ist, dass das Vertrauen rapide sinkt, dir der Mensch sogar unsympathisch werden kann, du bist einer Zusammenarbeit ferner denn je.

Ihr schwimmt nicht auf einer Welle!

 

Stattdessen krachen hier 2 Eisberge gegeneinander und durchrütteln nun durch die unbewussten Faktoren der Sachebene.

 


Du möchtest informiert werden, wenn ich einen neuen Post über Bewusstsein oder Psychologie hoch lade? Trage dich in meine separierte Mailingliste ein. Es gibt keinen Spam und ich gebe deine Adresse selbstverständlich nicht weiter.


 

Was du in einem konfliktarmen Gespräch vermeiden solltest

Reizauslösende Ereignisse” solltest du nach jedem Umstand vermeiden, denn sie bringen dir tatsächlich keine Punkte.

Dazu zählen unter anderem:

  • Konflikte
  • Gegenargumente
  • eine verschiedene Meinung
  • negative Kritik

 

Ein Beispiel, welche ich erlebt habe:

Ich sagte mal zu einem ehemaligen WG-Mitbeowohner:

Ich bin ja voll der Hundetyp.

Er: “Ich mag keine Hunde. Ich bin definitiv der Katzentyp.

Blöd nur, wenn wir in meiner WG (m)einen Hund hatten, der bei mir auf Platz 1 steht. So schnell kann man sich dann als Mensch ins Aus katapulitieren und Un-Sympathie-Punkte sammeln.

 

Versuche dein Gegenüber (Partner, Geschäftspartner, Kind, Hund, Familie, Freunde) besser zu verstehen.

Warum haben Sie so gehandelt?

 

Mit Mitgefühl und Verständnis kommst du definitiv schneller an dein Ziel und ihr habt beide ein gutes Gefühl.

Natürlich gehören immer 2 dazu.

Ein Sender und ein Empfänger.

Selbst, wenn du nun sehr sozial handelst, hat dein Gegenüber durch seine Lebenserfahrung ebenso sein eigenes Päckchen zu schleppen.

 

Dadurch kann es zu jeder Zeit Reibereien geben.

“Die eigene Zufriedenheit ist der Schlüssel zum Glück.” sage ich immer.

Was du deinem Gegenüber gibst, wird ebenso zurückkommen.

 

Und: Verstelle dich nicht!

 

Wenn du X denkst, dann sag es auch. Ehrlichkeit, auch wenn es eine andere Meinung ist, kann auch positiv ankommen.

 

Auf das Wie kommt es am Ende an.

 

Einfach ausprobieren.

 

Studienergebnis:

Die größte Harmonie, besten Freundschaften und harmonischsten Beziehungen gibt es laut zahlreicher Studien jedoch dann, wenn sich zwei Menschen ähnlich sind. Je gleicher, desto besser.

 

 

 

Fazit: Was du aus diesem Post mitnehmen solltest

 

  • Das Eisbergmodell ist ein methodisches Konzept
  • 15-20% von dem, was einen Menschen oder einen Konflikt ausmacht, kannst du mit bloßem Auge sehen.
  • Die restlichen 80-85% liegen im Verborgenden, unter der Oberfläche der Person oder des “Meeres”.
  • Wenn du Vertrauen aufbaust, kannst du Step by Step die 85% ergründen, was dich an dein Ziel führen wird(Das Ziel kann es sein Vertrauen aufzubauen.)

 

 

Versuche beim nächsten Gespräch den Fokus auf die Interessen deines Gegenübers zu legen

  • Höre deinem Gegenüber mal genau zu
  • Stelle Fragen
  • Interessiere dich für ihn.
  • Stimme ihm zu, wenn du so empfindest.
  • Beobachte was geschieht.

 

Schreibe mir gerne eine Email mit deinen Erfahrungen. Das würde mich sehr interessieren.

 

Der Song “Eisberg” von Andreas Bourani trifft das Prinzip sehr gut.

Mir gefällt die Cover-Version sehr gut. Der Text sagt eigentlich alles zum Eisbergmodell.

 

Songtext: Andreas Bourani – Eisberg

EISBERG SONGTEXT

Ich zeig dir nur die weiße Spitze.
Die gute Seite, rein und klar.
Der ganze Dreck auf dem ich sitze.
Ist für dein Auge unsichtbar.
Bin wie ein Eisberg, hart und unverletzbar.
Ich treib alleine auf dem Meer.
Nehm jede Welle ohne Mühe.
Aber mein kaltes Herz schlägt schwer.Und tief unterm Eis fühl ich mich so wie du.
Ich steuer irgendwo da draußen auf die Lichter zu.Ich will glänzen.
Ich will scheinen.
Und ich tu’ als tät nichts weh.
Würd’ dir gerne alles zeigen.
Bin ein Eisberg auf der See.

Vielleicht wirds morgen für mich regnen.
Und irgendwann ergeb’ ich mich.

 

Wenn wir uns je wieder begegnen, dann zeig ich dir mein wahres ich.

Und tief unterm Eis fühlst du dich so wie ich.
Ich steuer irgendwo da draußen immer Richtung Licht.

Ich will glänzen.
Ich will scheinen.
Und ich tu’ als tät nichts weh.
Würd’ dir gerne alles zeigen.
Bin ein Eisberg auf der See.
Ich werd’ mich aus dem Wasser heben und dich mit nach oben ziehen.
Wir werden überm Eismeer schweben und zum ersten Mal verstehen.
Ich will glänzen.
Ich will scheinen.
Und ich tu’ als tät nichts weh.
Würd’ dir gerne alles zeigen.
Bin ein Eisberg auf der See.
Ich will glänzen.
Ich will scheinen.
Und ich tu’ als tät nichts weh.
Würd’ dir gerne alles zeigen.
Bin ein Eisberg auf der See.



Du möchtest informiert werden, wenn ich einen neuen Post über Bewusstsein oder Psychologie hoch lade? Trage dich in meine separierte Mailingliste ein. Es gibt keinen Spam und ich gebe deine Adresse selbstverständlich nicht weiter.


Bei kursiv geschrieben Links handelt es sich um Affliate Links. Beim Kauf darüber können Provisionen zu Stande kommen.

Vorheriger Beitrag:
Nächster Beitrag:

Kommentare

  1. Jörg K. Unkrig

    Hallo Katharina,

    ich arbeite im Training häufig mit dem “Eisberg-Modell”. Daran kann man vieles im Bereich Kommunikation erklären und verdeutlichen, warum es zwischen Menschen immer wieder zu Konflikten kommt. Danke für die zusätzlichen Tipps.

    • Catharina

      Hallo Jörg,
      das freut mich zu lesen. Ja – das Eisbergmodell ist in der Kommunikation und Beziehung das A und O. Bis bald und bis dahin eine schöne Weihnachtazeit.
      Liebe Grüße, Catharina