fit-weltweit.de

Blog über Fitness, Ernährung und Bewusstsein
Allgemein

Catze’s Fitness Blog 2 – Blogger Lifestyle vs. Fitness Lifestyle

Hallo ihr Lieben,

die zweite Woche des neuen Jahres ist um und sie war reichlich dem Bloggen gewidmet.

Nun ist es schon Sonntag am frühen Abend und ich habe den Blogpost noch nicht hochgeladen. AH…. aber immerhin kommt er heute und nicht morgen. Ich werde besser!! Doch dieses zu spät kommen oder später veröffentlichen als geplant sind immernoch kleine Laster. Ich halte mich so ungern an feste Regeln und festgesetzte Zeiten….. Das Leben ist zu kurz für einen Käfig. Kreativität ist nicht planbar. Nehmt es mir daher bitte nicht übel ! :-*

Eine meiner Denkweisen:

 “Lieber gut aussehen und zu spät, als pünktlich, aber hässlich.”

Das gilt für einen Blogpost, soweit im echten Leben. Ich komme nicht gerne zu spät, versuche mich aber auch nicht drüber zu ärgern. Das bringt es ja auch nicht. Ich versuche es beim nächsten mal einfach besser zu machen. Und zu Business Terminen komme ich nie zu spät. Also unterbewusst scheint da ein Schalter sein Eigenleben zu führen.

 

Die letzte Woche war also komplett dem Blog gewidmet. Fotos, Posts, SEO

Ich finde es fast noch spannender einen alten Blogpost aufzuhübschen und informativer zu machen – die Qualität zu verbessern, als die Quantität auf dem Blog zu pushen und unnötig Wörter in die Welt zu senden. Derzeit überarbeite ich also alte Posts. Die sind teilweise so hässlich und voller Werbung. PFUI !! Das will ich mal alles aufräumen. Und so streichen die Nächte dahin…. um 4:00 gehts für mich spätestens ins Bett.

They call us dreamers - but we are the ones who don't sleep. Klick um zu Tweeten

 

Ich habe etliche Fotos von leckerem Essen auf meinem Handy und Mac, die ich euch zeigen will. Low Carb, clean und Rezepte für die satte Muskelpower !!

Eine mega tolle Jacke zum Laufen von MyProtein.

Die Blogpost, den ich letzte Woche neu hochgeladen habe:

Die Blogposts, die ich letzte Woche überarbeitet habe:

Und noch ein paar andere Feinheiten in vereinzelten Posts. Sobald sich auf der Seite einiges ändert, musst du die ältere Beiträge durchgucken, ob noch alles hinhaut. Oder veraltete Infos löschen und gegen neue Informationen austauschen. Auch Fotos wollen ausgebessert werden, wenn man ein qualitativ hochwertigeres geschossen hat.

Deswegen: Bloggen ist ein Fulltime Job, wenn man es richtig machen will.

 

Die vergangene Woche – Woche 2 in 2017

Am letzten Wochenende standen noch so “schöne” Sachen, wie die Steuererklärung an. Dann habe ich die Trainingspläne und Coachinginhalte geschrieben für neue Klienten, die ich diese Woche geplant habe, zu treffen.

Mein neues Business neben dem Bloggen startet am 19.1. – 19:30

#newBusiness

Oder sollte ich sagen unser neues Business??

Denn am Donnerstag, den 19.1. um 19:30 starte ich ein neues Business. Davon habe ich auf Instagram ja schon das ein oder andere durchblitzen lassen ! Ich freue mich mega drauf. Dazu hatte ich natürlich auch noch einiges zu tun am letzten Wochenende. Das Business lässt sich mit dem Bloggen, aber auch mit jedem anderen Hauptjob seeeeeehr gut kombinieren. Deswegen hat es mich SO überzeugt ! Abends stand noch ein Facebook Call an !!

Solltest du also ein Mensch sein,

  • der sich gerne mit anderen Menschen umgibt
  • neue Energie – People kennenlernt
  • sich fit und gesund hält und ernährt
  • der noch unerfüllte (Lebens-)Träume hat
  • sein Leben auf ein nächstes Level bringen möchte und
  • seine Persönlichkeit entwicklen möchte,
  • der sein Selbstbewusstsein stärker machen möchte ….

Es ist übrigens unrelevant, ob du in Berlin oder woanders uf der Welt wohnst. Das Motto lautet: Fit – WELTWEIT

STAY TUNED !!

Anfang der 2. Blogger Woche 

Anfang der Woche standen also Personal Trainings und Personal Coachings an. Es ist immerwieder ein tolles Gefühl, Menschen in ihren Vorhaben zu unterstützen. Wir sind alle aus dem gleichen Holz geschnitzt und meine Aufgabe ist es, Menschen zu einer stärkeren Persönlichkeit zu machen: körperlich, wie mental !

Zwischendurch war ich bei der Maniküre. Ein aktiver Lebensstil hat auch seine Grenzen und meine Nägel haben etwas darunter gelitten.

Bibliotheken Besuche: Entspannend, nachhaltig und mein Blog Booster

#Bibliothek

Dann war ich in der Bibliothek. Ich liebe Bibliotheken. Die Ruhe wirkt sehr entspannend auf mich. Dort zu stöbern, bringt mir neue Ideen für den Blog und motiviert mich, bessere Beiträge für euch zu schreiben. Wenn meine Klienten eventuell ein Problem haben, bei dem ich nur mutmaßen kann, fühle ich mich in der Pflicht dazu zu recherchieren, um konkrete Fakten und Möglichkeiten zu erforschen, die ich dann ins Coaching einbringen kann. Da morgen wieder Coachings anstehen, werde ich am Abend dazu auch noch lesen. Um nicht jedes Buch zu kaufen, was mir gefällt, bevorzuge ich den nachhaltigeren Weg der Bibliothek.

Spaziergang zum Gedankensammeln und Menschen beobachten

Ich war zudem sehr lange mit meinem Hund spazieren. Wir waren im Café und dort habe ich –nichts– getan. Einfach mal in der Weltgeschichte herumschauen und die Gedanken sammeln. Gucken, wie andere Menschen so sind. Ich liebe es mit mir alleine zu sein und zu schweifen.

Natürlich war meine Hündin Kira dabei. Dick eingepackt sind wir also losgestiefelt und kamen in Prenzlauer Berg in einem meiner Lieblingscafés an. Da ich immernoch in der 22 Tage zuckerfrei Detox Kur bin, gab es für mich eine Karotten-Ingwer Suppe und einen Laktosefreien Milchkaffee.

Kaffeetrinken, Frauen und ihre kleinen Hunde

#Bloggerlife

Das Schöne: Ebenso war eine junge Dame mir ihrem Zwergdackel dort einen Kaffee trinken. Und wenige Minuten später kamen noch zwei fröhliche Asiatinnen mit ihren kniehohen Hündchen in lustigen Mänteln hereingestiefelt: 2 freche Mischlings-Terrier. Kira saß entspannt auf der Lederbank und schaute aus dem Fenster. (So, wie sie jetzt beim Schreiben auf der Couch neben mir unter einer decke liegt und entspannt Musik hört und mein Klappern der Nägel auf dem Laptop.) Und bis auf eine paar Sekunden war absolut Ruhe. Alle Hunde waren entspannt. Kein Bellen, keine Nervosität. Einfach die pure Idylle. Und das fand ich einfach schön und zählt zu meinen Highlights der Woche.

Mitte der 2. Blogger Woche 

Nun war schon Bergfest und mein toller Freund ❤︎ hat sich angekündigt. Natürlich bin ich dann noch besser gelaunt, als eh’ schon. Den ganzen Vormittag habe ich am Blog gebastelt. Da rauscht die Zeit dann so an mir vorbei.

Kino: Star Wars – Rogue One

#RogueOne

Abends waren wir im Kino: Star Wars – Rogue One stand auf dem Plan. Und weil immer noch Zucker Detox auf der Tagesordnung stand gab es immerhin salziges Popcorn und einen Kaffee. Detox macht ja sooo Spaß.

Nicht.

Haha…. Kino verbinde ich eben mit ekeligen und ungesunden Nachos mit triefender Käsesoße. Das muss doch so sein oder?

Der Film war der Hammer…. also solange er noch läuft: Gönnt’ ihn euch !

Yoga – Retreat und kein St. Oberholz

Ansonsten stand an den kommenden Tagen noch reichlich Arbeit für den Blog an und das neue oben erwähnte Business – Calls und Webinare. Ich bin schon ganz hibbelig. Zudem hat sich eine tolle neue Kooperation ergeben und ich werde im Februar bei einem spannendem Yoga-Retreat teilnehmen. Dazu demnächst dann mehr, wenn es soweit ist.

Das Außer-Haus-Bloggen im St.Oberholz, was ich einmal die Woche mit Anna plane, mussten wir kippen. Es war ein Schneeeinbruch in Berlin. Super glatt. Am sichersten war es daher zu Hause. Kira wollte auch kaum draußen herumstapfen im Schnee. Verständlich.

Ende der 2. Blogger Woche 

Dann war es schon Ende der 2. Woche diesen Jahres. Das Gefühl, dass sie zwar ruhig war und dennoch actionreich und erfolgreich, stimmt mich glücklich. Ich schreibe wieder täglich mein Journal.

Mein Dankbarkeit – und Erfolgsjournal

#MorningRoutine

Ein Buch, in das ich abends oder morgens als meine Morning Routine die Dinge reinschriebe, die an dem Tag super liefen:

  • Glücksmomente des Tages?
  • Komplimente bekommen?
  • Aufträge/Jobs/Koorps. ergattert?
  • Erreichte Ziele: Schritte, Blog, Social Media, …
  • Abgehakte To Do Listen Punkte
  • Dankbarkeit: Ich bin dankbar für …

Warum? Um mich immer auf das Positive zu fokussieren und meine Gedanken zu trainieren. Um in dunklen Tagen zu sehen, was ich kann und schon geschafft habe und so schnell wieder stolz auf mich zu sein und schneller die Krone richten zu können, um weiterzugehen. YIHA !

Superfit Sportstudio Eröffnug im Europa Center 

Gestern wurde das Superfit im Europa Center in Berlin eröffnet. Es waren ungefähr 1000 Leute da, ein DJ aus New York, cleanes Flying Buffet und leckere Cocktail Kreationen an der Bar. Für mich gab es leckeres Wasser. Fünf kleine Fläschchen stilles, köstliches Mineralwasser. Ich mache Detox – du weißt. 😉

Jedoch habe ich mir den Quinoa Salat und den rohen Lachs auf Gurkensalat gönnen können. Ich habe tolle Menschen kenneingelernt. Sehr unterschiedlich und ich finde das toll. Freigeister und Menschen, die ihr Leben so leben, wie sie es sich vorstellen. Denn wir haben ja nur das eine. Und das sollten wir nicht nur rumkriegen – sondern ein spannendes Leben daraus machen.

Gegen 1 Uhr bin ich dann Richtung trautes Heim. Eine kleine Hunderunde und eine große Kanne Kräutertee und ein Kokos-Schoko-Proteinshake rundeten die letzten Minuten vor dem Schlafen ab. Und ein Schoko-Protein-Cookie 😀

Rezept Late Night Protein Shake:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.