fit-weltweit.de

Blog über Fitness, Ernährung und Bewusstsein
Cadillac Experience Berlin
Allgemein

Lifestyle: Cadillac Experience XMAS Lunch

DELICIOUS AMERICAN FOOD

Heute war ich mit meiner Familie beim XMAS Lunch von Cadillac eingeladen. Am Bebelplatz unter den Linden neben der Staatsoper in Berlin wurde eine ganze Etage einer Tiefgarage umgebaut in ein Cadillac Showroom und wir konnten uns die neuen Modelle von Cadillac anschauen. Auch den gelben Fitzer. Mein Opa fragte: Wie viel PS hat der? Der Herr von Cadillac antwortete: “480 PS.” Mein Opa darauf ganz selbstverständlich: “Ahh, mein Panzer hatte 500 PS.” 😀 Ich musste lachen.

Die Location – die Vorspeise

Am Bebelplatz in Berlin wurde die Tiefgarage Q-Park in eine Wahnsinnslocation umgebaut. Direkt unter der Staatsoper in der Straße Unter den Linden fand die Cadillac Experience statt. Dort konnten wir die tollen Schlitten von Cadillac anschauen und auch eine Probefahrt vereinbaren. Das ATS Coupe von der New York Fashion Week konnte bestaunt werden, aber auch die Corvette mit den satten 480 PS. Eine gelunge Veranstaltung mit einem perfekt durchgeplanten Ablauf und Organisation. Das Restaurant wurde ebenfalls in die Tiefgerage integriert und bietete viele gemütliche Tische im amerikanischen Stil, eine tolle Beleuchtung und gab eine Wohlfühlatmosphäre. Das Angebot über Burger, Muffins, Milchshakes, Fritz Limo, Baked Beans etc. war reichhaltig und delicious. Die Kellner waren super zuvorkommend, man konnte sich nur wie zu Hause fühlen. Und die Flaschen von Bottlelight waren bei nahezu allen Tischen der Hingucker, gleich nach dem Coupe. 🙂

Der Hauptgang

Draußen waren es -2 Grad in Berlin. Im ebenfalls aufgebautem American Diner in der Tiefgerage war es mollig warm. Wir schauten die Speisekarte durch und entschieden uns vorerst gegen die Pancakes mit Ahronsirup. Also gab es zuerst die herzhafte Platte mit Rührei, Baked Beans, gebratenem Speck und Sandwiches mit Kalbsfleisch. Heute war der Tag voller Kalorien und absolut anti-veggi. Muss auch mal sein. Danach probierte ich auch den Burger, den der Starkoch Richard Blais kreiert hat. Hammer. Ein Fan von dem typischen Ami-Krautsalat Cole Slow und Baked Potatoes bin ich sowieso. Nun gab es erstmal einen Espresso und danach einen Rundgang.

Das Dessert

Später gönnten wir uns noch die süßen Sachen. Die Portionen waren Gott sei Dank klein, so dass wir die Möglichkeit hatten vieles auszuprobieren. Und auch wenn ich nur 54kg wiege, kann ich essen wie ein Bär. Also mussten die Desserts noch dran glauben: New York Cheesecake, Karamelleis, Marshmellow -fluff mit gerösteten Oreokeksen und Erdnussbutter Muffins mit Mango Chutney. Sehr lecker.

Das war ein schöner 1. Advent mit der Familie.

Wie habt ihr euren Tag verbracht? Gerade habe ich für euch noch eine Galerie hier erstellt mit Eindrücken und den Adventskalender fertig gemacht. Morgen gibt es das erste Türchen für euch. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.