fit-weltweit.de

Blog über Bewusstsein, Fitness und Ernährung
Gewohnheiten vor dem Schlafengehen zum besser schlafen. 9 wertvolle #Gewohnheiten vor dem #Schlafengehen, um dir eine gesunde #Abendroutine angewöhnen. Der Vorteil dieser Routine ist, dass du einen gesünderen #Schlaf hast, vollkommen abschalten kannst und morgens energiegeladen aufstehst. Zudem startet ebenso schon der kommende Tag relaxed und organisiert.
Entspannung Schlafen

9 wertvolle Gewohnheiten vor dem Schlafengehen #Abendroutine

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)




20% Rabatt bei HelloBody >> Click für mehr Infos

Anzeige

Gerade, wenn es darum geht, am nächsten Tag frisch und munter zu sein und auf Dauer ein starkes Selbstbewusstsein zu entwickeln und einen gesunden Körper zu bekommen, sollte die Pflege an erster Stelle stehen. Mit den folgenden 9 wertvollen Gewohnheiten vor dem Schlafengehen kannst du dir Schritt für Schritt eine gesunde Abendroutine angewöhnen.

Der Vorteil dieser Routine ist, dass du einen gesünderen Schlaf hast, vollkommen abschalten kannst und morgens energiegeladen aufstehst. Zudem startet ebenso schon der kommende Tag relaxed und organisiert. Das bietet ausreichend Puffer für unvorhersehbare Abenteuer.

9 wertvolle Gewohnheiten vor dem Schlafengehen

Gewohnheiten vor dem Schlafengehen zum besser schlafen. 9 wertvolle #Gewohnheiten vor dem #Schlafengehen, um dir eine gesunde #Abendroutine angewöhnen. Der Vorteil dieser Routine ist, dass du einen gesünderen #Schlaf hast, vollkommen abschalten kannst und morgens energiegeladen aufstehst. Zudem startet ebenso schon der kommende Tag relaxed und organisiert.

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)

Welche Reihenfolge du verwendest und welche Tipps du in die Tat umsetzt, ist vollkommen dir überlassen. Mache soviel oder so wenig, soweit wie du dich wohlfühlst. Es soll nicht in Stress ausarten.

Die gesamte Routine nimmt meiner Meinung nach zwischen 30 und 60 Minuten in Anspruch.

1. Bereite dich auf den nächsten Tag vor

Lege deine Sachen raus. Dann sparst du morgens deine Zeit und musst nicht ewig nach dem perfekten Outfit im Kleiderschrank kramen.

Plane deinen morgigen Tag. Überlege dir ein Tagesziel für morgen und in welchem Punkt du dich weiterentwickeln möchtest. Gibt es etwas, was du seit Ewigkeiten aufschiebst? Nehme es dir gleich für morgen früh vor und erledige es noch vor der Arbeit.

Bereite auch deine Mahlzeiten für den nächsten Tag vor. Meal Prep ist eine tolle Möglichkeit, dir Stress zu ersparen.

2. Schreibe auf, für was du dankbar bist

Da du eh schon beim Planen und Schreiben bist, lege dir ein Dankbarkeits-Journal zu oder nehme dir ein Notizbuch zu Hand und notiere 1-5 Dinge jeden Abend, für die du dankbar bist. Mit dieser Aktion richtest du deinen Fokus auf das Positive im Leben und du wirst von Tag zu Tag eine positivere Denkweise erlernen können.

In wenigen Tagen wirst du zum Optimist sozusagen, denn du schaust tagsüber verstärkt nach Dingen, die du abends in dein Journal tragen kannst, achtest auf Komplimente und hilfst ebenso anderen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

3. Dehne dich. Stretching, Yoga und Faszienrollen am Abend

Um den ganzen Stress des Tages abzuschütteln, ist eine Abend-Yoga-Routine klasse. Dein Körper wird nochmal „sortiert“ und deine Sehnen und Muskelstränge werden in die richtigen Bahnen gelenkt. Die 5 Tibeter kann ich dir dazu empfehlen.

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)



Falls Yoga nichts für dich ist, kannst du auch Faszienrollen. Die Durchblutung regt ebenso den Stoffwechsel an und damit den Flüssigkeitstransport, was die Entgiftung des Körpers fördert.

4. Meditiere und atme durch

Da du nun eh schon auf dem Boden krauchst, kann ich dir eine entspannte Meditation zum Ende des Stretchings dazu empfehlen. Dazu kannst du dir entspannte Musik anmachen (Auf YouTube gibt es tolle Videos) und 5 Minuten tief durchatmen. Das wirkt Wunder und der Stress des Tages kann nun von dir abperlen.

Wenn das gar nichts für dich ist, kannst du dir auch ein paar Minuten für dich nehmen und Mandala malen. Das ist ebenso Entspannung pur.

Nicht verpassen:

5. Schminke dich ab und creme dich ein

Absolut wichtig für eine schöne Haut im Gesicht ist das Abschminken. Früher habe ich das selten gemacht und meine Haut wurde vermehrt zu einer Katastrophe und anfällig für Entzündungen. Mittlerweile gehört das Abschminken zu meiner Entspannungs-Routine am Abend.

Ich kann dir von Herzen das Face Set von Hello Body empfehlen. Darin enthalten ist ein Reinigungsschaum und eine Nachtcreme für den täglichen Gebrauch und ein Gesichtspeeling und eine Detox Maske für die wöchentliche Anwendung.

Mit dem Code „face“ bekommst du sogar 20 % Rabatt auf alle Gesichtspflege-Produkte von HelloBody. Hier kommst du zu meinem Test Bericht, wenn du mehr Informationen dazu möchtest.

6. Zähne putzen und Zahnseide benutzen

Wir bleiben noch im Bad. Nun geht es an die Zähne. Zähne putzen und auch die Zwischenräume beachten sind essenziell für gesunde Zähne und Zahnfleisch. Zahnseide ist ein guter Helfer. Wenn du mit der normalen Zahnseide nicht zurechtkommst, gibt es diese kleinen Zahnseide-Schwerter. So nenne ich sie immer. 🙂

Im Artikel von Rosmarie findest du mehr Informationen zu einer gesunden Zahnpflege Routine mit 16 Tipps.

7. Trage deinen Aligner/Retainer/Zahnspange/Knirsch-Schiene

Ich bin ja erst seit Neuestem eine Besitzerin von Alignern, um meine Zähne zu begradigen. Diese transparenten Schienen setzt man einfach auf die Zähne drauf. Sie sind nahezu unsichtbar.

Mit der Zeit verändert sich die Zahnstellung. Auch wenn man mit der Behandlung nach 6-12 Monaten fertig ist, sollte man nachts seinen Retainer tragen.

Der sorgt nicht nur dafür, dass die Zähne die neue, schöne und gerade Form behalten, sondern dient ebenso auch als Anti-Knirsch-Schiene. Gerade, wer nachts eventuell zu stark die Zähne aufeinander presst oder knirscht, weil er zu gestresst ist, droht morgens mit starken Kopf- oder Kieferschmerzen aufzuwachen.

8. Gehe 15 Minuten früher in Bett

Ein wichtiger Punkt um entspannt herunterzukommen. Dein Handy solltest du schon zur Seite gelegt haben und dir nun Zeit für dich nehmen können. 15 Minuten klingen erst einmal wenig, machen jedoch für dein Stresslevel einen enormen Unterschied.

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)

9. Lese ein entspanntes Buch

Wohingegen ich morgens ein spannendes und weiterbildendes Buch empfehlen, rate ich abends einen Roman zu lesen. Inspirierende Bücher bergen die Gefahr, dass dein Kreativ-Zentrum im Gehirn aktiviert wird und du dann vor Aufregung oder Tatendrang nicht schlafen kannst. Das ist eher für morgens etwas, um richtig durchzustarten.

Hier findest du inspirierende Bücher für morgens.

Nehme dir abends daher besser einen Roman, kitschig oder gruselig. Was dir gut tut und was du gerne liest ohne zu viel darüber nachdenken zu müssen. So kannst du richtig schön entspannen.

Den Roman Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ oder “Das Leben fällt, wohin es will“ von Petra Hülsmann kann ich empfehlen.

Und nun wünsche ich dir eine gute Nacht. 🙂

♥️ Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden. ♥️

Gewohnheiten vor dem Schlafengehen zum besser schlafen. 9 wertvolle #Gewohnheiten vor dem #Schlafengehen, um dir eine gesunde #Abendroutine angewöhnen. Der Vorteil dieser Routine ist, dass du einen gesünderen #Schlaf hast, vollkommen abschalten kannst und morgens energiegeladen aufstehst. Zudem startet ebenso schon der kommende Tag relaxed und organisiert.

Nicht verpassen:

Du liest gerade: 9 wertvolle Gewohnheiten vor dem Schlafengehen #Abendroutine

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)

2 Kommentare

    1. Hallo Katharina, das freut mich sehr, dass du noch etwas für dich mitnehmen kannst. Meditieren schaffe ich zum Beispiel häufig garnicht, dann lese ich noch ein Buch. Obwohl die Atmung und das “frei-Atmen” abends sehr wichtig sind, besonders, wenn man evtl. den ganzen Tag sitzt. 🙂 Liebe Grüße, Cathi

  1. Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige (Banner-Platz zu vermieten)

Blog über Meditation, Achtsamkeit und SelbstbewusstseinAnzeige