fit-weltweit.de

Blog über Fitness, Ernährung und Bewusstsein
Low Carb zuckerfrei

Weniger Zucker essen: 8 Schritte, die funktionieren

♥ Teile diesen Artikel mit deinen Freunden ♥

Weniger Zucker essen: Das weiße Gold ist Glas und das weiße Gift ist nicht Kokain, sondern Zucker. Sicherlich ist Kokain ebenso schädlich für den Körper, dennoch soll Zucker noch elf mal abhängiger machen, als Kokain. Ist das nicht eine extreme Zahl?

Zucker führt zu Chaos in unserem Körper, fördert Bauchfett, hormonelle Störungen, Energielosigkeit, Müdigkeit, schlechte Haut, Diabetes und noch weitere unschöne Erscheinungen, die keiner braucht.

Weniger Zucker essen: 8 Schritte, die funktionieren

Damit du es nun noch besser schaffen kannst, weniger Zucker zu konsumieren, gebe ich dir 8 Schritte an die Hand, die es dir leichter machen werden. Am Ende kannst du noch weiterführende Artikel und Tipps durchstöbern. Auch die 22 Tage Zucker Detox Kur können die ersten Wochen unterstützen, um sich zuckerfrei zu ernähren und seinen Körper zu reset-en, besonders auch, wenn du durch deinen Zuckerverzicht oder Zucker reduzieren auch Gewicht abnehmen möchtest.

1. Trinke nicht deine Kalorien und vermeide Zucker

Versuche die Milch wegzulassen und auch den süßen Saft. In der Mich ist Milchzucker, im Saft Fruchtzucker.

Weiterlesen: Ist Kuhmilch wirklich ungesund?

Am Ende ist beides Zucker. Es ist also nicht verwunderlich, dass menschen, die gesüßte Getränke zu sich nehmen ein um die 83% höheres Risiko haben, an Diabetes Typ 2 zu erkranken.

2. Esse möglichst keinen Zucker zum Frühstück

Zuckerverzicht Vorteile und Auswirkungen: Durchschnittlich enthalten Müslis circa 24g Zucker pro Schüssel. Kohlenhydrate sind auch Zucker, nur verkettet. 24g Zucker sind deine Tagesdosis an Zucker, die du maximal konsumieren solltest, damit es keine negativen Auswirkungen auf deinen Körper hat.

Klar schlemmen wir alle mal, aber generell sollten wir versuchen, den Zucker im Alltag zu reduzieren und drauf zu achten.

Viele Nahrungsmittel enthalten Zucker. Auch Griechischen Joghurt (leider lecker) oder anderen Low Carb oder Low Fett Nahrungsmitteln werden Zucker zugesetzt. Esse daher so natürlich wie möglich und lieber fettreich, als zuckerreich.

Entscheide dich für eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen und komplexen Kohlenhydraten, die langsamer abgebaut werden und kontinuierlich Energie liefern. Das ist auch nachhaltiger für deinen Blutzuckerspiegel.

Weiterlesen: Rezept: Low Carb Protein Pancakes

3. Benutze Zimt anstatt Zucker

Zimt kann einen etwas süßlichen Geschmack fördern und zudem unterstützt Zimt auch dabei, dass dein Blutzucker nicht so schnell in die Höhe schießt.

Auch deinem Porridge kannst du Zimt hinzugeben, um die Kohlenhydrate besser zu regulieren und wenn es doch etwas süßer sein soll, kannst du stattdessen auch Xucker verwenden.

4. Nutze keine Soßen oder Dressing mit Zucker

Schaue dir die Zutaten von Soßen (besonders BBQ Saucen) und Salatdressings an. Am besten schaust du generell auf die Etiketten. Nahezu überall ist Zucker zugesetzt, fast Tonnen von Zucker für gerade mal wenige Löffel Salatdressing. Frisch zu kochen und Soßen selber zuzubereiten, ist natürlich sinnvoller und schmeckt doch auch viel besser.

Weiterlesen: Ernährungsplan zuckerfreier Ernährung – zeitsparende Rezept-Möglichkeiten findest du auch unter den Rezepten im 22 Tage Zucker Detox Programm mit der genauen Anleitung.

Viele geben ihren Speisen reichlich Zucker hinzu, um den Geschmack zu verstärken. Nutze einfach mehr Gewürze und gesunde Fette wie Kokosöl, Olivenöl oder Leinöl. Fett ist ein geschmacksträger.

5. Schlafe mehr, um Zucker abzubauen

Studien haben gezeigt, dass wenn du weniger als 7 Stunden schläfst, deine Hormone verrückt spielen. Ghrelin (Appetit anregendes Hormon) wird vermehrt ausgeschüttet, wohingegen Leptin (dein Sattmacher-Hormon) weniger produziert wird.

Ghrelin: Vermehrt, was zu Heißhunger führen kann.

Leptin: Zu wenig, was deine Sättigung bremst.

Umso ausgeglichener diese Hormone vorzufinden sind, desto ausgeglichner wird deine Stimmung sein und auch dein Körper funktionieren können.

6. Pimpe deine Getränke, um diese gegen Limonade auszutauschen

Peppe dein langweiliges Wasser mit ein bisschen natürlichen Geschmäckern auf. Ein paar Himbeeren oder besonders Gurke geben einen exzellenten Geschmack. Probiere doch gleich mal meine Erdbeerbowle.

Auch ein leckerer Früchtetee oder Kräutertee können super lecker sein. Den gekühlt mir etwas Zitrone und man braucht garkeine süßen Limonaden. Und das alle ohne dick davon zu werden.

Ich mache mir, wenn ich Durst oder Heißhunger habe und Wasser nicht ausreicht, um mich zufriedenzustellen, öfter einen Green Detox Drink aus kaltem Wasser, Vital Protect und Pure Detox von Natural Mojo. Meine Abendroutine. Ich liebe es.

Weiterlesen: Mehr trinken – 25 Tipps, die funktionieren.

7. Putze deine Zähne, um nicht noch mehr (Zucker) zu essen

Wenn du deine Zähne direkt nach dem Essen oder am frühen Abend putzt, dann bewahrt dich dann zum einen davor nochmals zuzulangen und zu essen und zum anderem mindert der einzige Geschmack dein Appetit auf Süßes.

8. Verändere deine Rezepte, um Zucker zu vermeiden

Mit der Zeit kannst du deine Rezepte verändern und dir das Zucker essen abgewöhnen oder zumindestens reduzieren. Die Auswirkungen von Zuckerverzicht und Zuckerreduzierung sind enorm.

Süße Zutaten und Nahrungsmittel, die Zucker enthalten, kannst du Schritt für Schritt austauschen gegen gesündere und vollwertige Nahrungsmittel. Äpfel, Bananen, und Honig geben ebenfalls eine Süße, sind etwas gesünder. versuche dennoch mit Kohlenhydraten generell sparsam zu sein. Es gibt Alternativen zum Süßen, wie Stevia, Xucker oder auch Flavdrops, die auch super leckere Rezepte zaubern.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden, um sie von ihrer Zuckersucht zu befreien. 😉

Weniger Zucker essen: 8 Schritte, die funktionieren. Du kannst sie leicht in deine Ernährung einführen (zuckerfrei) und den Zucker austauschen. Zuckersucht überwinden

Weniger #Zucker essen: 8 Schritte, die funktionieren. Du kannst sie leicht in deine Ernährung einführen (zuckerfrei) und den Zucker austauschen. #Zuckersucht überwinden. (Projekt Zuckerfrei Einkaufen - Ernährungsplan Frühstück, Mittag, Abendessen, Desserts) Zuckersucht und Zutaten austauschen, ersetzen, Zucker weglassen und entwöhnen. Rezepte ohne Zucker, #zuckerfrei leben und kochen. 20 oder 40 Tage Projekt (Diät, Abnehmen) Auswirkungen. Wie Übergewicht, #Diabetes, chronische Krankheiten.

Du liest gerade: Weniger Zucker essen: 8 Schritte, die funktionieren

♥ Teile diesen Artikel mit deinen Freunden ♥

6 Kommentare

  1. ich versuche auch schon seit längerem weniger Zucker zu essen 🙂 es fällt mir aber trotzdem noch sehr schwer… 🙁 bin grad froh, dass du einen Post darüber verfasst hast.. muss wirklich mal Zimt ausprobieren (als Ersatz) 😀 ich liebe nämlich Zimt und bin noch nicht auf die Idee gekommen

  2. Sehr informativer Post liebe Cathi! Leider mein größtes Problem: die Zuckersucht 🙁 Das geht schon beim Frühstück los-Zucker im Kaffee, Zucker beim Porridge, usw…. Obwohl man weiß wie schädlich das ist. Dennoch sind die Folgen nicht direkt ersichtlich & da liegt wohl auch das Problem. Ich sollte zukünftig mehr darauf achten. Danke für deine Tipps! LG Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.