fit-weltweit.de • Ernährung- und Fitness Blog

Fitness für Frauen im Alltag und unterwegs
Allgemein

Die 7 Ernährungstypen im Überblick: Puddingvegetarier, Freeganer …?

 

Wer bist du oder auch: Was isst du?

Frutarier, Vegetarier, Veganer oder Flexitarier. Oder doch Freeganer. Es wird doch immer absurder. Jedoch habe ich mich in einem Typ ganz klar wieder gefunden und zur Hälfte auch in einem anderen Ernährungstyp mit einer gewissen Lebenseinstellung.

 

Was für ein Ernährungs – Typ bist du?

 

Heute mal etwas anders. Ich war vorhin mit einem Freund Kaffee trinken ganz Szene-mäßig im BALZAC COFFEE Schönhauser Allee (Wer mich kennt, kennt auch meine Ironie.).

 

Wie ich zu meinem Ernährungstyp fand!

 

Wir unterhielten uns über Bloggen, Film, Foto und Menschen. Über Charaktere und ENT-scheidungen. Was ja bedeutet sich für etwas und gegen etwas anderes zu entscheiden.

Über Macher und die anderen Menschen, die wissen was zu tun ist und was sie machen wollen, aber nicht wissen wie sie es machen sollen… not easy. Kennen wir bestimmt alle oder?

Der Gang in den Buchladen: Wenn ich schon mal Schönhauser Allee bin, gehe ich meistens noch in den Buchladen und schaue mal was die anderen Foodies und Fitties so machen.

Es ist nicht so, dass ich nicht schon tausend Bücher hätte – aber ich liebe Bücher.

Echtes Papier hat schon was. Obwohl ich auch stolz auf mein erstes eBook bin und sehr gerne Blogs lese. 🙂

Im Store angekommen…. ich sehe nicht mehr durch.

Mich traf ja der Schlag. Auf der Suche nach dem Buch „Darm mit Charme“ von Giulia Enders – verliehen und nie mehr wiedergesehenfand ich alles. Nur nicht das Buch, was ich suchte.

Dafür Cupcakes, Mugcakes, vegan, vegetarisch, detox, clean eating, grünes Leben, Home Gym und einfache Übungen im Fitnessstudio oder Faszien Rolle bis Muskelratgeber und glutenfreie Ernährung bis ‚Leben ohne Zucker‘ und ‚Tumoren mögen keine Himbeeren‘ …. oder so ähnlich.

Gut, aber mein gesuchtes Buch fand ich vorerst nicht.

Dafür ein Geschenk für einen Freund. Schon mal das erste Buch!

 

Jedoch erfreute ich mich das erste Buch von 2 mir bekannten Bloggerinnen gesehen zu haben. Our Clean Journey  von Luisa und Julia mit „Clean Eating“ – ich hatte es euch in meinem Detox Artikel schon einmal verlinkt. Natürlich habe ich ihnen meine Freude sogleich bei Instagram mitgeteilt.

Also ab in die Gesundheitsabteilung

Sooo, ich schwenkte nochmals ab in die Gesundheitsabteilung in der Hoffnung da fündig zu werden.

Und yes: Gleich 4 Stapel Bücher Darm mit Charme – eins ist nun (wieder) meins.

Und ich schaute was es noch so gab.

Alles bla bla und zuviel davon – ich war völlig überfordert und wurde überladen mit Informationen, aber „SeelenGevögelt“ sprach mich doch irgendwie an – kurz den Buchrücken überflogen und die ersten 2 Seiten und zack: Nehme ich.

Ich bin an sich ein Schnell-Shopper: Der erste Eindruck zählt.

– Nun sind schon 3 Bücher in meinem Einkaufswagen –

Obwohl ich vor eins Komma fünf Jahren auch Darm mit Charme schon einmal in den Händen hielt und das Buch noch belächelte und es mich nicht aus den Latschen haute – kaufte ich es nun schon zum zweiten mal!

 


Ähnliche Ernährung-Artikel

[related_posts]

 


 

Warum?

Von gefühlt allen Seiten mit „Hast du das gelesen, Cathi? Voll gut geschrieben.“ bombardiert kaufte ich es, las es und empfehle es heute sogar häufig weiter.

Also auch ein zweiter Eindruck kann fruchten.

Wer ist Veit Lindau?

Weiß ich nicht.

Ich habe es ja nicht so mit Namen – jedes mal zum neuen Jahr versuche ich es mir im kommenden Jahr Namen zu merken. Ich werde besser, aber auch nicht wirklich.

Zu Veit Lindau:

Erst jetzt zu Hause, als ich ihn nenne, fällt mir auf, dass ich den Namen kenne und dem Herrn sogar schon auf Facebook folge.

74.287 „Gefällt mir“-Angaben · 19.214 Personen sprechen darüber“ …. ja gut. 😉

Dass ich seine Sprüche grandios finde und er doch einige mehr als diese eine kleine Taschenbuch herausgebracht hat.

Interessant.

So kann’s gehen.

Das Buch von einem vermeintlich neuem Autor kaufen, den man schon kennt.

Ist die Zeit heutzutage so schnelllebig oder liegt es an meinen Synapsen?!

Also hier mal ein Lob an Thalia – da haben sie dann doch ein Buch sehr gut positioniert!!

Und wie liegts mit den anderen Vegan und Diät Autoren?

 

Attila Hildmann’s ganzen Vegan-Bücher liegen in Augenhöhe, während Jamie Oliver in die Kelleretage ganz nach unten abgewandert ist.

Patrics Heizmann’s Bücher habe ich vermisst. Ihn verfolge ich nun schon ein paar Jahre und finde seine „„Ich bin dann mal schlank““ Buchreihe sehr gelungen, effizient und locker.

Aber vielleicht ist er ausverkauft? 😉

 

Der Beginn meiner ENT-Scheidung

Dieser ganze Besuch bestätigte meine schon da gewesene Einstellung:

Mich nervt das ganze alles langsam ein wenig. Zu viel aufgebauschtes und jeder will den anderen übertrumpfen.

„Viel Spaß“, wenn doch alles schon irgendwie da ist.

Ein Kundin im Buchladen „Wer will denn Grapefruit Muß mit Ingwergeschmack essen? Pfui. Sind Mugcakes die neuen Cupcakes? Ist das nicht das Gleiche?

Ich musste schmunzeln. SO GING ES MIR AUCH !!

ICH BIN 100% FLEXITARIER !!

Was ist ein Flexitarier !??

Der Flexitarier isst alles, jedoch alles in Maßen.

Er konsumiert Fleisch, aber maximal 1x die Woche, aber er tut es !!

Und ja ich finde den veganen Stil klasse, aber ab und zu esse ich nun mal Fleisch und Fisch und will das auch. Was für ein Outing hier. 😉

 

 

Die 7 verschiedenen Ernährungstypen im Überblick:

Nun komme ich mal zum Punkt – zu der Info die du eigentlich suchst.

1. Was ist ein Veganer

Auf den ersten Blick wirkt es als würde diese garnicht essen können.

Nicht ganz richtig 😉 Für den Körper ist vegan – und das steht fest – die gesündeste Lebensweise. Größtenteils basisch und natürlichen ursprungs.

Darauf ist achten ist, dass die Ernährung möglichst clean bleibt – also dass die Lebensmittel so natürlich und unbearbeitet wie möglich konsumiert werden.

Rohkost-Veganer leben also noch besser.

Veganismus ist ein Lifestyle.

Das kann sich auch über die Kleidung, Kosmetik bis zu den Möbeln der Wohnung hinziehen. Ernährungstechnisch wird Nahrung natürlichen Ursprungs verzichtet:

 

Eier, Tiermilch, Honig und daraus hergestellte Produkte wie Molke und Wein.

 

2. Was ist ein Frutarier

Diese sind noch krasser als die Veganer und möchten nicht, das Pflanzen ihretwegen leiden. Das heißt, sie essen die Früchte erst, wenn der Pflanze dadurch kein Schaden zugefügt wurde.

Wenn die Äpfel sozusagen selbst heruntergefallen sind und man sie nicht gepflückt hat. Gegessen werden Früchte, Samen und Nüsse.

Für den Körper auf jeden Fall ein Glücksgriff. Honig wird wohl bei einigen Frutariern akzeptiert.

Wenn die Bienen ihn freiwillig rausgerückt haben oder wie darf ich die Entscheidung verstehen? 😉

 

3. Was ist ein Rohköstler

Diese Form ist auch jeden Fall sehr schonend und gesund für den Körper. Viele Rohköstler leben vegan, obwohl an sich alle Arten von Lebensmitteln erlaubt sind.

Der Knackpunkt hierbei ist, dass die Lebensmittel nicht über 40 Grad erhitzt werden dürfen, damit der Rohzustand erhalten bleibt.

Somit bleiben auch Vitamine und Enzyme enthalten. Guter Grundgedanke. Es gibt reichlich sehr leckere Rohkostrezepte.

 

4. Was ist ein Flexitarier

ICH ICH ICH 😀

Also der Flexitarier darf ab und zu ein Stück Fleisch essen oder Fisch, denn ihnen geht es weniger um den Erhalt tierischen Lebens, als um eine gesunde Ernährung.

Manchen schmeckt Fleisch einfach nicht so gut.

Ok meine Meinung dazu: Mir schmeckt Fleisch leider sehr gut. DAS ist das Problem. Ich esse aus dem Erhalt der Tiere nur sehr wenig Fleisch und verzichte auf tierische Produkte.

Denn auch der Anbau mancher pflanzlicher Produkte ist fragwürdig.

Aber so manch selbst gemachter Bürger, Serrano Schinken oder Sushi landet eben auch auf meinem Teller.

Alles in Maßen. Ich versuche die anderen Mahlzeiten möglichst clean zu halten.

 

5. Was ist ein Vegetarier

Ein Vegetarier verzehrt keine Produkte von toten Tieren.

Von lebenden Tieren schon: Honig, Eier, Milch und die daraus hergestellten Lebensmittel und Zusatzstoffe.

Allerdings sind Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte tabu (Ich kenne auch Veggies, die Fisch essen, aber kein Fleisch?! Ihr auch).

Die Untergruppe Ovo-Vegetarier konsumiert auch keine Milchprodukte und die Lacto-Vegetarier verzichten auf Eier. (Was es alles gibt!)

 

6. Was ist ein Puddingvegetarier

Das finde ich jetzt etwas crazy. Dieses konsumieren kein Fleisch, dafür aber Fisch. Die Gesundheit steht hier wohl nicht so im Vordergrund.

Mehr achten sie darauf, dass kein Tier zu schaden kommt (Stirbt der Fisch von selbst?). Vitamine, Ballaststoffe, Kalorien interessiert sie nicht.

 

[related_posts]

 

7. Was ist ein Freeganer

Klingt auch spannend !

Diese Lebensweise ist eher politisch.

Die Freeganer schließen kein Lebensmittel aus.

Jedoch – und das ist wichtig – darf es nicht aus einem kommerziellen Handel stammen. Vielleicht habt ihr ja schon mal vom „Containern“ gehört?

Bei dem Menschen abgelaufene Lebensmittel aus den Supermarkt Mülltonnen klauen?

Denn Freeganer bevorzugen geschenkte, gefundene, selbstangebaute und weggeworfene Lebensmittel, um auf das Konsumverhalten der Mitmenschen und auf Armut hinzuweisen.

Ich glaube ich bin ein Konsum Opfer 😉 Matcha und Detox Tee, Protein Pulver, Chia Samen und bestes Leinöl etc. finde ich wahrscheinlich in keiner Mülltonne.

OBWOHL man doch als Blogger das ein oder andere geschenkt bekommt. Bin ich also doch auch ein Teil-Freeganer??? 😉 Das wäre doch mal eine interessante Sichtweise.

 

WELCHER ERNÄHRUNGSTYP BIST DU?

Ich aß im Balzac übrigens ein Fladenbrot mit Serrano Schinken und trank einen mittleren Kramell-Soja-Latte-Macchiato. Ist doch voll flexitarisch oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.