fit-weltweit.de

Blog über Fitness, Ernährung und Bewusstsein
Tipps-und-Tricks-Stoffwechselkur
abnehmen

Ernährung: 5 Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Stoffwechselkur Diät – Q&A

Die Stoffwechselkur (SWK) ist schon eine besondere Diät. Du möchtest möglich viel Gewicht in kurzer Zeit abnehmen? Auf gesunde Weise und besonders an den hartnäckigen Stellen wie am Bauch, an den Beinen und am Po?

Ja – dann ist die 21 Tage Stoffwechselkur auch für dich sehr gut geeignet.

Wenn du schon in der Kur steckst, werden dir diese Tipps zusätzlich weiterhelfen.

Du findest auf diesem Blog Rezepte für die Kur.

 

In diese Blogpost habe ich Sport-Tricks und Zutaten für dein Essen zusammengefasst, damit du die 21 Tage der Kur sogar richtig genießen wirst.

Keine Gefühle von Verzicht oder einer klassischen Diät, in der die meisten Menschen leiden und sich auf das Ende freuen.

Das klingt doch gut oder?

Wenn du mehr über die Stoffwechselkur lesen möchtest, kannst du dich hier durch die verschiedenen Artikel klicken.

 

Q&A – Fragen und Antworten zur Kur

1. Darf ich während der Stoffwechselkur Sport machen?

Ja, du darfst Sport machen. Jedoch nur Ausdauersport.

Denn während des Ausdauersports (Cardio) holt sich dein Körper seine Energie aus dem Fettgewebe.

Damit das geschiet, sollte dein Puls bei 110-130 Schlägen pro Minute liegen (Das kannst du an den silbernen Griffen der Cardiogeräte im itnesstudio messen.).

Mit dieser Anzahl an Schlägen greift dein Körper auf langfristige Energie zurück, die aus dem Fettgewebe bereitgestellt wird.

Ist dein Puls bei über 140 Schlägen in der Minute, möchte dein Körper schnelle Energie.

Diese bekommt er aus der Nahrung.

Nahrung liefert kurzfristige Energie.

Da du während der Kur nur energiearme Nahrung futterst (Gurke, Salate, Suppen), hast du kurzfristig kaum Energie zur Verfügung.

Beim Kraftsport benötigst du kurzfristige Energie.

Damit du durch den Kraftsport und die fehlende Energie keinen Heißhunger bekommst:

Vermeide Kraftsport während der Kur und wenn es Sport sein muss, dann nutze Cardioübungen: Crosstrainer, Laufband, Fahrrad und Schwimmen.

Während einer Diät dieser Art baust du reichlich (Fett-)Gewebe ab.

Muskeln wirst du während der Diätphase womöglich nicht aufbauen.

Hier gilt: Erhalte den vorhandenen Muskel durch Ausdauersport und hochwertiges Eiweiß*.

 

2. Womit darf ich mein Essen würzen?

Du darfst jegliche natürliche Gewürze verwenden.

Vermeide Geschmacksverstärker (z.B. Glutamat oder Hefeextrakt) und Gewürzmischungen, die künstliche Zutaten enthalten.

Reine Gewürze wie Curry, Pfeffer, Paprika, Muskat, …. darfst du so viel nutzen, wie du möchtest.

Verwende Himalaya Salz*, Steinsalz* oder Meersalz*. Kein “olles” 19 Cent Jodsalz. generell.

3. Was mache ich nach den 21 Tagen Diätphase?

Nach den 21 Tagen geht das Leben weiter. Es zwingend notwendig, dass du in die “Stabilisierungsphase” gehst.

Ich empfehle diese unbedingt.

Warum?

Damit du dein neues Gewicht stabilisierst und als eine neue Gewohnheit speicherst.

Du nimmst 3 Produkte deiner Vitalstoffe aus der Diätphase weiter.

Du kannst in der Stabiphase nach und nach wertvolle Fette wie Kokosöl, Leinöl oder Olivenöl und langkettige Kohlenhydrate wie Vollkornbrot und Kartoffeln in deinen Speiseplan aufnehmen.

Schritt für Schritt.

Der Körper gewöhnt sich wieder langsam an die Nahrung.

Die Globuli* nimmst du nun nicht mehr.

Durch das Absetzen der Globuli wird A dein Hunger wieder steigen und B werden nun auch keine Depotfett-Zellen mehr aufgesprengt.

Du musst deinem Körper nun also wieder steigend Energie von außen über die Nahrung zuführen.

Nach den Stabilisierungstagen solltest langsam (!) wieder anfangen normal zu essen, sodass du am Ende der Stabilisierungsphase bei deinem normalen Tages-kcal Verbrauch angekommen bist.

 

Zum Grundumsatz multiplizierst du nun mit deinem Aktivitätsindex.

Das Ergebnis ist dein Leistungsumsatz.

Diese kcal Zahl solltest du pro Tag erreichen.

Das ganze kannst du hier berechnen.

 

4. Ich bin Vegetarier oder Veganer – kann ich die Kur machen?

Als Vegetarier ist die Kur relativ unproblematisch.

Du kannst die Fleischprodukte durch andere ersetzen und deine Eiweißportionen aus Eiweiß oder fettarmen Käse ziehen.

Als Veganer benötigst du allerdings ebenso gesunde Fette.

Das wird schwieriger.

Du könntest 1/4 einer Avocado am Tag essen. Diese liefert essenzielle Fettsäuren und ist vegan.

 

Als Protein Shake trinke ich während meines vegangen Entgiftungs-Monat diesen leckeren veganen Proteinhake* ! Den kannst du als Protein Quelle während der veganen Stoffwechselkur nehmen.

 

5. Womit kann ich mein Essen während der Stoffwechselkur süßen?

Du kannst deine Speisen sehr gut mit den Produkten von Xucker süßen.

Da gibt es alles mögliche zum Kochen und Backen. Schmeckt wie Zucker, ist aber naturlich und kein Zucker und kalorienfrei.

Tolles Zeug. Auf Amazon* gibt es eine riesige Auswahl an Produkten und sogar auch Kaugummis*. 🙂

Was mein Favorit unter den Auf-pimp-ern ist: Flavdrops*. Die Sorte Rasberry* ist ein Traum. Du kannst sie in deinen Smoothie (zB Rote Beete Smoothie ), deinen Magerquark oder deine Barbie Protein Pancakes tropfen.

 

Hast du noch Tipps für die Stoffwechselkur ?? Verrate sie uns.

 

PS: Wenn das Gewicht mal stagniert, soll ein Apfeltag helfen. Du isst an dem tag deine Vitalstoffe und 5 Äpfel. 🙂

 

Trage dich in meinen Newsletter ein und bekomme alle Infos zur 21 Tage Stoffwechselkur

Bestätige nach dem Eintragen meine Email und dann bekommst du Informationen zur Stoffwechselkur, das Passwort zu den Stoffwechselkur Beiträgen, die eBook Rabattcodes und passende Informationen. Niemals Spam. Und ich gebe deine Adresse selbstverständlich nicht weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.