fit-weltweit.de

Blog über Fitness, Ernährung und Bewusstsein
Shoe Dog: Phil Knight von Nike
Buchempfehlung Business

5 Erfolgstipps, die wir vom Nike Gründer Phil Knight lernen können

In deinem Business erfolgreich sein, möchtest du das? Möchtest du das tatsächlich? Bevor du anfängst diesen Post zu lesen: Worin möchtest du erfolgreich sein? Warum möchtest du erfolgreich sein? Möchtest du, dass sich die Mensch an dich (zurück) erinnern oder bist du mit (d)einem Durchschnittsleben zufrieden?

5 Erfolgstipps von Phil Knight von Nike, die dein Leben und dein Business verändern werden!

Nehme dir nun 5 min und denke darüber nach, was du tatsächlich möchtest:

Schräg. Anders. Erfolgreich: Phil Knight.

Wir kennen das bekannte Nike Zeichen, welches Knight (78) als “Swoosh” taufte. Doch was soll das überhaupt sein – ein Swoosh? “Das ist das Geräusch von jemandem, der an dir vorbei zieht.” sagte der Gründer damals auf der Sport Messe, (Ich bekomme Gänsehaut, liebe Leser.), wo er das erste mal seinen noch verhunzten ersten Schuh umringt von anderen Sportartikeln, vorstellte und der Hit der Messe wurde. Und das VORBEIZIEHEN hat er sich anscheint zur Lebensaufgabe gemacht.

Höher.

Weiter.

Schneller.

Unangefochten an der Spitze – mit Abstand.

Die beliebteste Sportmarke der Welt zu schaffen. Was muss das für ein Gefühl sein?! An anderen Marken, wie adidas vorbeizuziehen, obwohl Nike später auf den Markt stürmte. Genau da liegt der Grundstein des Erfolgs !

1. Erfolgstipp: Die Gründung – Glaube an dich und dein Produkt/Dienstleistung

Schon bei der Gründung musst du wissen, dass es was ganz großes ist, was du schaffen wirst. Keine x-beliebige Firma, kein unnützes Produkt, keine Kopie, sondern ein WOW! Auch damals gab es Turnschuhe. Schön. Doch der Nike Schuh – der kultivierte das “Joggen”. Eine neue Ära brach an. Ein Kult und ein Trend bis heute.

Es wurde gekämpft, bis der Swoosh an allen vorbeizog. Unangefochten heute an der Spitze hat Phil Knight seine Konkurrenz überholt und weiterhin neue Ziele. Den Vorsprung zu seinen Verfolgern vergrößern !!

Zum Thema Glauben: Phil Knight erbaute eine Art Disneyland für Sportler, wo der Spaß und der Sport an erster Stelle standen. Nikes Mitarbeiter trafen bei ihrem morgendlichen Workout zufällig auch prominente Sportler wie LeBron James oder Mo Farah beim Training. “We serve athletes” bekam eine neue Bedeutung – Mitarbeiter waren ein Team – wie im Sport.

2. Erfolgstipp: Utopische Ziele setzen – “Wer sein ziel weit steckt, hat viel Raum zu wachsen.”

Heutzutage wird Größenwahn (leider) verteufelt und mit Augenrollen bestraft, dabei kann dir gerade diese Eigenschaft auch mal richtig Feuer unter dem Hintern machen. “Das schafft man nicht.”, “Das ist nicht normal.” oder “Höre auf zu spinnen!” sind Aussagen, die erfolgreiche Menschen nahezu jeden Tag hören.

Dazu kann ich nur sagen:

Wer ist “man”?

Mit diesen Bremsen möchte ein erfolgreicher Mensch nichts zu tun haben.

Was ist “normal”?

Erfolgreiche Menschen sind nicht normal, deswegen sind sie erfolgreich. Sie heben sich von der Masse, der Norm,  ab!

Höre auf zu spinnen!

Du kannst alles erreichen was du dir vorstellen kannst. Die Frage ist: Was kannst du dir alles vorstellen?

Demnach: Setze dir Ziele, die DU dir vorstellen kannst. Der Rest des Weges entsteht beim Gehen !!

Extratipp: Setze dir erneut höhere Ziele, wenn du dir vorstellen kannst, schwierigere Gipfel zu erklimmen.

(Selbstzweifel ausschalten. Lese auch: 50 Tipps für ein stärkeres Selbstbewusstsein)

3. Erfolgstipp: Sei verrückt und sei anders. – Sei (d)eine Marke

Sei du selbst. Laufe herum, wie du magst und verstelle dich nicht für andere. Werde selbst zu einer Marke.

Sei es Steve Jobs, der Apple Gründer, der barfuß wie ein stinkender Iltis zur Arbeit kam und anfangs nur nachts arbeiten durfte, damit die anderen Mitarbeiter nicht gestört werden.

Oder Knight, der immer eine Sonnenbrille trug und diese nicht einmal für das öffentliche Foto der Nike Website abnimmt. Er läuft ebenso unpoliert rum und hält auch nicht viel von öffentlichen Auftritten. In seinem japanisch eingerichteten Büro ist schuhverbot (ähnlich Jobs). Die wenigen Leute, die Phil zu sich ins Büro lud, durften an der Tür brav ihre Treter stehen lassen und barfuß eintreten.

Sei dir bewusst: Wenn du etwas geniales zu bieten hast und die Leute etwas von dir wollen, musst du dich nicht verstellen. Und ich finde: Gerade deshalb wollen die Leute etwas von dir, weil DU BESONDERS BIST !

 

4. Erfolgstipp: Sei mutig, meide nicht die Risiken und suche nach Probleme

„Auch aus Steinen,
die einem in den Weg gelegt werden,
kann man Schönes bauen.“ 
Goethe

Laut Lexikon ist ein Problem eine “schwer zu lösende Aufgabe” und genau das trifft zu. Du benötigst andere und neue Wege, steinigere, aber der Gipfel möchte erklommen werden. Dazu brauchst du Kraft, Ausdauer und auch Mut. Denn oben wird die Luft dünn!

Neue Märkte erobern, florierende verteidigen, die Marke maximal dehnen, ohne sie zu beschädigen und keinen mehr an sich vorbeilassen, den man mal überholt hat: Die Aggressivität der Nike Strategen steht der ihrer Spitzensportler in nichts nach.” schreibt das manager magazin in ihrer Swoosh Story.

Traue dich auch mal Wege zu gehen, die untypisch sind. Plane nicht bis ins letzte Detail. Lege los, laufe los. Natürlich kannst du abrutschen und hinfallen, dir die Knie aufschlagen, aber solange du nicht oben angekommen bist, wirst du aufstehen und weitergehen. Wenn du deinen ersten Berg erklommen hast, suche dir einen höheren und danach einen noch höheren – neue Probleme, neue Ziele und dann mache dich auf die Reise! Schaffe neue Produkte, gehe neue Wege und verbessere das, was schon existiert.

„Die Schwierigkeiten wachsen,
je näher man dem Ziele kommt.“
Goethe

5. Erfolgstipp: Nehme dir kreative Auszeiten – Eine Idee braucht Raum zum Gedeihen

Ideen entstehen nicht am Arbeitsplatz – Business-wissen.de schreibt: “Über 93 Prozent der Mitarbeiter haben ihre besten Ideen nicht am Arbeitsplatz. Sie sind gestresst, abgelenkt und ihre Kreativität wird von der Unternehmensführung nicht erwünscht oder gar unterdrückt.”

Die besten Ideen kommen zu hause, beim Joggen, beim Spazieren, Rad fahren, beim Sport generell oder beim Dösen.

Du musst dich wohl und geborgen fühlen und eine positive Stimmung haben. Demnach nehme dir gerade in einem kreativen Tief eine Auszeit, mache dir einen Espresso oder Tee…. lasse dich auf die Coach sinken und döse. Spinne herum (siehe Tipp 2) und lasse deine Gedanken mal Spaß haben.

Phil Knight (Nike), Steve Jobs (Apple), die Gründer von Amazon, Facebook, Tesla und Google haben doch einige gemeinsame Eigenschaften, die sie zu den erfolgreichen Menschen, Marken und Weltmarktführern gemacht haben. Alle haben die 5 oben genannten Punkte gelebt. Jeden Tag bis heute.

 

Phil Knight: Eine Mischung aus Inszenierung und ein Geheimnis zugleich.

Knallhart, erfolgsbesessen und sektenhaften

schreibt das manager magazin.

 

In seinem am Mittwoch erschienenen Buch Phil Knight “SHOE DOG” – Finanzbuch, 448 Seiten, 19,90€ (hier ansehen) beschreibt Knight die vielen unberechenbaren Risiken, die niederschmetternden Rückschläge, die skrupellosen Konkurrenten, die zahllosen Zweifler und Widersacher, die abweisenden Banker, die etlichen Male, wo er knapp einer Katastrophe entging, ebenso wie seine vielen triumphalem Erfolge…..

 

Ich habe mir das Buch letzte Woche bei Amazon vorbestellt und heute aus der Packstation abgeholt, verbunden mit einem langen Spaziergang mit meinem Hund und Zeit zum Nachdenken. Ich wollte erst garnicht über dieses Thema schreiben, aber die Ideen dazu kamen beim Spazieren….. immerhin 6,62km und 7628 Schritte. In der Zeit kann die kreative Fabrik arbeiten.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit deinen Freunden.

Shoe Dog: Phil Knight von Nike
Shoe Dog: Phil Knight von Nike

2301

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.